Hallo, Besucher der Thread wurde 182 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von KaMaMa am

Schwarzer Gallertpilz/-flechte

  • Hallo zusammen,


    vor ein paar Tagen entdeckte ich zwischen den Scheiten eines vergammelten Brennholzstaples folgendes Objekt

    Bild 1


    Gestern stieß ich bei einem Waldspaziergang auf die vermutlich gleiche Flechte (Pilz?) wieder.

    Ein größeres Exemplar saß zwischen diversen Flechten und Moos auf einem abgebrochenen Ast, der direkt am Waldrand (Ahorn, Buche, Eiche etc.) über einer Schlammpfütze lag.

    Bild 2 Fundort


    Bild 3


    Bild 4


    Bild 5


    Bild 6


    Das Objekt ist gummiartig weich, was mich gleich an eine Gallertflechte denken lässt.

    Den Ast habe ich mitgenommen, ein Stückchen Pilzzeugs abgetrennt, und unter die Stereolupe gelegt.


    Im Schnitt wirkt die Masse gelatinöse und transparent.

    Nahe der dunklen Oberseite scheinen schwärzliche Kugeln eingebettet.

    Wo hier der Pilz in der Masse stecken könnte, erschließt sich mir allerdings nicht recht... :girre:


    Bild 7 Schnitt durch Oberseite


    Bild 8 Schnitt durch Unterseite


    Auf der Oberfläche sitzen längliche Warzen auf, die bereits makroskopisch schwach zu erkennen sind (z.B. in Bild 5).

    Bild 9

    Bild 10


    Handelt es sich hier um einen Gallertpilz, z.B. Exidia oder Tremella?

    Was ich an Gallertflechten kenne (Collema), passt nicht so recht zum Erscheinungsbild.


    Am ehesten würde ich auf Exidia cf. nigricans tippen. Dann könnten die Schnupsel in Bild 9 und 10 vielleicht die erwähnten Drüsenwärzchen sein.


    Weiß jemand etwas dazu?

    Über Rückemeldungen würde ich mich sehr freuen. :gfreuen:


    LG, Martin

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.