Mutierte Pfifferlinge die 2.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 2.111 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von mmaus2812.

  • Hallo ihr Lieben,


    mutierte Pfifferlinge hatten wir schon einmal, aber was ist denn wirklich los???


    Wollte nur eine Abendrunde mit meinen Hunden machen und....... keinen Pilz mit nach Hause nehmen.
    Ja und da standen sie da groß und schön...... kein Körbchen dabei....
    aber ein T-Shirt unter der Jacke. Gesagt, getan aus dem T-Shirt wurde ein kleiner Beutel und die leckern Pfifferlinge wurden in ´s Heim getragen.
    Solche großen Exemplare habe ich schon lange nicht mehr gefunden.


    Für eure Augen....





    Kein Blumenkohl.....


    Nicht viel aber für eine Mahlzeit reicht ´s

  • Hallo Andrea,
    also bei uns im Siegerland gibt's zur Zeit auch
    so Riesendinger, vor allem in unseren älteren
    Haubergswäldern. Hab ich in den letzten Jahren
    noch nie so beobachtet.


    Nodda
    Volker

    Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren,
    ein Augenblick der Ungeduld kann ein ganze Leben zerstören.

  • Hallo Andrea, dann scheint es wohl ein ausgesprochen gutes Pfifferlingsjahr zu sein. ( Ich lag also gar nicht mit meinen "Mutierten Pfiffis" daneben )
    Sehr schöner Fund, der doch so richtig Spass macht, oder ??!!
    Glückwunsch:thumbup::thumbup:
    Guten Appetit


    Gruß Charlie

  • Hallo,


    hier bei uns in Waldhessen gibt es in diesem Jahr auch viele und auch sehr große Exemplare. Handtellergroße Hüte hatten auch schon sehr viele Pfiffis.
    Ich war heute auch unterwegs und habe statt Pilze ein großes Hirschgeweih gefunden, auch sehr selten und essen kann man das leider auch nicht.



    LG
    Monika