Beiträge von PilzVogel

    Guten Tag an alle APRler 2015,


    herzlichen Glückwunsch an alle Ratefüchse die so erfolgreich mitgemacht haben.
    Ich finde es fantastisch wie Ihr überhaupt irgendein Bild richtig habt.
    Ich als Anfänger hab mir die ersten drei Rätsel angeschaut und mich dann demutsvoll die letzten Wochen in meine Pilzbibliothek eingeschloßen um mein Wissen zu erweitern vielleicht mal teilnehmen zu können.
    Auch große Hochachtung an den Rest der Pilzcommunity die so aktiv mitgefiebert haben.
    Ich hab im Netz noch kein Forum gefunden welches so einen angenehmen Umgang wie hier pflegt, danke das ich in Zukunft daran teilhaben darf.

    Willkommen in Forum emmental67,


    wenn du eine Nachricht schreibst klicke doch darunter rechts auf "Attachmen hinzufügen"
    Dann kannste die Bilder einfügen und wir sehn deine tollen Funde auch.
    Ich war leider wegen Krankheit noch nicht los, drum alles Gute zum Fund, und etwas Neid mit reingepackt. :P

    hast es haargenau richtig verstanden, genau das meine ich.
    Dein Link find ich sehr gut, auch das dort noch die Arten mit Speisewert angegeben sind, die Seite muss ich wohl auswendig lernen :thumbup:


    Aber punkto Speisewert nicht NUR nach der Seite gehen. Dann bleiben u.U. kulinarische Genüsse außen vor, z.B. Schuppiger Porling, der Ist JUNG!!!!! echt ein Genuß, also keiner, den man zur Not halt auch essen kann.


    Hallo Safran,


    in Punkto Kulinarik ist das was im Internet steht für mich Erfahrungen anderer Leute.
    Ich probier eh lieber alles selber aus, nachher bekomm ich nicht mit das mir der Strubbelkopfröhrling am besten schmeckt :giggle:


    Tach Günter,


    hast es haargenau richtig verstanden, genau das meine ich.
    Dein Link find ich sehr gut, auch das dort noch die Arten mit Speisewert angegeben sind, die Seite muss ich wohl auswendig lernen :thumbup:
    Auf den Pareys bin ich sehr gespannt, hab ihn mir schon reserviert. Den Moser werd ich mir auch näher anschaun, auch wenn keine Bilder drinstehn gehts mir ja eher um einen Gattungsschlüssel, das Wort triffts am Besten.
    Wenn man die einzelnen Gattungen kennt kann man sich auch besser für die einzelnen Gattungen begeistern weil man sie im Groben schon kennt, ich hoffe ihr wißt wie ich das meine.

    Hallo Oehrling,


    die Gattungen aus meinem ersten Post waren nur Beispiele, ich gebe dir Recht das Täublinge zwar eine umfangreiche aber für den "fortgeschrittenen Anfänger" sehr interessante Gattung sind. Und einige kommen auch in die Pfanne.
    Rüblinge und Fälblinge interessieren mich eher wenig, wie gesagt nur Beispiele, wie zum Beispiel Flämmlinge oder Schüpplinge .....
    Cortinarien sind soviel ich bis jetzt mitbekommen habe was für Profis. Mir geht halt um die grobe Unterscheidung der Gattungen, aber selbst da ist ja die Ausnahme der unterschiedlichen Merkmale die Regel ....


    @ Takumi, schon unter Favouriten abgespeichert, das kommt dem schon recht nahe. Danke schön.

    Ja, Inken wird sich noch richtig freun wenn ich jedes Wochenende vorbei komme ...


    Ach ja, Stockschwämmchen hab ich vergessen, die erkenn ich schon im Schlaf :haue: oder waren das Schwefelköpfe .... Gifthelmlinge oder Samtfußrüblinge, egal :yumyum: hauptsache satt :D

