Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Jorge am

bekannte und unbekannte

  • Guten Abend miteinander,


    nach einer Woche konnte ich endlich mal wieder in den Wald. Hier scheint es so, als wäre gerade erstmal eine Pause mit essbaren Pilzen. Nur die kalhlen Kremplinge (zumindest halte ich sie dafür) gibt es zu Tausenden. Man kann ja keinen Schritt gehen ohne sie zu zertreten.


    Dafür war mal ein wenig mehr Zeit zum fotografieren.


    Da wäre das, was wir immer als Ziegenbart bezeichnen. Sehen toll aus und gibt es sehr viel zur Zeit:

    Sagt mal.. sammelt das eigentlich jemand von euch?


    Dann noch sehr viele von diesen hier. :-) Es gibt einfach keinen schöneren Ablick als schöne Fliegenpilze. oder?


    Und dann hatte ich, als ich im vorbeigehen diese hier sah die "intuitive Gewissheit" das es grüne Knollenblätterpilze sein müssen.


    Sind es welche? Das Pilzbuch schriebt sie wachsen nur unter Eichen, und wie man sieht war es ja so. Auch sonst hatte alles soweit gepasst.
    Ich fand es nur komisch dass ich da so eine Eingebung hatte.


    Und dann habe ich noch diese hier gefunden: Sowas habe ich noch nicht gesehen und finde sie recht originell... Weiß jemand was das ist. Ich habe keine Bücher wo so etas drin steht.



    viele Grüße und einen schönen Abend



    Jens

  • Hallo,


    denke, dass was Du Ziegenbart nennst heisst eigentlich Klebriger Hörnling. Der Ziegenbart ist eigentlich ein anderer Pilz = Golggelbe Koralle. Klebriger Hörnling ist nicht geniessbar = schmeckt nicht, ist sehr zäh und soll unbeschadet den Magen-Darmtrackt wieder verlassen :D. Manche nehmen ihn um zu dekorieren.


    Ich denke auch, dass Du hier einen gelben Knollenblätterpilz gefunden hast, denn der Grüne KBP hat eine Volva um die Knolle, Dein Pilz scheint dies nicht aufzuweisen.



    Gruss Jorge

    Genieße jeden Tag, aber nicht jeden Pilz, es könnte sonst Dein Letzter sein

    100 Pilzchips

    Einmal editiert, zuletzt von Jorge ()

  • vielen Dank für die schnellen Antworten,




    ich bin natürlich schon etwas enttäuscht das es sich bei meinem spektakulären Baumpilz um so etwas ordinäres wie einen Schmutzbecherling handelt. :crying:


    Habe mir den gelben gerade mal angeschaut und muss sagen das die Ähnlichkeiten schon Frappierend sind. Nur komisch das er so Lindgrün war.
    Sieht man auf den Fotos auch nicht so richtig. Habe extra nicht geblitzt, kommt aber trotzdem nicht so richtig rüber.


    Grüße


    Jens

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.