Austernseitlinge - Pleurotus ostreatus (25.12.05)

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 4.719 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von disi.

  • Hallöchen,


    da es in letzter Zeit sehr trocken war, ist nicht allzuviel los im Wald.
    Gestern gab es ein schönes Gewitter, hoffentlich regnet es noch mehr in den nächsten Tagen.


    Um die Zeit zu überbrücken, hier ein par Bilder des Austernseitlings, gefunden in einem (hauptsächlich) Buchenwald, in der nähe von Ulm, am 25.12.05. (Bilder habe ich leider mit meinem Handy machen müssen. Die Quali ist aber doch akzeptabel)


    Interessant ist, dass auf einem Baum der Austernseitling, der Gelbstielige Muschelseitling (Sarcomyxa serotina) und diverse Porlinge zu finden waren. Werden sich mit Sicherheit bekriegen :)




    Grüße, freeze

    Eine Onlinebestimmung ist keine Essfreigabe! Diese gibt's nur beim Pilzberater!


    Ansonsten frohes sammeln ;)

  • Austernpilze habe ich dieses Jahr überall gefunden und bestimmt schon 4-5 Kilo gesammelt. Einer meiner Lieblinge!
    Den versuche ich auch nun im Garten an Stammstücken zu kultivieren.


    175332.jpg


    Die Sommersorte ist allgemein heller als die Wintersorte aber genau so schmackhaft.


    Roland

  • Und ich habe wieder fast 4 Kilo gefunden.
    Der Regen hatte wahre Wunder bewirkt.


    Also der kommt bei uns dieses Jahr wirklich in Massen vor.


    Habe mit auch einen Ast zum züchten mitgenommen.
    194791.jpg


    Roland

  • Hi Roland,


    wahnsinn! Dann mal guten Appetit!



    Grüße, Alex

    Eine Onlinebestimmung ist keine Essfreigabe! Diese gibt's nur beim Pilzberater!


    Ansonsten frohes sammeln ;)

  • Zitat von rockaphilly


    Boa hab noch nie austernseitlinge gefunden...will auch mal ,werd mich dieses jahr mal drum bemühen....
    sehr schöne bilder...


    greuß Phil


    Dann mach dich mal auf die Socken und suche mal im Wald die Flächen auf, wo vor etwar zwei Jahren durchforstet wurde oder Bäume umgestürtzt sind und liegengalassen wurden.
    Der gedeiht an Totholz was noch nicht zu alt ist gut und auch an kranken Bäumen.
    Giebt aber auch zwei Arten. Die helle Sommersorte. ( Bild)
    Und die dunklere Wintersorte, die sogar noch im Dezember zu finden ist.


    Lässt sich auch leicht kultivieren:)
    Aber das erkläre ich noch genauer an anderer Stelle:whistling:


    Roland

    Man kann jeden Pilz essen,
    wenn auch nur einmal im Leben.

    Einmal editiert, zuletzt von Geier ()

  • Hallo Roland,


    forste gerade in alten Beiträgen herum da es ja nicht viele neue zur Zeit gibt. Aber die Sommersorte vom Austerseitling sehe ich zum ersten Mal:yawn:
    In meinen beiden Pilzbüchern ist nur der dunkle aufgezeichnet:(
    Oder hat er vielleicht etwas anderen Namen?

  • Hallo Roland,


    forste gerade in alten Beiträgen herum da es ja nicht viele neue zur Zeit gibt. Aber die Sommersorte vom Austerseitling sehe ich zum ersten Mal:yawn:
    In meinen beiden Pilzbüchern ist nur der dunkle aufgezeichnet:(
    Oder hat er vielleicht etwas anderen Namen?
    Rillstieliger Seitling ( Pleurotus cornucopiae) ist daneben abgebildet.
    Muß mir wohl noch paar Pilzbücher besorgen.
    Wie viele verpilzte Bücher hast denn überhabt?


    Gruß Dietrich