Beiträge von Tala

    Hallo Rotkäppchen (netter Name;)) ,


    ich gehe auch immer alleine in den Wald (ab und zu kommt mein 13jähriger Sohn mit).Allerdings habe ich einen Hund. Der ist etwa so groß wie ein Bordercollie und ich glaube (hoffe), er würde mich auch verteidigen (wer weiß das schon so genau).Zumindest bellt er wenn jemand aus dem Gebüsch kommt, und alleine das schreckt potentielle Angreifer ab.


    Ich wäre auch ein leichtes Opfer.Ich bin nur 150cm klein,habe keine Muskelpakete (:D ) und dazu habe ich noch eine riesige Titanplatte im Bein, mit der ich nicht rennen kann.Manchmal ist mir trotz Hund sehr mulmig.Neulich z.B. habe ich erst ein Halstuch gefunden und ein paar Meter weiter einen Schuh:/
    Da bin ich doch ziemlich schnell weitergelaufen.


    Ich denke mal, ein gewisses Risiko ist immer dabei wenn man als Frau alleine in den Wald geht.
    Aber obwohl ich immer alleine im Dickicht rumkrabble ist mir noch nie was passiert.Meine Freundin aber ist schon 2 mal im Park überfallen worden.Und da waren auch noch andere Leute.


    LG Tala

    Hallo,
    ja das sind Steinpilze, sehr schöne sogar:)


    Ich denke es wird dem Baby nicht schaden wenn deine Frau Steinpilze isst (hab ich auch gemacht als ich gestillt habe). Muss ja nicht jeden Tag sein;)


    Ich denke mal, dir geht es um die Strahlenbelastung, oder?


    Gruß Tala

    Hallo,
    ich würde sagen, ja das ist ein Rotfußröhrling.


    Habe am Wochenende eine ganze Tasche voll davon gefunden und wir erfreuen uns alle noch bester Gesundheit.


    Aber bin kein Experte.Sieht für mich auf dem Bild aber so aus.


    Gruß Tala

    WOW, ich habe tatsächlich einen PILZ gefunden8|


    Aber mal ehrlich: Das Bild war natürlich viel größer,aber es wurde nicht angenommen.Ich musste es immer weiter verkleinern bis es akzeptiert wurde:nana:


    Ich versuche es nochmal.Gebt mir ein bisschen Zeit,muss noch was erledigen.


    Eine Marone ist es nicht, da der Schnitt nicht blau anläuft.Bei keinem dieser Pilze.


    LG Tala

    Hallo,
    heute brauche ich auch mal eure Hilfe bei der Pilzbestimmung.


    Ich war heute morgen im Wald und habe ein paar von diesen Röhrlingen entdeckt.
    Erst dachte ich,das sind Birkenpilze.Aber der Stiel macht mich ein bisschen stutzig.Der ist eher braun als hell.


    Aber ihr seid ja Profis;)


    LG Tala

    Bilder

    • Pilz.jpg
    • Pilz2.jpg

    erschließt ihr euch ein neues Sammelgebiet?


    Nachdem eine Weile Pilzsammler aus der Schweiz meinen "Sammelwald" ausgeplüdert haben, wachsen dort nur noch ein paar Maronen:(


    Ich habe auch hier im ort nur begrenzt Glück mit den Pilzen.


    Nach welchen Kriterien geht ihr vor wenn ihr auf Pilzsuche geht?
    Boden? Bäume?


    Ich wohne im Schwarzwald-Baar-Kreis,aber in vielen Wäldern hier wächst überhaupt nichts.
    Lauft ihr einfach Wald für Wald ab?


    LG Tala

    Bei mir waren es meine Eltern , die mich als Kind mit in den Wald geschleppt haben.
    Mein Vater war Küchenchef in einem Hotel damals, und wir haben die Pilze (Steinis und Maronen) in Hotels und Restaurants verkauft.
    Das was ich fand wurde abgewogen und das Geld habe ich bekommen.:thumbup:


    In den letzten Jahren ging ich dann mit meiner Mutter und meinen Kindern "inne Pilze" (aber nur für den Eigenbedarf).


    Seit dem Tod meiner Mutter im letzten Jahr gehe ich entweder alleine mit meinem Hund, oder mein 13jähriger Sohn begleitet mich.Der Große mag keine Pilze und deshalb will er auch keine suchen.