    Hallo Climbingfreak,


    ich bin eher jemand der systematisch vorgeht.
    Habe mich bis jetzt hauptsächlich mit Röhrlingen beschäftigt, bin grad dabei boletales.com durchzuackern, geile Seite !M!
    Ich habe mir aber vorgenommen jedes Jahr neue Pilzgattungen zu lernen. Meine Einstellung ist für jeden essbaren Pilz muss ich zwei Giftige erkennen, und das am besten gattungsübergreifend, da denk ich z.B. an Lepista Nuda und ähnliche Schleierlinge ....
    Pfifferlinge, Perlpilze, Violette Lacktrichterlinge, Violette Röttelritterlinge, Reizker, Seitlinge, Röhrlinge, Schopftintlinge und Riesenschirmlinge werden diese Saison schon ins Esskörbchen wandern und mit zu Inken zum Prüfen fahren.
    Weitere interessante Sorten sind Champignons und Täublinge, bin halt ein Kochtopfsammler, trotzdem will ich auch die anderen Gattungen, nicht Arten, gerne erkennen. Beim Fussball zählen ja auch nicht nur die Tore, ich muss auch wissn was Abseits ist :giggle:


    @ Schlesier, danke für den Tipp, werd ich mir mal anschaun.

    Danke für eure schnellen Antworten,


    @ Climbingfreak
    Das Poster find ich schon gar nicht schlecht, da werd ich dem Gminder wohl ein bischen Geld schicken.
    Die Bücher hab ich schon alle und natürlich auch durchgearbeitet, ich bin halt die letzten zwei Monate in meiner Freizeit nur im Wald oder in meiner Bibliothek gewesen ;)


    @ Safran, genau so eine Übersicht suche ich, wenn ich eine finde denke ich sofort an dich. Ich wär am liebsten auch nur im Wald, aber da liest es sich so schlecht ...


    @ Oehrling
    Da hast du wohl recht das das kein Anfängerthema ist, nachdem ich jetzt aber über 350 Seiten des Pilzbestimmungsthreads durch habe, und viele Anfängerbücher schon teilweise zweimal durch hab giert es mir nach mehr. Ich will auch über die Pilze bescheid wissen die ich nicht essen kann, oder doch :haue: ?
    Das ist wie mit dem Darten, ich habe keinen bestimmten Spieler den ich toll finde, ich finde Darts geil.
    Übermorgen haben wir das nächste Treffen der Kieler Pilzfreunde, Mitgliedsantrag ist schon ausgefüllt.
    Und für Exkursionen ist es den Exkursionsführern wohl zu kalt, mir nicht, aber es gibt bei uns in SH halt mom keine.


    Morgen früh fahren meine Frau und ich in die Bücherei um zu schaun was die zum Thema Mykologie haben, immer alles kaufen geht ganz schön an die Geldbörse.....


    @ Ingo W, jo, werd ich mir besorgen


    @ Inken, klar komm ich Dienstag, dann könn wir mal reinschaun, Mikroskop ist für mich erstmal kein Thema, erstmal steht ein Dörrautomat an, bevor mein Sparbuch ins Minus geht ;(


    Ihr scheibt eure Posts schneller als ich die Antworten, was für ein Forum, super!!!

    Schönen Sonntag liebe Pilzgemeinde,


    ich hoffe mein Post ist hier im richtigen Thread.
    Ich suche Literatur, sprich ein Buch oder auch gerne etwas online was auf die Unterschiede zwischen den einzelnen Gattungen der Lamellenpilze eingeht.
    Ich tu mich sehr schwer in der Unterscheidung bzw. Bestimmung zwischen den ganzen Rüblingen, Fälblingen, Schleierlingen und so weiter.
    Leider wird in meinen Bestimmungsbüchern BLV und Co nur sehr knapp erklärt welche Merkmale ein Gattung hat, schade.
    Für mich als Anfänger wäre es sehr hilfreich wenn einer von euch Spezies da was zum nachlesen für mich hätte welches dieses Thema gut zusammen fast.


    Hallo PilzVogel,


    Dein "Einstand" hier gefällt mir :thumbup: Und ich sehe, unsere Schleswig-Holstein-Truppe wächst und gedeiht :)


    Ich komme aus dem weltweit größten Baumschulgebiet. Als SH-ler sollte Dir das was sagen ;)


    Moin Kuschel,


    da haste ja nicht soviel Wald um dich rum, ausser wenn man in Pinneberg am Bahnhof ausm Zug fällt.
    Oder zwischen Weidenau und Rissen .... da hab ich ja ein bischen mehr Glück, ich weiss gar nicht immer wo ich hin fahren soll, hab ca 2700 ha Wald im Umkreis von 15km.
    Die sollten die Bäume bei euch lieber mal länger wachsen lassen ;)


    Hoffe aber das deine Pilzjagd allzeit erfolgreich ist, ich bin mal gespannt welche Perser mich in dieser Saison erwarten.
    Bist du in einem Pilzverein? Mit wem sammelst du den Erfahrungen? Ich würde mal gerne eine Exkursion machen, aber da hab ich ja noch genug Zeit um einen kompetenten Führer zu finden, ich glaube bei den Kieler Pilzfreunden bin ich da ganz gut aufgehoben.


