Beiträge von westtrail

    Hallo Leute, ich sammle nun schon etliche Jahre u.a. Steinpilze. Heute habe ich ( vermeintliche ) Stonis in einer Hutfarbe gefunden, die ich bei Stonis so noch nie gesehen habe.

    Sollten es doch keine sein???

    Vom Stiel her, Form und Farbe, Geruch und das Erscheinungsbild von unten sind es ganz Steinpilze.

    Die Hutfarbe ist es, die mich stört.

    Ich habe sie in einem Mischwald,- am Fundort vorrangig Eichen,- gefunden.

    Aber seht selbst...

    Eure Meinung würde mich brennend interessieren, vielleicht hatte der Eine oder Andere auch schon solche farblichen " Ausreißer"


    Vielen Dank im Voraus


    Hallo Charlie,
    hast Du Phenol bei der Hand?
    Beste Grüße
    Dieter


    Hey, ne - leider nicht. Aber ich sehe schon, es ist nicht einfach mit der Bestimmung.
    Trotzdem herzlichen Dank an alle, die es versucht haben.
    Da ich ihn auch nicht unbedingt probieren wollte, ist es nicht so tragisch.


    Vielen Dank


    Gruss Charlie

    Hallo zusammen, da bei uns im Westerwald die Pilze in den letzten zwei Wochen so richtig geschossen sind,
    habe ich wieder einmal einen Fund gemacht, den ich nicht einordnen kann.
    Vom ersten Erscheinungsbild hätte ich fast gesagt, es müßte ein Kaiserling sein. Da der aber die richtig warmen Gebiete
    liebt, scheidet er wohl aus, aber was ist es dann???


    Der Geruch eher neutral
    Hutfarbe - schon fast Orange
    Stiel, leicht flockig, weiß
    Standort - Mischwald von Birken, Fichten einige Espen
    Boden - schwierig zu beschreiben, von steinig bis moosig
    vielleicht kann jemand was auf dem ersten Bild erkennen.
    Leider ging es schon in die Dämmerung, daher ging es nur noch mit Blitz


    Wer könnte eine Prognose abgeben, bin mal gespannt.


    Ansonsten gibt es dieses Jahr ---- endlich ---- mal wieder viele Pfifferling.
    Auch die Stonis sprießen ( bei genügender Feuchtigkeit ) wie verrückt, vermutlich
    wollen sie uns für das letzte - schlechte - Pilzjahr entschädigen.


    Bis bald


    Charlie

    Hallo Pilzfreunde, nun endlich haben wir die allerersten Pfifferlinge im Westerwald gefunden, damit ist die Saison eröffnet.
    Es war zwar kaum der Rede wert, aber immerhin, der Mensch freut sich.
    Nachdem ich auch dieses Jahr wieder vergeblich versucht habe, Morcheln zu finden,.... hoffnungslos...., sozusagen ein tragischer
    Selbstversuch, aber vielleicht liegt`s auch an mir, falsche Zeit, falsche Orte,-- keine Ahnung. Jedenfalls gibt der hiesige Wald
    sein Morcheln nicht so ohne Weiteres frei.
    Also warten wir weiter auf uns beliebten Pfiffis, Stonis und Verwandte.
    Euch allen tolle Sammelerfolge.


    Gruß Charlie

    Hallo Leute, bei soviel wohlgemeinten Zuspruch muß es einfach doch noch was werden, vielen Dank dafür.
    ich werde meine weitere Suche noch intensiever durchführen, wenn ich dann auch nichts finde,
    freut sich zumindest mein Hund über die langen Spaziergänge.
    Also, euch weiter viel Glück

    Hallo Pilzfreaks, nachdem immer mehr , beneidenswerter weise, Morcheln präsentiert werden, frage
    ich mich, ob ich hier im Westerwald überhaupt richtig wohne ;(, denn ich kann hier beim besten Willen nichts in Sachen Morchelei finde!!!
    Hat eventl. ein anderer Westerwälder vielleicht schon welche gefunden????
    Kommen sie noch? ---
    Sind sie schon da? ---
    oder sind sie schon durch????


