Super Tag

Es gibt 25 Antworten in diesem Thema, welches 13.077 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Lesmona.

  • Hallo Pilzfreunde,
    heute habe ich mit meiner Freundin zusammen wirklich Glück gehabt!
    Pfifferlinge, Fichten-Steinpilz, Kiefern-Steinpilz, Parasol, Maronenröhlinge, Gold-Röhling.


    Suuuper :P!


    Und alles zusammen .



    Gruß aus Wiesbaden
    Franz

  • Hi Franz,


    da hast du ja ein paar schoene Pilzchen gefunden, insbesondere die Steinpilze aber auch die Pfifferlinge - von denen gibt's hier bei uns um Stuttgart herum leider fast ueberhaupt keine, ich habe zumindest bis jetzt noch nie einen gesehen.


    Wuensche viel Vergnuegen beim Verputzen dieser Gaumenschmeichler,
    Stefan.

  • Hi Dirk,


    wie weit bist du denn von Stuttgart aus gefahren ? Habe gehoert im Schwarzwald soll es auch reiche Vorkommen geben, das ist mir aber dann doch zu weit... Zumindest bin ich hier mit Parasolen und auch Steinis reich gesegnet.


    Gruessle,
    Stefan

  • glückwunsch zu deinem klasse fund!


    hier bei mir im taunus,finde ich leider überhaupt keine pfifferlinge.:(
    werde die tage noch mal auf die suche gehen.


    das klima müsste passen.


    p.s.würde mich freuen,mal ein paar leute kennenzulernen,
    die auch im taunus(sandplacken,fuchstanz...) unterwegs sind.


    gruß


    HB

  • Hallo


    Ich bin seit einiger Zeit in Brandenburger Wäldern unterwegs und ich muss sagen, dass hier nichts zu holen ist. Ab und zu mal einen madigen Steinpilz und vereinzelt findet man mal eine vertrocknete Marone. Ansonsten gibt es hier nichts, was ich mal auf den extrem heissen Sommer schiebe...

  • Hi Leute !


    Bei mir (in Niedersachsen, genauer Lüneburger Heide) sieht es momentan auch nicht toll aus..
    Ich war gestern los und habe 2 Steinpilze gefunden und eine zu alte Krause Glucke.. Ich glaube bei uns ist die Pilzsaison fast durch.. zum Glück hatten wir die Steinpilzschwemme Ende August (20 Gläser eingekocht :plate::))


    Na ja, mal schauen.


    Beste Grüße und Fundwünsche ;)

  • Tach auch,


    hier um Stuttgart kann man jetzt von einer richtigen Steinpilzschwemme reden, heute habe ich in 3 Stunden ueber 50 Steinpilze im besten Alter gefunden, dazu nochmal die gleiche Menge im ausgewachsenen und meist madigen Zustand, die ich dann auch stehen liess. An manchen Stellen sind bis zu 10 ausgewachsenen Pilze (10-20cm) nebeneinander gestanden !


    Ich denke in den naechsten Tagen wird das noch so weitergehen, wenn das Wetter so bleibt.


    Also auf die Beine, waere doch schade wenn nur die Schnecken und Maden was davon haben ;)


    Gruessle,
    Stefan

  • Hi Dirk,


    ich wohne in Filderstadt, das ist ungefaehr 7-8 km suedlich von Kemnat (habe frueher in Heumaden gewohnt). Im Siebenmuehlental wirst du schnell fuendig werden, ist uebrigens ein Auslaeufer vom Naturpark Schoenbuch, von dem hier auch schon manche Leute geschrieben haben dass es viele Pilze dort gibt.


    Richtung Schorndorf bzw. Schwaebisch G'Muendt gibt es aber auch reiche Pilzgruende, die zum Schurwald gehoeren.


    Gruessle,
    Stefan

  • Hallo,


    heute steht der Wald mal wieder so richtig voller Pilze!


    Röhrlinge unterschiedlichster Arten, Parasole, Safranschrimlinge, Schopftintlinge - was soll ich noch alles aufzählen? Einzig der Steinpilz macht sich (noch?) rar. Ein schönes Exemplar, frisch gewachsen und vollkommen wurmfrei, konnte ich allerdings in's Körbchen legen.


    Und so gab es heute bei uns zu Mittag Hirschkalbfilet auf einem Bett von Waldpilzen mit Apfelstücken und Preiselbeeren. Köstlich!


    Eine Krause Glucke von sicher über einem Kilo habe ich ausgelassen, weil ich grundsätzlich immer nur für eine Mahlzeit sammele. Sie schien ganz frisch und wird (hoffentlich) auch übermorgen noch da sein...?


