Beiträge von HexeDee

    Hallo ihr Lieben. Heute sende ich euch mal wieder ein nettes Foto. Nur bin ich mir ein wenig unsicher gewesen, ob es sich um einen Austernseitling handelt. Standort: Rasen, eventuell alter Obstbaum unter der Erde. Farbe des Hutes passt, Lamellen und Fleisch auch. Aber die Form erinnert eher an einen Kräuterseitling. Fakt ist: Ich habe ihn gegessen, schmeckte nach Austernseitling ... einfach mega!



    Der liebe Stefan und ich haben uns schon den Kopf zerbrochen. Mal schauen, was ihr dazu sagt.


    Oh ja, das war es!!! Ich bin ja mal gespannt, was das weiße Teil darstellen soll. Das hat mich total zum staunen gebracht, hoffentlich kein Gnolm-Haufen :giggle:
    [hr]



    Hallo Wutzi, ich finde es trotzdem mutig. Genauso, wie beim Lindenblättersalat, hihi, ich bin ja auch neu-Hexe und probiere mich zur Zeit an allerlei Verrückten Dingen. Alle denken ich bin bissel gaga, na und, das ist einfach nur mutig ... im positiven Sinne. Immer wie alle anderen zu sein, das finde ich absolut langweilig. Schon mal Hexenei probiert? :hmmm:
    [hr]
    Hallo abeja, danke für die vielen Tipps, ich bin halt Neuling und hab nicht wirklich viel Plan, wie das hier so läuft.


    Der Porling war in einem Eichenwald. Ob der Stamm einem Nadelbaum gehört hat, weiß ich nicht, aber ich denke es ist eher unwahrscheinlich. Demnächst schau ich mir das Exemplar noch mal an. Vielleicht ist bei diesen Frühlingshaften Tempereaturen was passiert.


    Ich gehe da voll mit mit deiner Meinung, alles neue zu probieren ist irgendwie mutig. Ich habe das auch nicht negativ gemeint. Ich selber hab die letzten Jahre schon viel probiert, zum Beispiel finde ich Schwefelporling als Schnitzel oder Gulasch echt lecker. Und um ehrlich zu sein, die Baumpilze und besonders Winterpilze (wie Schneckling) haben es mir angetan.


    Liebe Grüße
    Daniela


    Hallo Stefan, tolle Funde ... das erhöht gleich meine Vorfreude auf den morgigen Spaziergang. Liebe Grüße aus dem Kyffhäuserkreis




    Wie ich Stafan bereits ankündigte, wollte ich am zweiten Weihnachtsfeiertag einen schönen Winterspaziergang machen (leider ohne Schnee). Gesagt, getan: Ich bin gleich Morgens gegen neun los und auf dem Parkplatz des anliegenden Waldstücks, empfingen mich als erstes gleich zwei Rehe. Der Tag schien jetzt schon Perfekt. Zuerst musste ich mir über Baumstämme den Wanderweg balancierend erkämpfen, denn unter mir machte sich viel Matsch breit. Doch als ich in etwas höhere Lage kam, wurde es schon laufsicherer. Entlang eines Bachlaufs und eines kleinen Tümpels bahnte ich mir meinen Weg.


    Entlang meines Weges zeigten sich ein paar pilzige Zeitgenossen:


    Dann hieß es Halbzeit:

    Nach einer kurzen Pause stieg ich die Hohe Schrecke wieder hinab.


    Auf meinem Weg stieß ich auf merkwürdige Gestalten:



    Sogar Gnolme hatten sich hier versteckt:


    Und Krokodile?


    Von den Schönheiten des Waldes begleitet, ging es Richtung Heimat:





    Ein toller Tag ging zu Ende ... naja, es waren nur zwei Stunden, aber die reichten für den Rest des Tages.
    [hr]
    Jetzt müßte nur mal einer schaffen mir zu erklären, wie ich die Bilder gerade rücke.
    [hr]
    Für die Pfanne gabs auch was :P Austernseitling


    Lg Stefan



    Und weil es so schön war, suchte ich am nächsten Morgen gemeinsam mit einer Freundin auch etwas für die Pfanne.

    Gleich um acht Uhr machte ich mich auf den Weg und konnte somit diesen tollen Sonnenaufgang erleben.




    Mutter Natur: Eine Künstlerin!

    Von dem Baum stand nur noch die Hülle:



    Ich wurde fündig!!! Leckere Seitlings-Pfanne.


    wunderkind==Gnolm9 nein sicher nicht steh noch ganz am anfang so gut kenn ich mich nicht aus und so jung bin ich ja auch nicht :shy: versuch seit 4 Jahren aber so viel wie möglich über pilze zu lernen des Thema find ich einfach faszinierend und hab den Vorteil in einem Pilzverein zu sein in dem mir viel beigebracht wird vieles aus Büchern und hier versuch ich natürlich auch viel mitzunehmen und zu lernen was bisher super klappt in diesem tollen Forum :alright: und ahnung von schnecken hab ich nicht wirklich in nem älteren RätselThread gabs n ganz ähnliches Bild was auf den gedanken gebracht hat Schoko-Grießpudding mit schlecht verheilter Schußwunde find ich aber auch nicht schlecht


    lg stefan


    Stehe auch noch am Anfang und hoffe, dass meine Euphorie nicht erstickt wird durch die Entfernung der Gleichgesinnten. Allein unterwegs sein ist manchmal anstrengend, wenn man Bestimmungs-Ideen benötigt. Aber hier im Forum fühle ich mich sehr nett aufgenommen und gut aufgehoben. Mir fehlt nur oft die Zeit. Und ob ich je Pilzsachverständige werde, das steht in den Sternen ... Fakt ist: man lernt immer dazu.
    Aber mit unserem Schneckentipp liegen wir sicher sehr nah dran.
    [hr]
    [quote='Rotfüßchen','https://www.newboard.pilzforum.eu/board/index.php?thread/&postID=392894#post392894']
    Hallo Tannenzäpfle,


    du willst uns doch jetzt nicht allen Ernstes das Poloch deiner gebratenen Weihnachtsgans
    präsentieren? :nana:



