Pälitzhofer Mecklenburger

  • aus Pälitzhof
  • Mitglied seit 19. September 2016
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
246
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
65
Punkte
1.660
Profil-Aufrufe
661
  • Pälitzhofer

    Like (Beitrag)
    Guten Tag
    Mich hat die Frage interessiert, was eigentlich mit Pilzen im Wald geschieht, wenn man sie nicht sammelt, wie entwickeln sie sich, wie schnell zersetzen sie sich? Werden sie von jemanden anderem als Schnecken oder Insekten angefressen? Ich…
  • Pälitzhofer

    Like (Beitrag)
    Liebe Pilzfreunde,

    Anfang Februar 2019 fand ich erstmals ein schon etwas überständiges Exemplar des Gelben Schichtpilz-Zitterlings (Tremella aurantia), der am Striegeligen Schichtpilz (Stereum hirsutum) parasitiert und sich dadurch vom häufigen…
  • Hallo zusammen,

    letzte Woche habe ich euch, den Karstenia idaei Fund, auf vermutlich Juniperus Ast, gezeigt.
    Nun möchte ich euch die Karstenia rhopaloides zeigen, die ich am 11.01.2020, ebenfalls an einem Juniperus Ast und auch in der nähe des…
  • Pälitzhofer

    Like (Beitrag)
    Hallo zusammen,

    der schwedische Elchdung von Maren, der mich über Nobi erreicht hat, treibt bereits erste Früchte. Auch wenn es hier noch nur ein Einzelexemplar war, dessen Peridie auch schon etwas ältlich aussah, ist das sicher der Startschuss.…
  • Pälitzhofer

    Like (Beitrag)
    Hallo,

    das ist schon die Anamorphe von Holwaya mucida, da gibt es kaum was ähnliches.
    Ich dachte immer das sei ein obligater Lindenpilz, aber wenn Lassoe die von Sorbus, Acer, Salix auch angibt, warum dann nicht auch Pappel? Ob das Pappeln sind kann…
  • GriasDi Ogni,

    das ist auf jeden Fall ein Inonotus, Schillerporling.
    An Buche ist es ziemlich sicher I. nodulosus, dessen Fruchtkörper typischerweise, wie der Name schon sagt, nodulos, knotig und nicht wirklich hutbildend sind. Bei deutlicher…
  • Pälitzhofer

    Like (Beitrag)
    Hi Dungpilzfans und solche, die es noch werden wollen,

    hier hab ich noch einen optisch sehr ansprechenden Fund von Torsten an seiner Supermaus - Ascobolus rhytidosporus.
    Nunn ist die Art ja kaum zu verwechseln, allerdings fiel zunächst Torsten auf und…
  • Pälitzhofer

    Like (Beitrag)
    Hallo zusammen,

    auf älteren Dungproben, die ich zusammen mit Eike vor ein paar Wochen im Tietlinger Wacholderhain aufgesammelt habe, hat sich ein Pilz tief im Substrat vergraben. Im November schrieb ich noch mit Eike, dass wir in den Gebieten der…
  • Pälitzhofer

    Like (Beitrag)
    Hallo Dungi-Fans,

    hier noch ein kleiner "Beifang" von Torsten an seiner Wundermaus, die auch Saccobolus eleutherosporus hervorbrachte.
    Ein kleiner weißer 64-sporer namens Coprotus niveus.

    Hier zusammen mit dem Saccobolus:


    Und nochmal fast einzeln,…
  • Pälitzhofer

    Like (Beitrag)
    Hallo,
    den Gewimperten Erdstern würde ich allerdings ausschließen.
    Auf den ersten 3 Fotos sehe ich den Halskrausenerdstern- Geastrum triplex. Der sieht im noch geschlossenen Zustand wie eine Zwiebel aus, d.h. nicht völlig kugelig, sondern mit einer…
  • Pälitzhofer

    Hat eine Antwort im Thema Eichenfeuerschwamm? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Beli, der hallo Werner,

    Ich bin da nicht ganz auf dem Laufenden. Vor ein paar Jahren galt noch
    Apfel = Ph. trivialis, Weide = Ph. igniarius. Dann: trivialis = igniarius. Dann wieder das Erstere...
    Was ist jetzt aktuell?

    LG
    Manfred
  • Pälitzhofer

    Like (Beitrag)
    GriasDi Wastl, griasDi Beli,

    auch wenn er an Weide wächst, würd ich ihn mit der wulstigen Zuwachskante und der grauen Oberseite Phellinus igniarius, Gemeiner Feuerschwamm, nennen.
    Phellinus robustus, der Eichenfeuerschwamm geht auch, glaub ich, nicht…
  • Pälitzhofer

    Hat eine Antwort im Thema Austernseitling verfasst.
    Beitrag
    Die zweite Anfrage zeigt auch welche, wobei hier große Zweifel bezüglich des Substrates bestehen. Lebende Fichte??? ...liegender Ast/Stamm... ...Laubblätter in der Nähe (Eiche + x)… …Tannenzweig im Bild…
    Lebend Fichte als Substrat ist seeehr…
  • Ich denke mit funiculata liegst Du richtig. Die Sporenmaße scheinen etwas groß, aber die sind bei den schnell zerfallenden Sporen auch nicht leicht zu messen.
  • (Zitat von Pälitzhofer)

    Hey, die beiden kenne ich doch!;)
    Und mit der Preussia haben sie etwas wirklich schönes hinterlassen, Manfred!
    Auch ich denke, dass das Preussia funiculata ist. Bei der ebenfalls langstieligen P. typhula wären die Mittelzellen…
  • Pälitzhofer

    Beitrag
    Hallo Florian, Rada und Norbert.
    Heute habe ich mir das Pilzchen noch mal angesehen.
    Mein Fehler bei der Bestimmung war ganz am Anfang: Ich bin mit dem Schlüssel von Richardson und Watling eingestiegen. Gleich die Frage 1 hab ich falsch beantwortet.…
  • Pälitzhofer

    Hat eine Antwort im Thema Holzkeule verfasst.
    Beitrag
    Der große Porling ist nur von der Oberseite nicht bestimmbar. Verdacht: Wenn er relativ dünn und scharfkantig ist, dann ist es Ganoderma lipsiense/applanatum
  • Pälitzhofer

    Hat eine Antwort im Thema Holzkeule verfasst.
    Beitrag
    Nr. 1 ist Xylaria polymorpha
  • Hallo zusammen,

    letztes Jahr konnte ich eine Karstenia idaei auf Malus finden, nun konnte ich am 04.01.2020 einen Fund auf vermutlich Juniperus machen.
    Hier sind die Bilder:
    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6. Septierungen verdammt schwer zu erkennen


    7.


    8.…
  • Pälitzhofer

    Hat eine Antwort im Thema Pleurotus ostreatus würde ich sagen verfasst.
    Beitrag
    Das sieht so aus! Den nenne ich auch Auster. Aus der Ferne gibt es aber Verzehrfreigabe.
    LG Manfred