Lepista sordida?

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 961 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Oehrling.

  • Hallo Pilzfreunde,


    diese Fruchtkörper habe ich heute auf einer Wiese im Park am Wegesrand entdeckt. Den Geruch würde ich als leicht parfümiert beschreiben, ähnlich der Nebelkappe. Das Hutfleisch war deutlich lilafarben. Ich vermute hier Lepista sordida, den schmutzigen Rötelritterling. Liege ich damit wohl richtig? Würde mich über Hinweise freuen,
    beste Grüße vom Stefan.





  • Hallo Stefan,


    für mich sind das schmächtige Vertreter von Lepista nuda. L. sordida kenne ich schmächtiger und dünnfleischiger, wie hier gezeigt wird, als deine Funde.


    VG Jörg

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    ich würde hier L. sordida nicht kategorisch ausschließen wollen. Leider sind beide Arten nur sicher am Geruch zu unterscheiden...


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • If u can handle Spanish:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    The one in the video is sordida (smaller, thinner, less robust, little/weak violet hues)


    B.t look also here

    Lepista sordida vs. Lepista nuda

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    ja L. sordida hat eher einen erdigen Geruch, weswegen ich hier auch eher L. muss sehe.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Weil es noch keiner gesagt hat, füge ich mal noch an, dass L. nuda für mich absolut intensiv nach Multivitaminsaft riecht. Wenn man diesen Geruch wahrnimmt ist es sicher L. nuda, ebenso wenn der Pilz sehr groß ist. Nur finde ich die andere Richtung viel schwerer, wenn man einen potentiellen L. sordida vorliegen hat, dann ist es m.M.n. schwer L. nuda sicher auszuschließen. Ich mir nie ganz sicher, ob es vielleicht doch L. nuda sein könnte. Wenn der Geruch nicht da ist, dann weiß ich nicht, ob das vielleicht nur an der Tagesform meiner Nase oder des Pilzes liegt ...

  • Hallo zusammen,


    das Anastomieren ist nach der Literatur bei Lepista nuda vs. sordida kein relevantes Unterscheidungsmerkmal. Auch die Größe der Fruchtkörper ist eher nicht bestimmungsrelevant, mehr dagegen die Farbe. Lepista sordida ist im allgemeinen nicht violett, sondern ziemlich grau mit leichtem rosa Farbeinschlag. Lepista sordida hat einen lediglich banalen Geruch, wohingegen der säuerlich-fruchtige Mulitvitaminsaftgeruch von Lepista nuda normalerweise leicht wahrnehmbar ist.


    In my opinion, the described mushrooms in that video look like typical Lepista nuda, but not like Lepista sordida. Without knowing the smell, it is rather impossible to give the right name for these specimen.


    Immer im Auge behalten sollte man noch Lepista glaucocana, die auch rosaliche Farbtöne, jedoch einen süßlichen Geruch nach eingetrocknetem Wischlappen hat.

    Fazit: Lepista-Benennung nach Foto ist deutlich schwieriger als live vor Ort, da man den Geruchssinn dazu einsetzen muss.


    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!