Beiträge von MoKo

    Die Glucke habe ich in der Nähe von Fichten gefunden und ging davon aus, dass es eine Krause Glucke war. Ca. 20m weiter standen einige Kiefern. Erst später erfuhr ich, dass es eine Breitblättrige Glucke gibt, die beim Kochen nach Waschpulver riechen soll und die bei Fichten und Tannen wächst. Die Glucke duftete angenehm beim Kochen.

    Jetzt würde mich interessieren, was für eine Art wir da gegessen haben.

    Ich freue mich über eine Antwort!

    Heute fand ich einen mir unbekannten Röhrling unter Fichten am Wegrand in den Bergen, der leider schon etwas zusammengetreten war. Der Röhrling hat einen ockerrötlichen Hut, gelben Stiel mit leichter rotbrauner Netzzeichnung, Schwamm gelb, Fleisch gelblich, Geschmack mild. Kein Blauen bei Druck. Was könnte das für ein Röhrling sein?

    Danke für Eure Antwort

    Berichtigung, Fehler meinerseits!
    Einige Tage später habe ich diesmal beherzt einen größeren Bissen von dem Pilz probiert. Der Geschmack war zuerst mild und gut, kurze Zeit später bemerkte ich im Rachen einen bitteren und auch leicht schärflichen Geschmack. Da habe ich wohl vorher zu vorsichtig probiert. Es handelt sich wohl doch um den Rußfarbenen Milchling.


    Danke an Euch!!!


    Hallo Nobi,
    danke, habe verglichen und denke, wegen des milden und guten Geschmacks dass es der Pechschwarze Milchling auch nicht ist.


    Schönen Abend,


    zwei Fotos mit Schnittbild noch.
    Der Pilz schmeckt wunderbar mild, im Nachgeschmack nicht bitter, nicht scharf! Der Geschmack passt auch nicht zu dem "Pechschwarzen".
    Gestern fand ich diese Art im Fichtenwald und stöberte in meinen Büchern. Heute fand ich einige dieser Pilze im Gebirge.


    Schöne Grüße
    MoKo




    Hallo !


    Lactarius fuliginosus bei Verletzung (milch in kontakt mit Fleisch) verfärbt in braunorange Farbe . Makroskopisch ähnlich an dein Fund


    LG beli !


    Hallo,


    dagegen spricht die mildschmeckende Milch. Beim Rußfarbenen ist die Milch angeblich schärflich und bitter, auch soll dieser eher nicht im Fichtenwald wachsen und sich das Fleisch eher rosa färben.
    ???


    Schöne Grüße
    MoKo

    Hallo,



    was könnte das für ein Sprödblättler sein?


    -Kappe filzig dunkelbraun
    -Stiel hell creme-braunweiß
    -Milch weiß und mild schmeckend
    -Fleisch weiß, nach Verletzung orangebraun (Farbe erinnert etwas an -Reizker, nur nicht so stark)
    -Lamellen cremeorage
    -Standort im Fichtenwald und Waldrand in Wiese


    Danke erstmal




    Hallo,


    2 Tage später war ich wieder an dem Platz. Die Pilze wachsen alle aus einem dicken Strunk. Leider sind die älteren oberen Pilze vertrocknet und mittlerweile alle voll mit Madengängen.
    Auch ich glaube jetzt, dass es der braune Rasling ist.


    Herzlichen Dank

    Hallo Allerseits,


    gestern sah ich in den Bergen am Wegrand einige Büschel braune Pilze. Meine Smartphonefotos sind leider nicht besonders gut. Vielleicht hat jemand eine Idee um welche Pilze es sich handeln könnte, dann werde ich die Stelle nochmal aufsuchen und vielleicht auch mit Euere Hilfe weiterforschen. Leider hatte ich kein Messer und ich habe auch keinen Pilz mitgenommen.


    Hutfarbe warmes, dunkleres Braun
    Der Stiel war etwas zäh zum abknicken,
    Geruch nicht auffällig oder nicht unangenehm,
    Lamellen beige, Sporen weiß.


    Schönes Forum, hat mir schon desöfteren weitergeholfen! Auch erntete ich heuer meine ersten Stockschwämmchen, Dank des guten Vergleichs mit dem Gifthäubling war ich mir dann sicher!


    Danke

    Bilder

    • Büschelpilze1.jpg

    Hallo,


    ich freute mich riesig, als ich diese Prachtexemplare sah. Vor allem die ganz Großen, die mir von Weitem entgegenleuchteten! Nach Wikkipedia könnte der Glimmerschüppling schon passen. Soll ich morgen noch ein Foto von der Manschette machen?


    Danke für Eure Mühe

    Liebes Pilzforum,


    habe heute unter jungen Nadelbäumen die umsäumt von kleinen Buchen waren, diese gelben Schwammerl gefunden. Es gab auch noch sehr große Exemplare (Hutdurchmesser ca. 15 cm), die ich stehen ließ. Die Farbe der Huthaut ist gelb, die Lamellen cremefarben und braun. Das Fleisch ist weiß. Leider hatte ich am Fundort keine Kamera dabei. Die Wuchsform und Größe erinnert mich an einen Champignon.

    Bilder

    • Pilze gelb-800x600.jpg