Beiträge von Nanni

    Guten Abend zusammen!


    Ich bin momentan nur unregelmäßig hier, weil so viel anderes zu tun ist. Aber jedes Mal wenn ich hier reinschaue, freue ich mich über die vielen schönen Beiträge und Bilder! :) Deshalb hier ein kleiner Sonntagsgruß mit meinem Lieblingsbild des kurzen Waldspaziergangs diese Woche!



    Liebe Grüße uns bis bald,


    Nanni


    Das ist eindeutig ein Birkenpilz. Auch ohne Schnittbild.


    Meine Fresse, Joey... du scheinst sehr unbedarft zu sein. Vielleicht mal die basics aus nem Pilzbuch entnehmen.


    Hallo zusammen und hallo René!


    Also diesen Ton bin ich ja aus diesem Forum überhaupt nicht gewohnt... und ich finde es schön, dass hier jeder ,egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Pilz-Experte, Fragen stellen und zu Wort kommen darf. Klar ist der Birkenpilz wenn man ihn kennt ein einfach zu erkennender, aber wenn man noch sehr wenig Erfahrung mit Pilzen hat und unsicher ist nachzufragen, finde ich klug und unterstützenswert.
    Wie schon gesagt wurde - jeder hat mal klein angefangen!


    Und zum Thema Birkenpilz: vor ein paar Tagen über dieses Exemplar gestolpert. Im Wald schon über die Hutfärbung des Raufußes für ungewöhnlich befunden und dann die Überraschung beim Durchschnitt- aber seht selbst!





    Rötender Birkenpilz würde ich sagen! Vorher noch nie gesehen...


    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag (hier bei uns mit schönstem Frühherbstwetter - muss gleich nochmal ne Runde in den Wald! ;-))


    Nanni

    Hallo liebe Pilzfreunde!


    Gestern habe ich unter Eichen und Buchen diese auffälligen (Mini-)Exemplare gefunden.






    Die meisten Fruchtkörper waren noch sehr klein, zwei etwas größere habe ich zur Bestimmung mitgenommen.
    Etwas schwer habe ich mich getan bei der Überlegung Violetter Schleierling (Cortinarius violaceus) oder Purpurfleckiger Klumpfuß (Cortinarius purpurascens). Gelandet bin ich beim Purpurfleckigen Klumpfuß , da der Hut eher bräunlich und der Geruch angenehm pilzig ist.


    Hier nochmal die Schnittbilder von zuhause.




    Was meint Ihr??? Welcher es auch ist - für mich ist es ein Erstfund und ich finde ihn wunderschön!


    Liebe Grüße von Nanni

    Huhu!


    Generell kann man Röhrlinge mit gelben Röhren ohne Netz am Stiel essen. Bei Deinen Exemplaren wäre ich dennoch skeptisch, die Rotfußröhrlinge werden schnell matschig und sollten dann nicht mehr verzehrt werden. Wenn sich der Pilz wie ein Schwamm zusammendrücken lässt - besser auf den Kompost mit dem Exemplar!


    Lieben Gruß von Nanni

    Hallo zusammen!


    Die Stäublinge sind los... Massenhaft habe ich sie heute gesehen. Außer den Flaschen- gab es auch noch Birnenstäublinge. Einfach schön anzusehen, auch wenn sie kulinarisch eher weniger interessant sind... ;)




    Diese wunderschöne Stäublings-Täublings-Duett war heute mein Highlight, das möchte ich Euch zeigen:




    Fürs Körbchen und damit fürs Abendessen gab es zum Glück auch wieder was...



    Und zum Schluss noch diese kleinen Exemplare auf einem vergammelnden Täubling - faszinierend!



    Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag Euch allen!


    Nanni


    Auch sehr schön, Beli! :alright:


    Aber ich gebe zu, ich habe auch fast immer was dabei, in dem man zur Not Pilze transportieren kann, also Jutebeutel in der Regel. Nicht optimal, aber gut zu verstauen und es ist ja auch nur für den "Notfall". ;)


    Lieben Gruß!

    Danke Pablo!


    Ein leichtes Blauen kam nach einer Weile tatsächlich noch dazu. Hatte das "Fotomodell" erstmal zur Seite gelegt und die anderen Pilze geputzt und als ich dann wieder danach gegriffen habe, habe ich es gesehen (allerdings nicht mehr fotografiert).


    Liebe Grüße!

    Guten Abend!


    Heute frei gehabt, super Wetter :) was liegt da näher, als noch mal in den Wald zu gehen??? Es gab seeeehr viele Täublinge (an die ich mich nicht so recht ranwage), Perlpilze (sämtlich madig) und viele kleine überständige Rotfüßchen.


    Ganz am Ende der Tour bin ich über eine kleine "Plantage" dieser schönen Schätzchen gestolpert, sollte Ziegenlippe sein, oder??? Buchen und Eichen drumherum. Etwas irritiert bin ich durch die rötliche Stielbasis im Schnittbild, kann das auch ein Rotfußröhrlings-Variante sein? Besonders auffällig waren die leuchtend gelben Röhren, so dass ich auch schon an den Goldporigen Röhrling gedacht habe. Ach Mensch - jetzt dachte ich wenigstens mit Röhrlingen kenne ich mich einigermaßen aus... und jetzt weiß ich es doch wieder nicht! Bestimmt wisst Ihr es besser...!