    Vieelicht treffen wir uns mal bei der Nordrunde mit Mausmann, bin schon ganz hibbelig das die nächsten sechs Monate schnellstmöglich vergehn...

    Mensch Tuppie, nicht aufgeben.
    Ich war heute morgen im Wald und hab auch Austern gefunden, das erste mal richtig Schöne.
    Mußte Sie aber stehn lassen da ich die nächsten beiden Tage schon Happa auffe Weihnachsfeier bekomme,
    shit happens.
    Würde sie dir gerne zukommen lassen ....
    Man darf bei den Biestern halt nicht aufgeben, ist wie mit den Perlen :D


    und Ulli, wenn du deine in der Pfanne hast, haste sie echt verdient, bei der Höhe :thumbup:


    Schönen 4. Advent an alle

    Moin moin von noch weiter nördlich,


    deine Kontrollgang hat sich ja gelohnt.
    Ich bin auch gleich wieder unterwegs, vorgestern hab ich Winterporlinge, Schwegelköpfe, ohne Ende Trameten und Birkenporlinge gefunden.
    Auch ein paar Austernseitlinge, hat aber nicht für ne Pfanne gereicht drum hab ich sie stehn lassen.
    Austernseitlinge halten sich wohl überall noch ziemlich zurück, ist vielleicht zu warm und zu feucht, bei dem Wetter würd ich auch lieber gemütlich aufm Sofa liegen, wenn da das Pilzfieber nicht wäre.


    Und dagegen hift halt nur raus in den Wald. Freu mich schon auf ein neues Waldstück und die neuen Funde.
    Da soll mal Eine(r) sagen das es im Winter keine oder kaum Pilze gibt :D

    Hallo Anna,


    da hast du Recht, drei Schwefelköpfe hatte ich auch noch mitgenommen zum Bestimmen, da muß Inken helfen obs Grünblättrige sind, da bin ich mir noch nicht so sicher.
    Die Grüße werd ich gerne ausrichten, bin auch schon gespannt was mich und meine Frau Dienstag erwartet.

    Hallo Wiltrud,


    tolle Fotos :thumbup: , da werd ich neidisch.
    Mein Favourit ist die geweihförmige Holzkeule, sieht aus wie ein Wald auf einem anderen Planeten, Pilze sind fantastisch.

    Hallo Ihr Lieben,


    was für ein warmer 2. Advent, Frau muss arbeiten also Jacke an, ab ins Auto und ab in meinen Hauswald um diesen besser kennen zu lernen.
    Habs Körbchen auch mit, vielleicht findet man ja ein paar Austernseitlinge.
    Bin also 2,5 Stunden durch den Wald auf Suche nach Totholz und gebrechlichen Buchen gemacht, hab auch Seitlinge gefunden, aber alle überständig, ist wohl mit 12 Grad wieder zu warm ....
    Auf dem Rückweg zum Auto bin ich eine neue Runde gelaufen und mich lachen da wieder ein paar gefallene Buchen an. Also weg vom Weg und rein in den Laubwald. Auf dem kurzen Weg zu den Buchen schau ich nach unten und denke das war doch mal ein Pilz, und hab keine Sekunde später meine ersten Trompetenpfifferlinge in der Hand. Dann ein paar Meter links was schwarzes .... Totentrompeten.
    Glückberauscht wanke ich zum Weg zurück und stolpere über eine ganze Gruppe vom Semmelstoppelpilzen.
    Entschuldigt das schlechte Bild, meine Digikam ist hin muss mir erst eine neue kaufen, aber es schmälert meine Freude nicht.

    Die Pilze sind alle überständig also mach ich mir doch ein paar Weißwürste.
    Hoffe die Pilze halten bis Dienstag damit Inken nochmal draufschaun kann, dann ist nämlich mein erstes Treffen mit den Kieler Pilz Freunden.
    Wie bewahre ich die am Besten auf, im Kühlschrank?


