Ingo W Becher- & Gnolmenfreund (Prost!)

  • Männlich
  • aus Sonneberg
  • Mitglied seit 23. Februar 2008
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
10.963
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
488
Punkte
56.383
Profil-Aufrufe
2.770
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Geometrischer Körper langgezogenes Ei verfasst.
    Beitrag
    Hallo Björn!

    Ja, da komme ich ja her vom "langgezogen ovoid" bis "keulig".
    Ich dachte halt, es gibt einen klareren Begriff.

    VG IW
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Geometrischer Körper langgezogenes Ei verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von kruenta)

    Naja, sag ich doch, das ist ganz einfach!
    Und mein erfragter Körper a la langgezogenes Ei ist weit weniger kompliziert aufgebaut.
    Und heißt?

    VG IW
  • Ingo W

    Beitrag
    Hallo!

    Ich versteh nicht, wo du das braune Sporenpulver her hast. Der Winzling soll schon reif sein?
    Und wenn du einen größeren reifen hast, warum zeigst du den nicht?

    Komm wiedermal nicht mit.
    Ingo W
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Geometrischer Körper langgezogenes Ei verfasst.
    Beitrag
    Das verrückte Wort, das beschreibt, dass ein ellipsoider Körper auf der einen Längsseite gekrümmter ist als auf der anderen war "inequilateral".
    Zumindest habe ich das in dem Zusammenhang mal irgendwo gelesen bei der Beschreibung zu den Sporenformen.
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Geometrischer Körper langgezogenes Ei verfasst.
    Beitrag
    Hallo!

    Naja, wenn das langgezogene Ei dann wieder wie ein ellipsoider Fruchtkörper aussieht, dann wäre ja mein Problem gelöst.
    Ist aber nicht so.
    Ist kein Zeppelin!
    Hier wollen wir hin zum einseitig gestauchten Rotationsellipsoiden. Die Sporen wären…
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Geometrischer Körper langgezogenes Ei verfasst.
    Beitrag
    Hallo!

    Heute früh wusste ich den Ausdruck noch, wenn bei einer ellipsoiden Form die eine Längsseite gewölbter ist als die andere. Schon wieder weg.

    Die gesuchte Form ist aber natürlich keine Rotationsellipse, sonst wären ja beide Pole gleich…
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Geometrischer Körper langgezogenes Ei verfasst.
    Beitrag
    Hallo Hans!
    Das "langgezogen ovoid" oder "keulig" ist auch bisher meine Ausdrucksweise dafür gewesen. Ich dachte, vielleicht gibt es einen treffenderen Begriff dafür.

    Das "keulig" hat den Nachteil, dass so wie meine Sporen keine Keule aussieht. Das,…
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Geometrischer Körper langgezogenes Ei verfasst.
    Beitrag
    Hallo Eberhard!

    Das naviculat (schiffchenförmig) beschreibt eher den Grundriss eines Bootskörpers, also das spindelförmige mit zwei zugespitzten Polen.
    Don Gn. Zucchini-Idee eher das ellipsoide, also mit zwei abgerundeten Polen, mal davon abgesehen,…
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Geometrischer Körper langgezogenes Ei verfasst.
    Beitrag
    Hallo!

    Gar nicht schlecht dafür, dass ich mir Gedanken gemacht habe, ob ich vielleicht bis morgen überhaupt eine Antwort bekomme.
    Sachlich betrachtet überzeugt es mich alerdings nicht so sehr, gerade in einer Zeit, wo alles einen konkreten Namen hat.
  • Ingo W

    Thema
    Hallo Schwarmwissen!

    Hat jmd. eine Idee, wie man einen geometrischen Körper in der Form zwischen Ei und Keule benennen könnte.
    Im konkreten Fall geht es um die Beschreibung der Sporenform.
    ASCO-SONNEBERG - Mollisia

    Ovoid oder länglich eiförmig hatte…
  • Hallo, Ingo!

    Ach? Mollisien sehen doch alle gleich aus, das können doch niemals mehr als drei Arten sein!
    Cortinarius platypus dagegen ist allerdings schon klar, daß das ein halbes Dutzend Arten sein muss, weil das ja Schleierlinge sind. g:D
    Und wie ging…
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Wurm-Alphabet-Aquarelle verfasst.
    Beitrag
    Hallo!

    Weil keiner für die Gnolmis einen Plüsch"wuam" für die Schlaf-KISD gebastelt hat, haben's die Gnolme jetzt letztens selber gemacht. ZEIT haben sie ja jetzt noch ein bisschen.
    Da lagen letztens noch so 20 Stück davon hier rum. Wie da jetzt einer…
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Wurm-Alphabet-Aquarelle verfasst.
    Beitrag
    (Zitat)

    Stümmt füa Flaschnpost gut sin!
  • Ingo W

    Beitrag
    Hallo Pablo!

    Soso, die waren also in den "Großpilzen...." auch schon so groß?
    Sauerei! Dann hat sich das falsch abgespeichert bei mir.
    Naja, ich wusste ja auch nicht, dass Resupinatus jetzt aus so vielen Arten besteht, dass man da auf keine Lösung…
  • Ingo W

    Beitrag
    Hallo!

    Und siehst du jetzt, dass bei Resupinatus die Lamellen nicht so hell sind?

    Kann man wahrscheinlich hin -und herschieben, wird aber wohl ohne Mikro nicht klar zu lösen sein.
    Von 1:1 wäre ich aber weit entfernt.

    VG Ingo W
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Welcher Drüsling kann das sein? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Andre!

    Ich hätte da keine Bedenken, deinen Fund als Ascotremella faginea abzuspeichern.
    Form stimmt, Farbe stimmt, schätze Substrat ist auch eine Buchenast.
    Belis Annahme der Drüsenpunkte sind meiner Ansicht nach ganz einfach Lichtreflexe.

    VG…
  • Ingo W

    Beitrag
    Hallo!

    Glaub ich nicht, dass das Mumien sind und unter "1:1 passend" verstehe ich auch was anderes.
    Schau dir bloß mal die Lamellen an! Bei Resupinatus applicatus/trichotis hast du zwischen den durchgehenden Lamellen massenhaft Zwischenlamellen.
    Dein…
  • Ingo W

    Hat eine Antwort im Thema Wurm-Alphabet-Aquarelle verfasst.
    Beitrag
    Allloooh Gelbhex!

    Gnolmi bald wieda Sommaschlaf macht.
    Bunte Mäachenwüama auch als Plüschwüama gibt?
    Februa-Wuam noch fehlen tut füa Kalenda.

    Schüssssiiii!
  • Ingo W

    Like (Beitrag)
    Gn. ... hüstel...Ingo, ohne dich wäre das APR nur halb so spaßig, irrsinnig, verrückt, fies und kriminell. Ich liebe es! Danke auch für die zeitaufwendige durch und durch manipulierte Coinverteilung. Bei der ja garantiert immer ein nicht unerheblicher
  • Ingo W

    Beitrag
    Hi Pablo!

    Dann hat das wohl die Zeit mitgebracht und die genauere Bearbeitung.
    Früher waren atrocaerulea und grisea mini (sieht man wahrscheinlich auch an den vielen Netz-Beispielen), jetzt ist die Art wohl gewachsen, nach LUDWIG bis 5 cm.