Beiträge von Andreas.Roland.Braun

    Hallo zusammen,


    bei dem ersten (obersten) Foto würde ich auf Spitzmorchel tippen.


    Wie ist das denn bei den unteren? Können das auch Spitzmorcheln sein? Die sehen etwas "breiter" aus, was aber vielleicht mit dem Entwicklungsstand zu tun haben könnte.


    Ich freue mich über Hinweise, vielen Dank.


    LG,


    Andreas-Roland



    Deutschland, BW, Umgebung Offenburg, auf Rindenkompost über einem Pflanzenbeet, 26. April 2021



    Hallo zusammen,


    könnte das hier einmal mehr der Stäublings-Schleimpilz (Enteridium lycoperdon) sein? Ich freue mich über eine kurze Bestätigung/Korrektur.


    Herzlichen Dank & viele Grüße,


    Andreas-Roland


    Deutschland, BW, Ortenaukreis, Offenburg, an einem alten Wurzelstock, 18.04.21


    Hallo,


    könnte das hier ein Stäublings-Schleimpilz (Enteridium lycoperdon) sein? - Größe ca. 8 cm, an einem Holzklotz im Garten.


    Ich freue mich über Hinweise/ Meinungen!


    Viele Grüße,


    Andreas-Roland


    Deutschland, BW, 77694 Kehl, 01.04.2021


    Hallo zusammen,


    könnte das hier - beim Aufräumen im Garten an einem alten Kiwiast gefunden - ein Zitterling (Tremella sp.) sein? Bild vom 20.02.2021.


    Über Hinweise und ggf. eine Bestätigung würde ich mich freuen.


    Ganz herzlichen Dank,


    Andreas-Roland





    Hallo zusammen,


    ich erlaube mir nochmals, zwei aktuelle Fotos einzustellen. Beide Umgebung Offenburg, Ortenaukreis (BW), Wiese bzw. Garten.


    Falls eine Bestimmung möglich sein sollte, würde ich mich über Hinweise freuen. Auch ggf. darüber, was in Frage kommt, wenn eine genaue Ansprache nicht möglich sein sollte.


    Herzlichen Dank wie immer!


    VG, Andreas-Roland



    Hallo zusammen,


    ich habe heute zwei Fragen:


    1) Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sich bei den großen, hellbraunen Pilzen um Fruchtkörper irgendwelcher Hallimasche handelt?


    2) Zudem sind auf dem zweiten, unteren Foto bei der Aufsicht auf die Schnittfläche des liegenden Stamms in der unteren Bildhälfte noch kleinere, dunkelbraune Fruchtkörper mit hellem Rand zu sehen, die im Bereich des Splintholzes wachsen und auffällig gewellt sind. Worum könnte es sich denn da handeln?


    Für Rückmeldungen/Hinweise bin ich wie immer dankbar und würde mich sehr darüber freuen!


    Viele Grüße


    Andreas-Roland



    Hallo zusammen,


    für mich ist das ein Schopf-Tintling. Könnte mir das jemand bitte bestätigen oder mich natürlich auch ggf. korrigieren? Anbei Aufsicht und Seitenansicht.


    Herzlichen Dank und viele Grüße,


    Andreas-Roland


    Deutschland, BW, Ortenberg (Ortenaukreis), 18.10.2020.


    Hallo zusammen,


    hier kommt doch außer Riesenbovist wohl nichts anderes in Frage?


    Und: Weiß jemand vielleicht, ob Weinbergschnecken an den Fruchtkörpern fressen?


    Vielen Dank und herzliche Grüße,


    Andreas-Roland


    Deutschland, BW, Ortenaukreis, Umgebung Offenburg, 21. September 2020


    Hallo zusammen,


    kann jemand erkennen, was das für Pilze in einem Hochbeet sind? Geht das in Richtung Schirmlinge?


    Ich freue mich über jede Rückmeldung, herzlichen Dank!



    Deutschland, BW, Ortenaukreis, Renchen, in einem Hochbeet.



    Hallo,


    für mich ist das hier ein noch junger (Sammel-)Fruchtkörper eines Schwefelporlings. Auch das Substrat (Kirschbaum) passt gut.


    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand meine Vermutung bestätigen oder mich ggf. natürlich auch korrigieren könnte, vielen Dank!


    Herzliche Grüße,


    Andreas-Roland



    Deutschland, BW, Ortenaukreis, Mittleres Kinzigtal/Schwarzwald, an Kirsche (Prunus), 30.07.2020


    Hallo zusammen,


    ich vermute hier einen Riesenporling (Meripilus giganteus), bin mir wegen der etwas gelblichen Färbung aber unsicher. Andererseits wüsste ich nicht, was bei der Größe (Durchmesser mehr als ein Meter, Höhe ca. 50cm) überhaupt passen könnte. Wuchsfort und Standort (Laubbaum-Stumpf) sind auch typisch.

    Weiter unten müssten noch Fruchtkörper einer anderen Art zu sehen sein (kleiner, dunkelbraun mit weißem Rand?)


    Ich freue mich über und danke wie immer für Hinweise, vielen Dank.


    Deutschland, BW, Umgebung Kehl-Bodersweier, September 2019


    Hallo zusammen,


    ich vermute hier zwei Knollenblätterpilze, schon aufgrund der halbunterirdischen Knolle.


    Ist diese Schlussflogerung zulässig? Oder kommt noch etwas anderes in Frage?


    Auch hier bin ich wie immer für Hinweise dankbar.


    Viele Grüße,


    Andreas-Roland



    Deutschland, BW, Ortenaukreis, Lautenbach, in einem Tomaten-Gewächshaus, 27.08.2019



    Hallo,


    ich nehme an, dass das ein Fuligo sp. ist (Lohblüte), ob aber z.B. die Gelbe Lohblüte (F. septica) wird sich anhand der Bilder nicht mehr sicher sagen lassen?!


    Oder hat da jemand einen Verdacht/Vermutung?


    Ich freue mich wie immer über alle Hinweise, VIELEN DANK!


    Herzliche Grüße,


    Andreas-Roland



    Deutschland, Baden-Württemberg, Ortenaukreis, Umgebung Oberkirch, in einem Garten, 2. Juli 2019



    pilzforum.eu/attachment/268128/

    Hallo zusammen,


    ich tippe hier auf Hexeneier (noch im Boden) einer (Stink-)Morchel.


    Kann mir das viell. jemand bestätigen oder mich gerne auch korrigieren? 'würde mich freuen, viele Dank!


    Herzliche Grüße,


    Andreas-Roland


    Deutschland, BW, Offenburg, 17.05.2019


    Hallo zusammen,


    ich nehme an, dass das alles Hallimasche sind, die auf bzw. über den Wurzeln eines gefällten Baums im Garten wachsen. Aber vielleicht weiß es ja jemand noch genauer oder kann mich auch korriegieren. Jedenfalls freue ich mich über Hinweise.


    Herzlichen Dank,


    Andreas-Roland


    Deutschland, Baden-Württemberg, Umgebung Offenburg, in einem Garten, 4. November 2018