Ein Birkenpilz?

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 2.885 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Tala.

  • Hallo,
    heute brauche ich auch mal eure Hilfe bei der Pilzbestimmung.


    Ich war heute morgen im Wald und habe ein paar von diesen Röhrlingen entdeckt.
    Erst dachte ich,das sind Birkenpilze.Aber der Stiel macht mich ein bisschen stutzig.Der ist eher braun als hell.


    Aber ihr seid ja Profis;)


    LG Tala

  • Hallo Tala,


    bei den kleinen unscharfen Bildern ist es sehr fraglich (unmöglich) dass du eine genaue Antwort auf deinen Bestimmungsvorschlag bekommst.


    Wenn du kannst stell bitte neue Bilder rein.


    Gruß Burkhard

  • Hallo Justin,



    es ist ein Pilz :D


    Völlig korrekt.


    - Und ich kann das sogar noch präzisieren, ohne mich aus dem Fenster zu lehnen:


    ---> Es ist ein in Hut und Stiel gegliederter Pilz, und deshalb eindeutig den Basidiomycetes (Ständerpilzen) zuordnen muss. Und damit kann man die Art bereits drastisch einengen:
    - Kein "Ascomyzet" (Schlauchpilz)
    - Kein "Myxomyzet" (Schleimpilz")
    - Kein "Phragmobasidiomyzet"
    - Keine "phytoparasitische" Pilzart (Rostpilz, Brandpilz etc.)
    - Kein "Bauchpilz" Gasteromycet)
    - Kein pileat, effusoreflex oder resupinat wachsender Nichtblätterpilz
    - etc. etc.


    ---> Das Problem bleibt, dass da auch bei weiterer Einengung wohl immer noch mehrere Hundert Pilzarten mit "braunem" Hut übrigbleiben und es mangels beurteilbarer Detail m.E. völlig sinnlos hier eine "Kristallkugel" zu befragen


    Leider
    Gerd

  • Hallo Gerd,
    ich danke dir für die bestätigung.
    Julius und ich waren uns sicher das es sich um einen Pilz handelt,
    das war meine erste Pilzbestimmung in diesem Forum. grins...:)


    Viele Grüsse
    Justin[hr]
    Ach ja Gerd,
    dein Fachwissen beindruckt mich sehr und ich bin froh das du es mit Newcomern teilst.
    Vielen Dank


    Justin

  • Hallo Toffel,



    - Stimmt, die "Zweiteilung" habe ich nicht berücksichtigt. Und wenn die Fleischfarben echt sind und sich das Fleisch nach dem Schnitt nirgens verfärbt, ...
    ---> Dann kann man die zur Auswahl stehende Anzahl an Pilzarten nochmals deutlich reduzieren.


    Grüße
    Gerd


    Tala:
    - Nachträglich noch Herzlich WILLKOMMEN im Forum
    ---> War wohl nicht die Antwort, die du erwartet hast. :cursing:


    Deshalb mein Vorschlag:
    - Vergrößere dein Bild (auch wenn es dadurch unschärfer wird) auf 800x600Pixel.
    ---> Dann schauen wir, ob wir eine Bestimmung wagen können.


    @Justin:
    "das war meine erste Pilzbestimmung in diesem Forum. grins..."


    :thumbup: Der erste Schritt ist getan: Jetzt kann es nur noch aufwärts gehen :thumbup:

  • WOW, ich habe tatsächlich einen PILZ gefunden8|


    Aber mal ehrlich: Das Bild war natürlich viel größer,aber es wurde nicht angenommen.Ich musste es immer weiter verkleinern bis es akzeptiert wurde:nana:


    Ich versuche es nochmal.Gebt mir ein bisschen Zeit,muss noch was erledigen.


    Eine Marone ist es nicht, da der Schnitt nicht blau anläuft.Bei keinem dieser Pilze.


    LG Tala