    Beste Grüße


    Manfred
    (pfefferling)

  • Tach Manfred,


    das klingt sehr gut, Hirsch und Reh gehoeren auch zu meinen Lieblingsgerichten und das ganze mit frischen Waldpilzen und Rahm gewuerzt - leckaa ! Bei mir kommen auch spaeter Freunde zu Besuch mit denen ich dann erstmal in den Wald zum Schwammerlsammel gehe um danach eine hoffentlich ueppige Mahlzeit zubereiten zu koennen.


    Aber was ich bereits gestern im Wald gesehen habe, haette ich frueher nicht fuer moeglich gehalten: Egal wo man hingeht, ueberall stehen die Steinpilze im wahrsten Sinne des Wortes in Massen rum, meistens in Gruppen zu mehreren Stueck. Im Abstand von in der Regel 25 Meter kommt dann spaetestens die naechste Gruppe und das ueber 1-2 km, wieviele KG das waren traue ich mich gar nicht mehr zu schaetzen !! Darunter auch sehr viele alte Riesen von 20-25 cm, ansonsten haben aber auch viele fleissige Pilzsammler in meinem Revier gewildert, es hat sich wohl rumgesprochen dass die Pilzsaison seinen Zenit ereicht hat.


    Schoenes Wochenende,
    Stefan

  • Hallo Stefan, hallo Dirk,


    ich erwäge, meinen Wohnsitz (jeweils für den Zeitraum Juni-Oktober) vom Westerwald ins Schwabenländle zu verlegen.
    Bei Euren Beiträgen kann man ja echt neidisch werden. Schickt doch mal 'ne Express-Sendung Steinpilze rauf ! ;)
    Wenn ich bedenke, daß ich gestern nach ca. 1,5 Std. Waldrundgang gerade mal mit 8 "Standard-Maronen", von denen die Hälfte dann auch noch madig war, vorlieb nehmen musste...
    Ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich doch das Pilz-Wachstum in den einzelnen Regionen hier in Deutschland vonstatten geht. Hab gerade noch einen Beitrag von Kotte aus der Brandenburger Region und vom Niedersächsischen Pilzsucher aus der Lüneburger Heide gelesen, dort sieht's ja auch nicht mehr all zu dolle aus. Was machen wir denn falsch ?? ;(


    Grüße aus dem (noch!) Westerwald


    Norbert


    P.S.: Manfred, ich könnte wetten, Du kommst auch aus der schwäbischen Region ?!? ;)

  • Also Stefan,
    nachdem ich am Freitag von einer Schulung zurückgekommen und Deinen Beitrag gelesen hatte, habe ich mich gestern in der Früh gleich auf die Pirsch gemacht Richtung Burkhardtsmühle. Ich dachte, die Steinis würden mich anspringen.
    Leider war das nicht der Fall.
    Ich wüsste zu gerne, wo Du erntest ;)
    Also, ich war am Parkplatz von dem Waldcafe bei der Burkhardtsmühle und bin dann durchs Dickicht geschlüpft...
    Kannst mir nicht vielleicht doch mal die Schatzkarte schicken? ;)
    Dafür stellte sich mir ein Parasol mit 25 cm Durchmesser in den Weg und zudem konnte ich die ersten Feuersalamander seit meiner Kindheit entdecken (drei an der Zahl).


    Lg
    Lesmona

  • Hi Lesmona,


    also Steinpilze wachsen gerne dort, wo nicht zuviele Baeume nebeneinanderstehen, also wo es ein bisschen Platz hat. Deswegen wird man auch oft direkt neben Wegen oder an Lichtungen fuendig, besonders bei aelterem Baumbestand. Ich vermute das liegt daran, dass sich so die Wurzeln der Baeume besser verbreiten koennen und der Pilz bessere Lebensbedingungen bekommt.


    Hmm, wundert mich dass du nichts gefunden hast, ich war gestern mit Freunden unterwegs und wir haben mindestens ein Dutzend alte Riesen gesehen und mehrere Dutzend abgeschnittene Stuempfe, es sind also wieder viele Sammler unterwegs. Trotzdem haben wir ca. 2 kg Steinpilze im besten Alter sammeln koennen, darunter einen der schoensten den ich diese Saison gesehen habe (siehe Bild unten, ca. 15 cm Durchmesser) und dazu ein gutes Dutzend Parasole...


