Welche Art der Korkstachelinge - Hydnellum ?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 639 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Brauner Waldvogel.

  • Hallo zusammen,

    Ende Juli hatte ich am Wegesrand (eine Seite Eiche, Buche gegenüber 5 Meter Entfernung Kiefer) das erste mal diese kleinen Korkstachelinge gefunden. Der rotbraune, zonierte, unebene Hut hat einen Durchmesser von bis zu 3 cm und hat einen helleren abgesetzten Rand. Von oben sahen sie aus wie kleine, gleichmäßige Rosetten mit einer flachen, trichterförmigen Vertiefung in der Mitte. Die stachelige Fruchtschicht hatte einen bräunlichen Ton und lief an dem mittigen, kurzen Stiel herab.

    Ob man diese Art anhand den Bildern und Standort zuordnen kann weiß ich nicht, fehlt mir die Erfahrung.

    Liebe Grüße Annerose





    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    das ist sehr wahrscheinlich Hydnellum concrescens.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo,

    ich hab gestern ein ähnlich aussehendes Hydnellum bestimmt, bei mir ist H. scrobiculatum rausgekommen. Da gibt’s vier oder fünf, die sehr ähnlich aussehen und nur durch die Betrachtung der Warzen an den Sporen bestimmt werden können. Bei H. congrescens sind die Spitzen der Warzen wie Backenzähne geformt, also trunkat, bei H. scrobiculatum sind sie rund. H. scrobiculatum hat auch fleischigere Fruchtkörper.
    Hier der Link zum Schlüssel: Hydnaceous fungi of the Czech Republic and Slovakia


    Und hier noch Fotos von meinem Fund, Hydnellum scrobiculatum:





    LG

    romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134-15 APR2021=119+10(4.Platz)+12(Wetten)=141

  • Hallo Romana,

    vielen Dank für deinen Tipp und Link, ich schaue heute Mittag ob sich noch ein Fruchtkörper findet zum Mikroskopieren.

    Es reicht wenn ich eine kleine Probe mitnehme, dann kann der restliche Pilz noch aussporen.


    Heute vom Samstag 21.08.2021

    Anbei ein paar Mikroaufnahmen von meiner Probe. Ich finde die Spitzen der Warzen zu beurteilen ist überhaupt nicht so einfach. In Pilze der Schweiz Band 2 konnte man nach geschlagen das die Hyphen in der HDS und im Hymenium auch Unterschiede aufweisen. Den Schlüssel werde ich morgen ausdrucken und mir alles genau anschauen. Hydnellum concrescens könnte schon gut passen, mal sehen morgen beim Schlüsseln.

    Liebe Grüße Annerose


    HDS:

    hyalin bis hellbräunlich, monomitisch aus Generativhyphen, konnte keine Schnallen finden.

    Überall waren aber kleine punktuelle Inkrustinationen an den Hyphen?

    100x Öl Wasser




    Hyphensystem im Hymenium:

    100x Öl Wasser


    Hymenium:

    100x Öl Melzer


    Vergrößerte Spore rundlich, hellbraun, höckerig, Spitze der Warzen wie ein Backenzahn?


    100x Öl Melzer


    100x Öl Melzer


    100x Öl Melzer


    100x Öl Melzer


    100x Öl Melzer


    100x Öl Wasser