Bibliothekar Schreibtischmykologe

  • Männlich
  • 63
  • aus Kayna
  • Mitglied seit 9. Dezember 2014
  • Letzte Aktivität:
  • Forum
Beiträge
517
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
202
Punkte
2.828
Profil-Aufrufe
1.286
  • So, der Stefan hatte mir ein Exsikkat des Hutes zugeschickt, und ich habe ihn nun mikroskopiert. Die ersten Versuche waren etwas frustran, er wollte einfach keine Zystiden zeigen, nachdem ich das Exsikkat nun vorab aber 15min in Wasser eingeweicht habe…
  • Bibliothekar

    Like (Beitrag)
    Hallo zusammen,

    ich habe gestern drei frische Fruchtkörper eines Weichritterlings finden können. Aufgrund der Farben des Stiels, des Hutes und der Erscheinungszeit habe ich direkt auf den Frühjahrsweichritterling Melanoleuca cognata getippt. Die…
  • Bibliothekar

    Like (Beitrag)
    Hallo Shanks,

    vor vielen Jahren kam dieselbe Frage von einem Anfänger bei einem Pilzkurs in Hornberg.

    Wir (damals selbst Anfänger) machten uns einen Spaß und sagten dem Teilnehmer, er müsse den Becherling einfach in eine Dose legen, einen…
  • Bibliothekar

    Hat eine Antwort im Thema Angebot BOLETUS ca. 100 Hefte verfasst.
    Beitrag
    Hallo Ulla,

    wenn Du eine vollständige Sammlung hast, hätte ich schon Interesse. Mir fehlt alles vor 1994. Ich habe schon mich bei Brummel als Interessent gemeldet.

    Beste Grüße
    Stefan
  • Hallo liebes Forum,

    Am Wochenende waren wir auf den Spuren eines bekannten Mykologen aus Sachsen-Anhalt – Karl Kersten. Die wenigsten (oder vielleicht gar keiner) werden ihn wenigstens vom Hörensagen kennen.
    Karl Kersten hat war vor und nach dem 2.…
  • Bibliothekar

    Beitrag
    Hallo,

    dahinter steckt Roland Mösl, der selbstlos die Welt rettet. Wieviel Geld sollen wir denn für das Häuschen einplanen?

    "Ein weiteres Betätigungsfeld von Roland Mösl ist die Internetwerbung. Er hat sich darauf spezialisiert, mit dem Internet…
  • Hallo zusammen,

    Nun der zweite Teil: (hier geht es zum Teil 1)
    An Kiefernnadeln wird man immer fündig, Melanospora chionea, Phacidium lacerum, Pseudohelotium pineti u.v.a. sind hier sehr häufig. Auch häufig, aber auffallend schön ist Lachnellula
  • Hi zusammen,

    in diesem Jahr gab es trotz meist recht niedriger Temperaturen bereits einige interessante Funde, durchaus auch größere Arten, die man mit bloßem Auge auch sehen
    kann. Einen Teil davon möchte ich kurz vorstellen, besonders die Arten, die…
  • Bibliothekar

    Like (Beitrag)
    Hallo zusammen,

    am Gründonnerstag habe ich bei herrlichem Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen spontan frei gemacht und bin eine Runde in die Borkenberge gefahren. Dort war es zwar insgesamt sehr trocken, so daß nur wenige Pilze zu finden…
  • Hallo Raphael,

    ich kann mangels Erfahrung nicht beurteilen, in wie weit die L. glareosa tatsächlich Artberechtigung hat, oder nur eine besondere Form von lacrymabunda darstellt. Aber rein makroskopisch entspricht dein Bild ziemlich genau dem, was mir…
  • Hallo Andreas

    Ja, ich denke die Bilder täuschen.
    Stark warzige Sporen kenne ich anders, die Bilder von Thorben (hier) sehen völlig anders aus.
    Auch alle anderen Mikrofotos von L. lacrymabunda, die ich im Netz finde, zeigen enorme Unterschiede beim…
  • Bibliothekar

    Hat eine Antwort im Thema Pizkunde von früher verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    ja das Angebot an Digitalisaten vor 1920 ist mittlerweile gigantisch. Eine gezielte Suche lohnt immer. Wer geschickt und neugierig sucht findet auch den Weg den ganzen Zeitschriftenband herunterzuladen. Die meisten dieser Online-Zugänge sind…
  • Bibliothekar

    Like (Beitrag)
    Huhu.

    Ich bin heute eher zufällig über die digitalisierten Ausgaben der Zeitschrift für Pilzfreunde aus dem Ende des 19. Jahrhunderts gestolpert und habe ein bisschen quergelesen.

    Es ist recht unterhaltsam, die damaligen Diskussionen und…
  • Bibliothekar

    Like (Beitrag)
    Vielen Dank für das herzliche Willkommen :)
    Sandra: „Sandra aus F.“ könnte jeder sein ;) Aber Stefan hat mir schon gesteckt, wer sich hinter „hilmgridd“ versteckt! ;)
    Da ich noch nicht ganz so den Überblick habe, werde ich meine Bilder erstmal hier…
  • Bibliothekar

    Like (Beitrag)
    Hallo Allerseits,

    auch dieses Jahr konnte ich an der altbekannten Stelle wieder viele schöne österreichische Prachtbecherlinge finden. Es ist doch einfach schön, dass diese wunderschönen Pilze jedes Jahr zuverlässig wieder an derselben Stelle…
  • Bibliothekar

    Hat eine Antwort im Thema Frage zum Bundesartenschutzgesetz verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    dem Gesetzgeber geht es sicher auch um einen gewissen Spielraum bei der Auslegung. Deshalb gibt es die unkonkreten Angaben ohne Zahlenwerte. Abwehren wollte und will man damit ja vor allem die gewerblichen Plünderer. Dieser Spielraum kann dann…
  • Bibliothekar

    Like (Beitrag)
    Hi zusammen,
    langsam lohnt es sich wieder Touren zu machen.
    Eigentlich Ausschau gehalten nach etwas anderen, aber mit Haare auf dem Hymenium hat auch etwas.
    Desmazierella acicola Kiefernnadel-Haarbecherchen.
    Etwa 90% der Kartierungen bei Mykis sind von…
  • Hi Ghost Busters,
    den nachfolgenden fast durchsichtigen Glibber fand ich letze Woche auf einem moosbewachsenen Lindenstamm auf geschätzten 15m Länge. Da der Glibber bei mir um die Ecke meist dunkel oder gelb gefärbt ist wurde ich natürlich…
  • Bibliothekar

    Like (Beitrag)
    Hallo, Gemeinde -

    wir haben den hier seit Jahrzehnten registriert, aber es dauerte bis zum 23.11.19, bis er mal an einem Fichtenzapfen beobachtet wurde. Es war in einem Moorwald, in dem auch viele Kiefern standen.

    Zweimal fanden wir auch Exemplare mit…
  • Bibliothekar

    Hat eine Antwort im Thema Weitere Prüfungsfragen verfasst.
    Beitrag
    Hallo Peter,

    es wird auf beiden Baustellen fleißig gearbeitet. Geht es nach Plan kann der Leitfaden im Herbst zur Tagung vorgelegt werden.
    Die Prüfungsfragen wurden tatsächlich damals mit der heißen Nadel unter Zeitdruck gestrickt. Für das…