Hallo, Besucher der Thread wurde 357 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Grafei am

Cantharellus Tubaeformis var. Lutescens vs. Craterellus Lutescens

  • Servus zusammen,

    heute habe ich in einem dichten Mischwald mit alten Fichten, alten Buchen, vielen kleinen "Stangal-Buchen", Mini-Ahorn und Haselnuss auf ca. 250m² eine Unmenge der beiden Pilzarten gefunden. Als mein Korb voll war, bin ich wieder abgereist. Sicherlich könnte ich dort noch 2-3 Körbe füllen.

    Hier möchte ich euch mal den direkten Vergleich der beiden Arten zeigen. Wenn man sie nie direkt nebeneinander gesehen hat sind sie kaum zu unterscheiden.


    Auffälligste Unterschiede sind wohl die "Aderung" der Leisten, sowie deren Farbe. Außerdem der Geruch.

    Der Stiel ist häufig komplett farbgleich.

    Auch der Hut ist größtenteils farblich identisch, teils etwas abweichend bei der Helligkeit. Dort kann man nur bei manchen eine differierende "Aderung" erkennen.


    Ich freue mich auf eure Anmerkungen.


    Links je Ca. Tubaeformis var Lutescens - Rechts je Cr. Lutescens






    Nachfolgend noch Bilder aus dem Wald, welche Art auf welchem Foto ist erkennt ihr bestimmt selbst :P




  • Hi.


    Wäre für mich ja alles Craterellus lutescens. Hat ja alles deutlich reduzierte Leisten im Gegensatz zum Trompetenpfifferling.

    Tubaeformis wird doch gar nicht mehr in var. lutescens getrennt, wenn ich das richtig im Kopf habe.

    Bissl mehr gelb gilt als natürliche Variationsbreite.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Auf den unteren Bildern sind gelbstielige Trompetenpfifferlinge, oder? Ich vergesse das Jedes Jahr wieder, obwohl ich sie auch finde, aber mühsam zum sammeln. So klein.



    Das Statement von Schupfnudel hat schon was, woran machst du das fest? Weil die einen ein bisschen bläulicher sind? Lg

  • Anscheinend ist die Trennung der Arten nicht ganz geklärt.


    Für mich auffällig ist aber wirklich der Geruch. Da ist ein Riesenunterschied. Außerdem eben die leichte Rosafärbung der Leisten beim stark duftenden.


    :)seph* Da sind schon einige mit beinahe Handflächengröße dabei

  • Hallo Grafei,


    unabhängig davon, ob du eine Art mit Varietät oder zwei Arten gefunden hast, sind es doch jeweils Craterellen und keine Cantharellen!


    Durch die Aufnahmen bei Kunstlicht, ist der Farbunterschied, gefühlt stark überhöht. Wenn ich Bild 3 und 4 vergleiche komme ich ins trudeln. Welcher ist Welcher? Welcher riecht stark, Welcher schwach?


    Grüßle

    RudiS

  • Morgen!


    Trotz der Färbung und trotz des Geruches: Das ist alles die selbe Art.

    Craterellus tubaeformis var. lutescens ist im Sinne der Beschreibung nichts anderes als Craterellus lutescens.
    Dem Pilz wurde nur irgendwann Artrang zugestanden. Muss man sich vielleicht auch so klar machen:
    Craterellus lutescens = Craterellus tubarformis var. lutescens (= Craterellus aurora = Craterellus tubaeformis var. aurora)

    Craterellus tubaeformis = Craterellus tubaeformis var. tubaeformis

    Beide wurden schon sowohl zu Cantharellus als auch zu Craterellus gestellt.


    Die Ausprägung des Geruchs ist halt bei beiden Arten stark schwankend, und in besonderem Maße abhängig von Witterung, Standort und Alter der Fruchtkörper sowie Durchfeuchtungsverlauf beim Alterungsprozess. Die Farben ändern sich auch nach oben genannten äußeren Bedingungen. Und je nach dem, wie viel Sporenpulver an den Pilzchen anhaftet. Beide gibt es auch in fast weiß bzw. grau.


    Das einzige, morphologisch wirklcih konstante Merkmal ist die Ausprägung des Hymenophors (= Fruchtschicht), wo tubaeformis eben immer deutliche, kräftige und recht regelmäßige Leisten bildet, und lutescens / aurora eben die hier zu sehenden flachen Adern und Runzeln.

    In meinen Augen ist das hier aber so oder so ein toller Fund, denn der Goldstielige Leistling (= Stark riechender Trompetenpfifferling) ist bei mir recht selten.



    LG, Pablo.

  • Gaukler : Bild 4 täuscht farblich stark, das stimmt. Bei den anderen kommt es aber schon nah an die realen Pilze hin.


    Dem Pilz wurde nur irgendwann Artrang zugestanden

    Das erklärt dann wohl die Verwirrung :giggle:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.