    Also im Bereich von vielleicht 3 km * 3 km um die Burhardtsmuehle liegt das Steinpilz & Parasolrevier. Ist aber gerade auch vielbesucht, so dass man an den offensichtlichen Stellen nur noch die Stuempfe bzw. alte Riese findet, man muss dann halt schon zweimal hinschauen, bis man fuendig wird.


    Du MUSST also auch welche finden, man bekommt allerdings erst mir der Zeit das Gefuehl wo man hinschauen muss, schliesslich sind die Gesellen mit ihren braunen Koepfen nicht immer leicht zu sehen, da der weisse Stiel meisst im Laub versteckt ist. Vielleicht hilft's mir ja auch, dass ich fast 2m gross bin, aber eigentlich ist das doch ein Nachteil !??


    Gruessle,
    Stefan.

  • Hej Norbert,


    jo, das wuerde ich sogar machen, mittlerweile ist das mit dem Sammeln fast schon wie beim Fischen, einfach fun und nicht mehr zum Eigenbedarf.


    Gestern Nacht hat es ja geregnet und heute hat es dann den ganzen Tag bestes Sonnenwetter bei 20 Grad gehabt. Bezeichnend fuer den momentanen Zustand ist, dass meine Eltern an der gleichen Stelle (ca. 25m x 25m) wo ich gestern gesucht habe heute waren und trotz meiner genauen Suche dort wieder 15 Steinpilze gefunden haben !!


    Einen Mini-Steinpilz mit 1cm hatte ich dort stehen lassen und der war ueber Nacht zum ausgewachsenen 10cm Exemplar gewachsen !


    Gruessle,
    Stefan

  • Hallo Zusammen,
    ab in die Wälder, war gestern mit meiner Freundin im Wald und habe ca. 2 Kg. Madenfreie Steinpilze gefunden, dazu gab es noch Maronen im besten Alter sowie die Schopftintlinge, Parasole und den leckeren Hexenröhrling. Solangsam weiß ich nicht mehr wo ich die ganzen Pilze verstauen soll. Ach da geht einem doch das Herz auf....:plate:
    Hätte nicht gedacht, dass es dieses Jahr nochmals so eine Steinpilzschwemme geben würde. Doch bei uns wachsen Sie mit Vorliebe in von Wildschweinen umgegrabenen Gelände.
    Grüße aus der Steinpilzmetropole ;)


    Dirk

  • Moin Lesmona,
    mach dir nichts draus, du musst gaaanz genau hinsehen. Bei uns gestern war es so, dass es ein reiner Fichtenwald war und du die weißen Stiele schon von weitem gesehen hast. Im anderen Wald dagegen hatte ich selber schon Probleme. Wenn du mal eine Stelle gefunden hast ist natürlich einfacher im nächsten Jahr. Aber ich glaube eher, dass Stefan schon alles abgesahnt hat;)
    Da liebe ich meinen Spezialnordschwarzsteinpilzwald:)
    Aber nett aufgeben, dass klappt schon. Nur wer suchet der findet;)
    Grüße


    Dirk

  • hallo dirk,
    im strömenden regen hab ich mich heut auf die pirsch gemacht.
    ausser, dass es mich zwei mal so richtig mit voller montur in den matsch geschmissen hat, war nicht viel los.
    zwei, drei alte steinis...
    frustrierend das...
    naja, dafür hab ich mich an den schopftintlingen vergriffen.
    habe da ein super leckeres rezept. werde es euch mal eintippen, wenn ich die muse habe.
    lg
    lesmona

  • Hi L.,


    ach je, du hast aber auch wirklich Pech. Bei dem miesen Wetter hat's mich heute wirklich nicht rausgezogen, bei Regen finde ich den Wald dann doch nicht so anziehend. Momentan giesst's schon wieder in Stroemen, ich fuerchte dass das auf Dauer fuer unsere Pilzchen auch nicht gut ist...


    Vielleicht muss ich dir doch mal den richtigen Weg weisen, aber immerhin habe ich in einem deiner Beitrage mal lesen koennen, dass du Krause Glucken gefunden hast. Die fehlt mir in meiner Trophaensammlung naemlich noch.


    Gruessle,
    Stefan

  • Zitat von steve10k

    Vielleicht muss ich dir doch mal den richtigen Weg weisen, aber immerhin habe ich in einem deiner Beitrage mal lesen koennen, dass du Krause Glucken gefunden hast. Die fehlt mir in meiner Trophaensammlung naemlich noch.


    Gruessle,
    Stefan


    jaaaaa :)


    und was die krause betrifft: bei der einen blieb es auch. und die war in einem wald von waldenbuch richtung weil im schönbuch (linkerhand) :)