    Will auch mal mit Fremdwörtern rum schmeißen: Bürzel

    Hallo Stefan, sie standen in einer großen Gruppe, aber alle einzeln, ca. 10 cm lang, Durchmesser ca. 1 cm, Graslandschaft (Wegrand), Kiefern, Eichen, Pappeln, Sträucher, Mirabellen. Dort fand ich letztes Jahr 1000 Frostschnecklinge, vereinzelt Reizker, verschiedene Röhrlinge ... je nach Jahreszeit. Fund vom 26.11.17.


    Hallöle Gelbhex, danke für die nette Begrüßung und die Bestimmung sowie den Verteilertipp. Ich bin halt neu und muss erst mal schauen, wie das hier so läuft, aber das wird schon ... schließlich habe ich schon geschafft Fotos rein zu setzen, hex hex

    Hallo Maria, das kenne ich nur zu gut: man möchte einfach mal nur Luft schnappen und irgendwo leuchtet etwas oranges und schon haben die Pilze die Macht über deinen Körper übernommen.


    Vielen Dank Markus für die Info. Handy geht halt schneller, aber wie gesagt st es nicht so optimal. Darum liebe Grüße vom PC aus. Fotos senden probier ich nachher mal aus.

    Ihr seit ja herzlich. Also lieber Ingo,wen genau hast du damit gemeint?ich muss hier erst einmal zurecht kommen mit dem Aufbau des Forums...und mit dem Handy ist das alles irgendwie mega klein und kompliziert. Wenn du mir den Namen nennst,dann geht das eventuell etwas schneller. Danke. So,lieber Norbert,das du in diesem Jahr das Pilzrätsel organisiert hast,das konnte ich schon erlesen,aber irgendwer müsste mich mal aufklären,wie das mit den chips und so weiter alles funktioniert?!? Und mal ehrlich,Menschen,die durch den Wald rennen und sich permanent bücken und das auch noch toll finden...die sind halt nicht normal...aber wer hat heutzutage keinen Knacks?jeder hat halt eine andere Macke. Liebe Maria,das ist schön zu lesen,dass man nicht allein ist mit seinem Gefühl ... um es nicht wieder Macke zu nennen ... ich habe gemerkt,dass es vielen Menschen so geht. Nur viele reden nicht offen darüber. Manche rennen zum Psychologen oder vergraben sich ... ich therapiere mich mit meinen Wanderungen einfach selbst. Und ich glaube eine gewisse Seelenverwandtschaft haben wir alle. Hallo lieber Nobi ... dass hier so lustige Bildchen rum schwirren,habe ich schon bemerkt.Wer zaubert denn die süßen Zeichnungen? Ich würde mich freuen,wenn ich auch so verewigt werden würde.das mit der Kyffhäusertour kann doch stets wiederholt werden,wenn es dir gefallen hat,warum dann nicht auf ein zweites oder drittes!?!?ich bin bisher eher der Schmücke und Hohe Schrecke - Erkunder.Aber ich werde demnächst sicher auch viel um den Kyffhäuser wandern. Dann bist du ja vielleicht auch von der Partie. Oh Mausmann,du hast vollkommen Recht...wie peinlich,aber mir ist hoffentlich verziehen für den Ausrutscher? Zudem er sicher einige zum schmunzeln brachte. Und liebe Tuppie...welch lustiger Name für eine Hexe. Nicht nur du bist bunt,sondern wie mir scheint der ganze Laden hier,hi hi. Ich gönne mir noch einen Schluck vom selbstkreierten Likör und hops in die Falle. Ich freue mich auf nette chats mit euch. Seit lieb gegrüßt.

    Hallo ihr lieben Pilzianer, ich bin die Neue! Ich wollte mich mal eben bei euch vorstellen. Ich bin Daniela und komme aus dem schönen Thüringen, genauer noch aus dem Kyffhäuserkreis. Ich glaube die Pilzeslust hat mich vor ungefähr 4 Jahren gepackt, aber regelrecht süchtig bin ich seit etwa 2 Jahren. Neben Job, Haus und zwei Kindern versuche ich mindestens einmal die Woche dieses Kribbeln zu befriedigen ... ich denke ihr kennt das auch ... man hat das Gefühl da raus zu müssen, in das bekannte Unbekannte, in die Stille, an die Luft. Nicht nur auf der Suche nach den schönsten Pilzexemplaren, sondern auf der Suche nach sich selbst. Für mich bedeutet der Wald herunterfahren vom Alltagsstreß. Ich verlasse ihn jedes Mal voller Energie, trotz der Tatsache, dass ich Stunden bei Glutzhitze oder Regen oder im tiefen kalten Schnee unterwegs war ... Berge und Täler erklommen und Gebüsche durchstreift habe. ................. Oh was wollte ich eigentlich los werden? Also ich hoffe auf nette Smaltalks mit euch und Bestimmungshilfen. Ich hoffe jemand kann mich begleiten auf meinem Weg zur Pilzsachverständigerin ... :hmmm: sagt man das so? Ich stehe auf jeden Fall noch ganz am Anfang und bin oft allein unterwegs oder muss ziemlich weit zu professionellen Führungen fahren. Vielleicht klappt es mal, dass sich jemand mir anschließt und ich nicht so oft allein die Wälder erkunden muss. Liebe Grüße an die Pilzgemeinde!!!


    P.S. Fotos hänge ich demnächst mit an :alright: