Kurze Frage zum Kabol

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 2.008 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Tanker.

  • Hallo Gigaasi !
    Beim Karbolchampi läuft der Stiel besonders an der Basis nach Verletzung oder bei Reibung sofort gelb an .
    Gruss Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

    Chipcounter : 115

  • also karbol bzw. neuer name PHENOL ist geruchsmäßig dermaßen intensiv, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass du es fast trotz deinem schnupfen (...gute besserung!) spüren würdest...hatte neulich auch ein paar von den biester in der hand...absolut wiederlich...



    vgr

  • Hallo Tanker !
    Viele haben den schon in erhitztem Zustand (da verschlimmert sich der Geruch noch ) verspeist , ohne den Geruch wahrzunehmen , also so intensiv wird er offensichtlich nicht von allen empfunden zumal es auch noch vom jeweiligen Fruchtkörper altersbedingt auch noch Abstufungen dahingehend gibt .
    Gruss Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

    Chipcounter : 115

  • yo, das mit den alterstufen kann ich mir schon vorstellen...d ding riecht eigentlich überwiegend am stielbasis, also wenn man den abschneidet kriegt man nen "schönen großen champignon :-)"...fast


    vgr

  • Zitat

    Stiel war sofort gelb,daher wohl kabol


    ...ahmmm ganzgenau genommen falsch..


    die gelbe verfärbung überlappt sich mit dem phenolgeruch,hat aber nen ganz anderen herkunft in dem pilz. das gelbe entsteht aus diazamerocyanin 2 und p-hydroxyphenylazo derivaten der glutamin säure (also eine aminosäure, die normalerweise ein bestandteil der proteine ist)...


    phenol ist da eine völlig unabhängige substanz


    vielleicht zu viel chemie für diesen forum, aber schaden kann es nicht


    vgr