Coprinopsis sp. an Schaf

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 398 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Maren.

  • Beim zweiten Tintling hatte ich heute morgen bei dem jungen Fruchtkörper die Velumverhältnisse untersucht. Da dieser auch verzweigte inkrustierte

    Hyphen mit Auswüchsen hatte, war ich von der gleichen Art (C. filamentifera) ausgegangen. Inzwischen hat der Pilz Sporen entwickelt und danach war klar, dass es sich um

    eine andere Art handeln muss.

    Bei diesem ließen sich nun zwei Velumarten feststellen, dünnwandige, inkrustierte Hyphen mit Auswüchsen und dickwandige, etwas gelblich gefärbte Elemente, die zylindrisch sind

    und konisch zulaufen. Hier könnte eventuell C. vermiculifera in Frage kommen.

    Gruß, Maren


  • Lieber Hans,

    danke für den Schlüssel.

    Ich habe noch etliche weitere Untersuchungen des Velums gemacht, es ließ sich gut von der glatten Huthaut abheben, so dass ich sicher bin, keine Huthaut mit dabei gehabt zu haben.

    Ich habe in jeder Probe immer wieder diese dickwandigen Zellen gesehen.

    Wenn man unter Berücksichtigung dieser Zellen schlüsselt, landet man nirgends. Die Wände der Zellen sind dicker als 0,5 µm. Wenn man dies ignoriert und weitermacht,

    kommt man im Schlüssel tatsächlich zu C. candidolanatus. Die Sporen sind im Schnitt 9,5 µm lang (N 40).

    Nach der Beschreibung in der Flora Agaricina Neerlandica passt allerdings der Sporenquotient nicht und das Fehlen von Schnallen wird als entscheidendes Merkmal betrachtet. Ich habe aber wenige Schnallen nicht nur im Velum, sondern auch Basalschnallen an den Basidien gefunden. Auch Andreas schreibt im Tintling, dass die Art schnallenlos ist. Damit fällt C. candidolanatus, dann auch aus. :/



  • Liebe Maren

    So wie das aussieht, passt es nirgendwo.

    Mit den auffälligen dickwandigen Velumzellen sollte der schon irgenwo zu finden sein.

    Da wird dir dann nichts anderes übrigbleiben als den Fund neu zu beschreiben.

    Am besten Sequenzieren lassen dann weißt du mehr!

    herzlichen Glückwunsch dazu

    Hans