Erkennung von alten Totentrompeten?

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 3.827 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Schwobaseggl.

  • Guten morgen zusammen,
    war gestern nochmals im Wald und habe mir vorgenommen Totentrompeten zu finden. Doch zu meinem Erstaunen fand ich unter anderem Steinpilze, Maronen und Semmelstoppel in Massen.
    In meinem Buch steht zu den Trompeten, dass diese nur als Pulver gut sind. Darüber hinaus wurde geschrieben das es schon zu Vergiftungserscheinungen bei manchen Menschen gekommen ist, da Sie alte Pilze erwischt haben. Nun meine Frage, wie erkenne ich den alte Herbsttrompeten, sind ja alle schwarz?:shy:


    Grüße


    Dirk

  • Hi Dirk


    Gute Frage.


    Leider wachsen die nicht in meiner Gegend.
    Demnach habe ich auch nur Bücherwissen und da steht nichts von einer Giftigkeit.
    Aber das bekommen andere Pilze ja auch wenn sie zu alt werden. Sogar Steinpilze und Maronen.


    Sammel dann besser nur die Kleineren wenn du dir nicht sicher bist.


    Roland

  • Guten morgen Roland,
    danke für die schnelle Antwort. Werde ich dann auch so machen, wenn am WE die Pilze noch da sind. Die sind schon schwer zu finden die kleinen schwarzen Dinger, man hat fast das Gefühl die Verstecken sich:)


    Grüße


    Dirk

  • Halli Hallo,


    Ich mach das auch ich immer so das ich nur die schönen, kleinen mitnehme. Je grösser die Dinger werden, umso schneller fallen sie auseinander! Bei uns gab es dieses Jahr massig Totentrompeten, das Pulver reicht locker bis zur nächsten Ernte im nächsten Pilzjahr, und es schmeckt soooo lecker!;):thumbup:


    LG
    Pady

  • Hallo zusammen,


    würd ja auch gern den einen oder anderen Tipp zur Totentrompete abgeben, nur müßte ich dazu erst einmal welche finden. Ehrlich, wie macht Ihr das nur?


    Ich bin schon froh, wenn ich überhaupt mal ein wenig mehr als meine üblichen Standard-Maronen im Sommer bzw. Nebelkappen und Ritterlinge derzeit entdecken würde.


    Machmal glaube ich wirklich, der Westerwald ist mit Artenreichtum bei den Pilzen nicht gerade reich gesegnet.:(


    Gehe am Wochende aber trotzdem noch mal auf die Pirsch...


    Grüße


    Norbert

  • Morgen Norbert,
    also die Totentrompeten habe ich in einem Buchenwald entdeckt. Das gute an der Sache war, dass es leicht windig war und so die Blättern weggeweht wurden. Ansonsten hätte ich an der Stelle ewig suchen können.


    Aber ich drück dir mal die Daumen für ´s WE.:thumbup:


    Grüße


    Dirk