Verschiedene Porlingsarten

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.507 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Brassella.

  • Hallo


    Ich möchte euch ein paar Fotos von Porlingen zeigen. Bei der Bestimmung
    bin ich mir mehr oder weniger unsicher. Einige der Pilzarten beobachte ich schon
    seit Jahren und würde gern mal eure Meinung hören.




    Hier tippe ich auf Ischnoderma resinosum an ziemlich verrotteten liegenden Stämmen
    Wahrscheinlich Rotbuche. In den ersten Jahren habe ich immer nur
    alte Lappen gefunden und bin zu keinem Ergebnis gekommen. Dieses Jahr habe ich im
    Sommer aufgepasst. Und siehe da, doch recht schöne Pilze.





    Hier tippe ich auf Ganoderma pfeifferi, der Kupferroten Lackporling.
    Zwei verschiedene Standorte an Rotbuchenstümpfen. Die Stümpfe schaue ich
    mir schon ein paar Jahre an.


    Was meint ihr.


    Bevor ich weitermache, würde ich gerne wissen, wie ich es verhindern
    kann, dass sich die Bilder drehen und warum ich manchmal in der Vorschau die Bilder
    sehe und manchmal nicht.


    Herzliche Grüße Brassella

  • Ahoi, Brassella,


    Beim Laubholzharzporling bin ich ganz d'accord.


    LG
    Malone

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Hallo Brassella,


    zum Drehen: das musst du auf deinem Computer machen. Manche Bildbearbeitungprogramme zeigen die Bilder allerdings automatisch gedreht an, das ist dann fies. Versuch mal, das Bild im Bildbearbeitungsprogramm um 360 Grad zu drehen (also viermal auf Drehen klicken) und dann abzuspeichern, das klappt manchmal.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Brassella!


    Immerhin im Beitrag stehen die Bilder ja völlig richtig.
    Ich kann leider nicht sagen, woran es liegt, daß sie beim Anklicken seekrank geworden sind. Das Problem tritt öfters auf, aber bei mir nie. Die erscheinen immer in dem Format, wie ich sie nach der Bearbeitung gespeichert habe.


    Die drei Bilder vom Pilz zwei zeigen zwei unterschiedliche Fruchtkörper vom >FomPini<.
    Ist halt ein außergewöhnlich variables Pilzchen. Beim zweiten fruchtkörper (letztes Bild) hätte man noch ins Grübeln kommen können, aber die Reste von weißem Sporenstaub auf dem Hut (nähe der Ansatzstelle) sind auch ein wichtiges Zeichen.



    LG, Pablo.

  • Hallo Malone
    Hallo Sahra
    Hallo Pablo


    Vielen Dank für eure Mühe.


    Immerhin der Ischnoderma resinosum scheint sicher zu sein.
    Mit den Bildern habe ich jetzt den Dreh raus. - Hoffentlich -


    Vergeßt bitte die letzten drei Bilder. Das ist Murks. Weiß auch nicht
    warum ich zwei Standorte mit verschiedenen Arten, ja Gattungen, in einem Pfad
    ins Forum gestellt habe.
    Ich werde zwei neue Pfade für jeden Standort eröffnen.
    Beim ersten Standort glaube ich immer noch an eine Ganoderma Art. Den zweiten Standort
    muss ich noch mal aufsuchen.


    Macht großen Spaß bei euch
    LG Brassella