Darf der zimtfarbene Weichporling nach Anis /Fenchel riechen?

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 594 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Safran.

  • oder ist das vielleicht eine in Griechenland vorkommende andere Art?

    In allen makroskopischen Eigenschaften( incl. Reaktion auf Laugen) wäre der gefundene Pilz m.E. der zimtfarbene Weichporling- außer der Geruch.


    Hallo Ihr Lieben, ohne die anderen Zwischenbeiträge gelesen zu haben, (lese ich später) ist dieses mal eine kurze Zwischenfrage von mir aus Griechenland.


    Danke schon im voraus!

    • Offizieller Beitrag

    Moin, safran!


    Gibt's zu dem Fund ein paar Bildchen?
    Weil es schon noch die eine (oder andere, aber eigentlich nur die eine) eher thermophile Art aus der Gattung (Hapalopilus) an Eichen gibt.

    Die hat halt auch diese Verfärbung aber ein etwas anderes Farbspektrum und unterscheidet sich (Tusch!) mikroskopisch.

    Mit dem Geruch hat das nicht viel zu tun, der müsste ungefähr gleich sein. Da muss man aber auch immer bedenken, daß es auch bei Porlingen immer mal wieder Geruchsabweichler gibt. Also einzelne Kollektionen, die einen untypischen und teils dennoch starken Geruch entwickeln.
    Der famoseste eigene Fund, den ich in der Hinsicht mal hatte, war eine Kollektion von Antrodia malicola, die absolut frappierend nach Ananas gerochen hat (normalerweise eine Art mit unspezifischem Geruch = leicht säuerlich).



    LG; Pablo.

  • Da ich gerade etwas Zeit habe, Zimtsternchen schläft noch, bedanke ich mich an dieser Stelle für die Einschätzungen. Gelesen habe ich das aber schon früher.

    Sarifa, nein an diesem Tag war kein Fenchel mit gesammelt worden, der nach Fenchel riechende Riesenchampi :D war ja echt eindrucksvoll gewesen.

    Pablo, leider wurden von dem Fund keine Bilder gemacht.