    Schönen Nikolaus noch, euer

    Schönen Nikolaus aus Luhnstedt,


    also ich verzichte auch wo es geht auf Technik, aber gerade in fremden Wäldern ab einer gewissen Größe find ich verlaufen doof, gerade wenn der Korb voll ist :P
    Safran hat Recht, die meisten Wälder bei uns sind voll auf Pilzsucher zugeschnitten, klein und kompakt.
    Aber bei und gibts das Haaler Gehege oder den Wald zwischen Brammer und Bargstedt, die ziehen sich über einige Kilmeter hin. Und noch kenn ich die Wälder zuwenig, nach ein bischen "Übung" brauch ich die App auch nicht mehr.


    Ich hab gestern mal den ganzen Tag probiert und hab mir die App Commander Compass lite ausgesucht.
    Hat eine gute Kompassfunktion, kostet nix und man kann seine Sammelpunkte und den Parkplatz speichern und als Ziel für den Kompass eingeben. Grafisch sogar gut auf dem IPhone zu erkennen und braucht keine Internetverbindung, die hab ich mobil nämlich nicht --> halt eigentlich nicht son Technik Freak.


    Werde mich also in unserem Allgäu und Harzurlaub drauf verlassen können das ich immer in der Ferienwohnung übernachten kann :D

    Hallo Pilzliesl,


    gibt es deinen Mann als App? :D


    Ich und meine Frau haben leider nicht so einen guten Orientierungssinn.
    Leider hilft mir google Maps nicht weiter wenn ich in einem fremden Wald voller Bäume stehe.
    Allerdings habe ich durch google Earth erst gesehn wieviele Wälder in meiner Umgebund sind und da sieht man sogar wo Laub- und wo Nadelwald ist, also sehr hilfreich.


    Aber löst leider nicht mein Orientierungsproblem ....

    Hallo Ihr Lieben,


    ich brauche wieder eure Hilfe.
    Um euch von meinen zukünftigen Pilztouren zu berichten benötige ich eine einfache GPS App für Iphone mit Kompassfunktion oder Ähnlichem.
    Ich möchte mich nicht verlaufen und gerne die gefundenen Pilzstellen speichern.
    Wäre toll wenn es eine offline Version ist, da mein EPlus Spezl ab und zu hier in Schleswig-Holstein Pause macht.
    Ich hab schon die App GPS Tours ausprobiert, die hat aber keine Funktion welche mich zurück zum Auto führt.
    Im Netz wird ja immer alles empfohlen aber irgenwie trau ich dem nicht.
    Oder benutzt ihr ein anderers Gerät zum nicht im Wald verhungern?


    Schönen zweiten Advent morgen und danke für eure Hilfe


    Gerne, freu mich auch schon total, ich bring noch meine Frau mit.
    Dann fühlt man sich als Neuer nicht so allein und sie sammelt ja auch schon ganz begeistert mit.

    Hallo Inken,


    schön das du dich so schnell meldest, wollte dir noch ne PN schicken bezüglich der Kieler Pilzfreunde.
    Hab gesehn das ihr nächste Woche noch ein Treffen habt, muss man sich dafür anmelden?
    -- Ja muss man, hab ich jetzt auch gesehn ...... -- :P
    Freue mich darauf dich vielleicht dann persönlich kennen zu lernen.


    -- Hab mich grad bei Frau Hauser angemeldet --

    Dann erstmal danke für die ganzen Tipps,
    ich werd mir das alles mal anschaun und hoffe auf noch mehr
    so nette und informative neue Kontakte.
    Freu mich schon auf einige Exkursionen und bei dem nordischen Pilzjägern werde ich mich gerne anschließen.

    Hallo Stefan,
    hallo Marco,


    danke für den Tip für die Exkursionen, Wer kommt den da für Schleswig-Holstein in Frage?
    Ich würde sehr gerne Exkursionen machen, hab auch schon fleisig gegoogelt, aber bin eigentlich immer bei Dieter Hornstraß gelandet .....

    Hallo Mausmann,


    ich wohne tatsächlich nur einige Kilometer vom geographischen Mittelpunkt Schleswig-Holsteins entfernt.


    Ich bedanke mich für die netten Begrüßungen.
    Und wenn man ein bischen schräg ist hat man doch gleich eine andere Perspektive ;)