Beiträge von Datanem

    Was hat es denn genau für Begleitbäume in der Umgebung?Ist kein Nadelholz vorhanden
    kann man Agaricus leucotrichus denke ich ausschliessen.Bei einigen Dutzend Agaricus Arten
    ist die Bestimmung nicht so einfach.Ich meine aber das du es nicht mit einem giftigen Vertreter
    zu tun hast.

    das Thema Safranschirmpilz nebst seinen giftigen Variationen(Venenata,Bohemica/Hortensis) kommt hier immer wieder zur Sprache.Bemühe doch mal die Suchfunktion,dort wirst du bestimmt
    fündig werden.


    Gruß,Detlef


    das Röten ist kein sicheres Erkennungsmerkmal,da dieses auch bei den giftigen Var. vorkommt.

    Bei den Judasohren war ich mir auch sehr sicher, kann man wohl nicht verwechseln, oder??


    Hallo Caro,


    einige Arten der Gattung Exidia(Drüslinge)können Fruchtkörper bilden
    die man als Ungeübter durchaus für ein Judasohr halten könnte.Diese
    sind zwar nicht giftig,auf den Verzehr sollte man aber trotzdem lieber
    verzichten.


    Gruß,Detlef

    Hallo Ingo,


    danke dir.Den Schwindling fand ich in einem reinen Buchenwald in der Laubstreu.
    Nein,die Stielbasis habe ich leider nicht näher betrachtet,danke für diesen Hinweis,
    werde ich beim nächsten Fund berücksichtigen.
    Zum Becherling hast du Recht.Der Stamm befand sich ziemlich in der
    Endphase der Zersetzung.Ich denke es wird eine Birke gewesen sein.


    Gruß,Detlef

    Hallo,


    da muß ich Pilzmandl recht geben.Farblich passt das ziemlich gut zum"Grauen"in diesem
    Alter.Später wandelt sich die Farbe mehr ins Graue.Selten gibts auch sehr helle,fast weiße
    Varianten.


    Gruß,Detlef

    Hallo Nando,


    der Knoblauchschwindling ist ja nicht gerade selten.Zumindest hier nicht,keine Ahnung
    wie das in anderen Regionen aussieht.Da ich ihn also häufiger finde,habe ich daran
    niemals einen Gedanken verschwendet.In so jungem Stadium hatte ich ihn allerdings
    auch noch nicht.Vielleicht ist mir das mal vergönnt um eure Einschätzung nachvollziehen
    zu können.Vielen Dank jedenfalls für eure Meinung.


    Gruß,Detlef

    Hallo Marc,


    verstehe ich jetzt nicht wo ihr hier einen Knoblauchschwindling seht?Der ist es mit Sicherheit nicht.Das
    Pilzchen ist auch ziemlich geruchlos gewesen.Schau mal hier oder auch hier.Wenn die Autoren nicht völlig daneben liegen gibts doch wohl wenig Zweifel,oder?


    Gruß,Detlef

    Hallo Nando,


    danke dir.Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher das es sich beim 1. um
    Mycena amicta,den geschmückten Helmling handelt.


    Gruß,Detlef

    Hallo,


    danke Sepp und Harald.Vieles trifft nach den Beschreibungen auf Cystoderma terrei zu.Jedoch fehlen dafür m.E. die orange-rötlichbraunen Flocken unterhalb der Ringzone.Auch die fransige
    überhängende Huthaut kann ich in der Form auf keinen Bildern sehen.Oder können diese Unregelmäßigkeiten vorkommen?Vielleicht gibts noch Altenativen?


    Gruß,Detlef


    Hier eine Vergrößerung des Schnittbildes worauf die gezähnten
    Schneiden besser zu erkennen sind.Möglicherweise trägt's zur
    Aufklärung bei.

    Hallo,


    dieser Pilz stand im Park auf nackter Erde(etwas Mulch).Ø3cm,Geruch nicht sehr angenehm.Ob man ihn bei Cystolepiota unterbringen kann?


    Gruß,Detlef

    Wenn dann noch ein kleiner weißer mit Tränen dazukommt, dürfte die Variabilität eigentlich vollständig dargestellt sein.


    Hallo Ingo,


    ist damit so etwas gemeint,oder ist dieses kein rotrandiger?


    Gruß,Detlef