    Hoffe Ihr hattet einen entspannten Start in die Woche! :cool:


    Liebe Grüße von Nanni!

    Hallo Norbert!


    Das sieht ja ganz reizend aus, Dein Revier! :) Und dass die Mischpilzpfanne geschmeckt hat glaube ich sofort!!!


    Lieben Gruß,


    Nanni


    Wenn ich sie hochlade, sind sie richtig ausgerichtet, wenn ich sie dann in den Beitrag einfüge, werden sie irgendwie nochmal gedreht und sind dann so wie sie sind... Ich weiß auch nicht, was ich falsch mache... :huh:


    Aber trotzdem danke, Ole!


    Nanni

    Hallo an alle!


    Ich war heute schon wieder im Wald... ;) tagsüber frei bei Nachtdienst und freies Wochenende laden ja auch geradezu dazu ein!


    Heute habe ich nach langer Zeit mal wieder den Paraditischen Filz-Röhrling auf "seinen" Kartoffelbovisten gefunden! Die begeistern mich immer wieder, deshalb will ich ein paar Bildchen mit Euch teilen! :)


    Liebe Grüße,


    Nanni


    P.S. Weiß wirklich keiner einen Rat bezüglich der Fotos? Ich bekomme die einfach nicht gedreht... :(

    Vielen Dank Euch!


    Da lag ich ja mit meiner eigenen Bestimmung völlig daneben... :shy:
    Aber wie gesagt - mit meiner Lamellenpilz-Kenntnis ist es auch nicht so weit her... Schön, dass es hier so viele Experten gibt!


    Liebe Grüße,


    Nanni

    Hallo zusammen!


    Dieses Einzelexemplar stand mir heute im Wald vor den Füßen.


    Standort: unter Fichte
    Geruch: sehr schwach pilzig
    Geschmack: auch sehr schwach, auf jeden Fall nicht scharf oder bitter
    Bilder siehe unten.


    Ist das ein Gemeiner Erdritterling? So hätte ich ihn bestimmt. Aber mich stört, dass der Stiel nicht weiß ist. Und ich traue meinen eigenen Lamellenpilz-Bestimmungs-Qualitäten nur sehr bedingt ;-) deshalb liegt das hübsche Exemplar jetzt auf dem Kompost.


    Weiß es jemand besser als ich???


    Nanni

    Hallo zurück!


    Du hast Netzstielige Hexenröhrlinge gefunden, zumindest auf dem dritten Bild gut und auf dem letzten Bild teilweise zu erkennen. Die ersten beiden Exemplare sind so überständig, dass da eine Bestimmung nicht mehr zweifelsfrei möglich ist!


    Lieben Gruß,


    Nanni


    Wenig befahren und Wirtschaftswege... ;-)
    Und wir vertragen die Netzhexen zum Glück auch mit Alkohol gut, also darf es generell auch ein Weinchen sein! :-) Nur heute nicht, muss heute Nacht arbeiten!


    Liebe Grüße!


    P.S. Kann mir jemand sagen, was ich mit den Fotos falsch mache, dass die so verdreht erscheinen??? Versteh ich nicht...
    [hr]


    Hallo Nanni,
    In der Hohen Ward bin ich auch gelegentlich unterwegs, allerdings nicht so sehr auf Speisepilzsuche. Nett, dass noch weitere Münsterländer/innen im Forum sind.
    Die Netzhexen sind dieses Jahr wirklich auffällig zahlreich.
    LG Irmtraud


    Genießen wir es! In den letzten Jahren war im Münsterland ja eher Röhrlings-Flaute... oder ich habe an den falschen Stellen geschaut... ;-)


    Liebe Grüße!

    Hallo zusammen!


    Ich freue mich in den letzten Tagen so sehr über die Röhrlinge am Wegesrand (überwiegend Netzhexen), dass ich heute mit meiner besten Freundin eine Tour in die Hohe Ward gemacht habe, um zu schauen, was dort zu finden ist... und, was war? Fast nix im Wald... außer Samtfußkremplige, die ich ja auch sehr schön zum Angucken finde!


    Aber wir wollten ja was für die Pfanne ;-) also kurzerhand wieder zum Wegesrand und die nachgeschobenen Netzhexen eingesammelt! Hm, lecker!!! :-)


    Liebe Grüße an alle!


    Nanni

    Hallo Maria!


    Ich habe mit den Täublingen auch so meine Probleme... ;-)
    Aber Dein Fund ist wirklich schön! Gefällt mir sehr... Ich war heute mit meiner besten Freundin auf Pilztour und bei uns gibt es zur Zeit auch Täublinge in Hülle und Fülle! Ich werde mich wohl auch nochmal mit ihnen auseinander setzen müssen...! ;-)


    Lieben Gruß!


    Nanni