pilzpic Neanderthaler

  • Männlich
  • aus 40699 Erkrath
  • Mitglied seit 7. März 2013
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
930
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
25
Punkte
4.895
Profil-Aufrufe
343
  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema Mistkahlkopf? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Beorn)

    Hallo,

    ja wenn Lamellenansatz herablaufend, dann sicherlich keine Agrocybe. Ich hatte den Lamellenansatz als "breit angewachsen" interpretiert.
    Sicher kann man da nur gehen, wenn man den Pilz auf dem Tisch hat.
  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema Mistkahlkopf? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    ich halte das eher für einen Ackerling (Agrocybe), Sporenpulver passt dann auch...
  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema Unklarer Rindenhelmling (Mycena-Experten gefragt) verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    hier gibt es einen Schlüssel speziell für Rindenhelmlinge:

    joanbot_08_0043-0058.pdf
  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema @Admins verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    zunächst mal danke für's verschieben...hätte ich auch selbst sehen können.
    Wie kann ich jetzt Takumi ansprechen? Bin eigentlich davon ausgegangen dass die Admins untereinander kommunizieren.
  • pilzpic

    Hat das Thema @Admins gestartet.
    Thema
    Liebe Admins,
    ist es nicht ein wenig früh im Jahr für diese Werbung?

  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema Grüße... verfasst.
    Beitrag
    Hallo Claudia,
    das ist ein Frostschneckling, Hygrophorus hypothejus.
    Der Hut ist mit einer dünnen Eisschicht überzogen...
  • pilzpic

    Hat das Thema Grüße... gestartet.
    Thema
  • pilzpic

    Beitrag
    (Zitat von Wutzi)

    Hallo Claudia,
    der Standort ist relativ unspektakulär

    (Zitat von Wutzi)

    Hallo Claudia,

    der Fundort ist relativ unspektakulär, von einem Waldfriedhof in Düsseldorf. Ist aber möglich, dass hier einmal Kalk ausgebracht worden ist, da…
  • pilzpic

    Beitrag
    ja, das passt so geschnitten...

    hier das Original:

  • pilzpic

    Beitrag
    ja, das passt so geschnitten...
  • pilzpic

    Beitrag
    Ich habe hier noch einen C. elegantissimus, der wohl Hochformat geeignet ist, aber ich denke mal da ist die Umgebung zu scharf...
  • pilzpic

    Beitrag
    (Zitat von Wutzi)

    Hallo Claudia,

    außer C. salor sind alle Fotos auf 800 x 600 verkleinert und minimal nachgeschärft, ansonsten keine Bearbeitung, da sehr nah fotografiert wahrscheinlich schwer für Hochformat.
    C. salor, das Pärchen habe ich vom Original…
  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema Hat jemand einen Tipp für mich? verfasst.
    Beitrag
    Ach ja, nicht zu vergessen...vielen Dank dass Du hier angefragt hast.
  • pilzpic

    Beitrag
    und C. armillatus

    C. salor
  • pilzpic

    Beitrag
    Hallo,

    hier 2 Vorschaubilder C. calopus und X. rubellus.
  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema Pilzbestimmung verfasst.
    Beitrag
    Also wenn ich die Schuppenform jetzt genauer betrachte, kann es kein G. junonius sein, sondern es bleibt nur der Sparrige Schüppling.
  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema Pilzbestimmung verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von zuehli)

    Ja stimmt, da hatte ich noch garnicht verglichen. Da sind auch die längsrilligen Stiele ähnlich, nur der Ring fehlt eben...
  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema Pilzbestimmung verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Beorn)

    Hallo Pablo,

    ja sicher, G. penetrans würde ich alleine wegen der Größe und den Hutschuppen schon ausschließen, sind doch eher schmächige Pilze.
  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema Pilzbestimmung verfasst.
    Beitrag
    Hallo zusammen,
    ich tendiere hier auch zu G. junonius. Kann mir nicht vorstellen, dass die Stiele vom Sparrigen Schüppling so glatt werden, zumal die Fruchtkörper ja noch nicht verfallen sind, sondern einen gesunden Eindruck machen.
  • pilzpic

    Hat eine Antwort im Thema Ascozonus, Lasiobolus etc. verfasst.
    Beitrag
    Hallo Dungspezis,

    ich muss jetzt doch einmal nachfragen. Ihr bezeichnet die kleine Hinterlassenschaft von irgendwelchen Tieren/Tierchen durchweg als "Köttel".
    Der Wortstamm ist aber doch ohne Zweifel der KOT, also müsste es doch eigentlich Kötel…