    Also, weiter viel Erfolg beim suchen :thumbup: :thumbup:

    Tolle Idee mit der Pizza,
    aber ich muss sagen -----Neid----- wenn auch nur wenig , - aber ich bin schon wat neidisch. :P
    drei Sommersteinpilze ( mit einigen Untermietern ) und auch schon die ersten kleinen Pfiffis gefunden.
    Nun nach dem heftigen Regen wird es sicher weitergehen.


    Weiterhin viel Glück bei der Suche.


    Gruß Charlie

    Hallo süchtige Pilzgemeinde, :P
    endlich ist es soweit, auch der Westerwald läßt Steinpilze mit einem Mal sprießen!!!!
    Pilze allerfeinster Qualität, jung, ohne Untermieter,-- SUPER :thumbup: :thumbup:
    Nachdem wir dieses Jahr schon um die 8 kg Pfifferlinge gefunden haben, geht nun bei den
    Steinpilzen die Post so richtig ab!! Wir sind ja sowas von begeistert.
    Es macht richtig Spass, durch den Wald zu tapern, da sich die Körbe ruckzuck füllen.
    Der Backofen läuft auf Dauerbetrieb, das Gefrierfach ist auch fast voll, einfach spitze!!!


    Ich wünsche allen fröhliche Hamsterei
    und immer dran denken, der nächste
    Winter kommt bestimmt.


    Viel Erfolg


    Kann ich bestätigen... :(


    Hallo Pilzgemeinde, aaaalso, wir können uns in Bezug auf Pfifferlinge nicht beklagen.
    Wir haben bis letzte Woche schon ca 8 ( Acht ) Kilo Pfiffis gefunden. Der Westerwald lässt
    Größen.
    Steinpilze haben wir allerdings erst drei Stück gefunden, es gab noch einige grosse Exemplare, die
    waren allerdings nicht mehr zu verwerten.
    Also nicht aufgeben, jetzt mit mehr Regen wird's schon werden.


    Viele Grüsse

    Hallo Pilzfreunde,
    endlich ist es soweit, auch im Westerwald sind die ersten Pfifferlinge da. Jetzt nach dem Regen wird es vermutlich nochmal besser. Die Zeit der langen, begründeten Spaziergänge ist angebrochen. Ich wünsche allen viel Suchglück.
    Ab jetzt ist die Kamera wieder dabei. :thumbup:

    Hallo Pilzfreunde, dieses mal habe ich eine Frage.
    Zur Zeit sind wir in der Türkei und haben den u.a. Pilz gefunden.
    Ich bin der Meinung, es könnte eine Grubenlorchel sein, wobei ich den Pilz heute gefunden habe. Für Deutschland steht >> Juni bis September<<, nun haben wir hier Ende Dezember. Ist vermutlich der anderen Witterung geschuldet. Gefunden wurde er in einem Kiefernwald, reiner Sandboden, aber immer in der Nähe von Bäumen.
    Vom Geruch her recht intensiv, wobei ich den Geruch aber nicht wirklich beschreiben kann.
    Liege ich mit meiner Meinung bezüglich " Grubenlorchel" richtig.


    Was sagt ihr dazu???


    Vielen Dank für die Unterstützung


    P.S. Euch allen einen guten , gesunden Rutsch ins neue Pilzjahr

    Ein herzliches Willkommen.
    Hier bist Du richtig, für mich das beste Forum, sehr lehrreich, informativ aber auch lustig.
    Wobei mache Funde einen schon mal in eine mittlere Depression ;( stürzen lassen,--- wenn ---manche SOLCHE MORCHELN finden--- und ich nicht!! :lightning:


    Trotzdem Glückwunsch zum Fund :thumbup:


    Charlie

    Das ist ganz großes Kino !!!!
    Herzlichen Glückwunsch!!!:thumbup:


    Ich sitze noch in der Türkei und kann nicht in den Wald,- heul,---ich will auch Morcheln sammeln,--schief!!!;(


    Tolle Ausbeute, einfach klasse


    Gruß Westtrail

    Hallo Harry, das sieht gut aus, vielen Dank. :thumbup:
    Wenn man es erst einmal weiß, ist es nicht so schwer;)
    Vielen Dank,- wieder was gelernt !!!