    Bei mir ist es aber auch so eine art Sucht geworden.
    Wenn ich und mein Hund mit meiner Freundin und deren Hund im Wald spazieren gehen, geht mein Blick ständig nach links und rechts in den Wald, ob da nicht ein Pilz steht fürs Mittagessen :P


    LG Tala

    Hallo,
    ich wohne im Schwarzwald (südlich) und mir ist auch aufgefallen dass es deutlich weniger Pilze gibt als letztes Jahr.
    Gestern habe ich ein paar gefunden (Steinis,einen Parasol und 2 Rotkappen),und heute 4 Stück nach 2 Stunden suchen.
    Letztes Jahr war der Wald voll! Auch giftige Pilze gibt es kaum.
    War wohl zu trocken der Sommer,oder?Denn jetzt ist es feucht im Wald und es gibt dennoch nur wenige.


    Gruß Tala

    Hallo,
    für mich sehen die aus wie Goldröhrlinge.Zumindest wie man das auf dem dritten Bild sehen kann (Einzelpilz).Die kann man essen.
    Aber warte lieber noch bis dir ein Experte antwortet ;)


    Gruß Tala

    Hallo,
    soweit ich weiß ist nur der Satansröhrling giftig.Zumindest kann man Brechdurchfall davon bekommen.


    Aber es gibt glaub ich noch einen anderen,der zwar nicht giftig ist,aber wohl nicht bzw nach nichts schmeckt.Der ist grau.Weiß leider den Namen grad nicht.


    LG Tala

    Hi,
    na da hast du ja Glück gehabt ,so viele Birkenpilze zu finden:)


    Die letzten sind Reizger, meiner Meinung nach.Welche Art genau weiß ich aber nicht.Da die mir nicht schmecken (bitter) sammel ich die nicht mehr


    LG Tala

    So viele Pilze8| da wird man ja richtig neidisch.


    Hier lässt es stark nach,hab diese Woche nur 2 Mini-Birkenpilze und einen riesigen Parasol gefunden (war so groß wie meine Pfanne)


    Guten Appetit


    Gruß Tala

    Hallo,


    gestern war ich mit meinem Sohn Pilze sammeln.Es ist ein relativ kleines Waldstück,in dem sich aber zig Arten von Pilzen tummeln.
    Wie haben gefunden und mitgenommen:


    1 Steinpilz
    3 Rotkappen
    1 Birkenpilz
    4 Edelreizger


    alle abgesichert von meiner Mutter ,die aufgrund Krankheit zwar nicht selbst sammeln kann,sich aber gut auskennt.


    Mich würde nun interessieren was folgender Pilz für einer ist.Von weitem sieht er immer aus wie ein junger Steinpilz,und wenn man dann näher kommt....X(:cursing:


    Kann das ein Klumpfuß sein?Bei uns heißt er immer Betrügerpilz.Ich weiß,die Qualität ist schlecht,aber ich hatte nur mein Handy dabei.Die Lamellen sind leicht lila.Die gibt es hier in der Gegend in rauhen Mengen


    LG Tala

    Hallo Torben,


    das geht mir auch oft so.An machen Tagen finde ich gar nichts und an anderen so viele dass ich sie gar nicht alle mitnehmen kann (habe keine Tiefkühltruhe).


    Ist halt alles ein Glücksspiel;)


    LG Tala

    Hallo,


    sehr schöne Bilder,besonders das zweite:)


    So viel Finderglück wünsche ich mir für heute Nachmittag.Da gehe ich wieder auf die Pirsch


    LG Tala

    Danke für eure Antworten.
    Nachdem was ich jetzt so gelesen habe,bleibe ich doch besser bei den bekannten Sorten.Scheint ja auch schwer verdaulich zu sein,und da kann ich gut verzichten


    LG Tala

    Hallo Zusammen,


    habe mich als leidenschaftliche Pilzsammlerin jetzt auch mal hier angemeldet,weil ich dieses Forum sehr interessant finde.
    Da ich meistens die gleichen Pilze sammle (Steinpilze,Maronen,Rotkappen und Parasol),kenne ich mich mit den anderen Sorten nicht so sehr gut aus.Das soll sich aber jetzt ändern.Habe mir 2 Bücher zugelegt und recherchiere viel im Netz.


    Nun habe ich eine Frage zum Habichtspilz.Die wachsen hier in unglaublichen Mengen.Da die Aussagen zum Speisewert sehr unklar sind,wollte ich euch Experten mal fragen:Lohnt es sich den zu essen oder riskiert man Bauchschmerzen?


    LG Tala