    Gruß Charlie



    Einfach ein klasse Forum

    Hallo Pilzfreaks, am Sonntag habe ich diese Pilze beim Spaziergang gefunden, konnte sie aber nicht identifizieren. Hat von Euch jemand eine Idee??
    Leider hatte ich nur das Handy dabei, daher nicht so gute Details.
    Der Pilz hatte einen Hutdurchmesser von ca. 20 -25 mm, schwarzblaue Farbe.
    Kennt ihn jemand?? Vielen Dank im Voraus :thumbup:



    Viele Grüße an die Pilzgemeinde


    Charlie

    Hey, ich habe auch solche Erfahrungen, wenn auch nur sehr vereinzelt, gemacht. Es gibt aber ein sehr probates Mittel, sich vor unliebsamen Untermietern zu schützen.
    Erst die Pilze trocknen, wenn sie richtig rappeltrocken sind, kann man sie mahlen oder auch im Mörser zustoßen, danach das Pilzpulver in eine kleine Schale, Behältnis oder Tüte packen und für 30 Sekunden in die Mikrowelle.
    Wenn vorher noch Leben drin war, danach ganz sicher nicht mehr.


    Also, nicht unterkriegen lassen


    Gruß Charlie

    Hey, also,- ich habe meine Steinpilze so im Backofen getrocknet, dass sie wirklich rappeltrocken waren, danach in ein Schraubglas. Der Trockenvorgang kann dann auch schon mal 30 Stunden dauern,- aber was macht man nicht alles.... ;)
    Ich habe die Pilze über ein Jahr darin aufbewahrt, trotz gelegentlicher Entnahme habe ich nie ein Problem gehabt. Das funktioniert natürlich auch z.B. mit Hexen, krause Glucken, etc.
    Also, nur Mut und frohe Schaffen:thumbup::thumbup:


    Charlie

    Hey, ich bin total sauer !!!!!
    Hab mir mit gierigen Blicken die tollen Steinis aus dem Nordschwarzwald ansehen müssen, hab mir gedacht, du fährst sowieso in den Schwarzwald, dann sammelst du auch endlich mal derbe Steinis.
    Gestern hier in der Ecke Neuweiler angekommen, direkt in den Wald ,---- und----- NIX.... bis auf ein paar Verwurmte habt ihr alle anderen weg gesammelt,- manooo, war ich sauer.
    Aber heute hat es mal wieder kurz geregnet, vielleicht wird`s ja noch.


    Trotzdem nochmal herzlichen Glückwunsch zur guten Ausbeute und vor allem für die tollen Fotos,- tolle Aufnahmen!!


    Gruß Charlie

    Mannoooo, dabei kann man ja depressiv werden.....
    Nur gut, das wir dieses Wochenende Freunde im Nordschwarzwald besuchen fahren,- das war der Hinweis, der mir noch fehlte. Vermutlich werden unsere Freunde etwas auf uns warten müssen, wir werden erst die Wälder auf Steinis prüfen,- grins.


    Tolle Funde,- Glückwunsch.


    Charlie

    Hallo Sammelfreunde, hier bei uns im Westerwald ist " pilztechnisch" noch nicht so viel los, aber,-- bei einem der ersten Waldspaziergänge habe ich meine ersten Eichhasen gefunden.
    Die ersten Pfiffis sind auch da, aber wie gesagt, die Ausbeute ist nicht wirklich groß.
    Sicherlich nichts Spektakuläres, aber gefreut habe ich mich trotzdem.
    Viele Grüße und weiter gute und interessante Funde


    Charlie