Gestolpert

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.178 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Beorn.

  • ...bin ich schon wieder mal über Mürblinge.


    Hallo Ihr Lieben.
    Immer wieder stolpere ich hier über verschiedene Mürblinge. Zur Experten darin bin ich dennoch nicht geworden :)
    Auch mit diesen Pilzen habe ich meine Schwierigkeiten. Könnt Ihr vielleicht helfen ?
    1
    Am Standort



    2
    Auf dem Tisch





    3
    Die gleiche Gruppe ein paar Stunden später

    Dass, das Mürblinge sind besteht kein Zweifel ....aber welche??
    Die wuchsen im Gras an der Stelle wo noch vor einem halben Jahr eine Kastanie stand.
    LG.Alina

    :sun:Etwas lernen bedeutet, mit einer Welt in Verbindung zu treten, von der man nicht die geringste Vorstellung hat (Paulo Coelho)
    --------------------------------------------------------------------------Pilzchips: 98

  • Hallo Alina,
    erst einmal ein Kompliment für die tollen Fotos :thumbup:


    Was die Psathyrellas angeht so lassen mich die deutlichen Velumreste am Hutrand sowie der Gesamthabitus erstmal an den behangenen Faserling, Psathyrella candolleana denken.
    Was die korrekte Bestimmung in der Gattung angeht so habe ich aber kürzlich wieder "schmerzhaft" gelernt, dass ohne penible Mikroerfassung sowie reichlich Erfahrung auf dem Gebiet nur wenig zu machen ist.....


  • Hallo Alina,
    erst einmal ein Kompliment für die tollen Fotos :thumbup:


    Was die Psathyrellas angeht so lassen mich die deutlichen Velumreste am Hutrand sowie der Gesamthabitus erstmal an den behangenen Faserling, Psathyrella candolleana denken.
    Was die korrekte Bestimmung in der Gattung angeht so habe ich aber kürzlich wieder "schmerzhaft" gelernt, dass ohne penible Mikroerfassung sowie reichlich Erfahrung auf dem Gebiet nur wenig zu machen ist.....


    Danke .
    Ich glaube... muss mal wieder Pilzmel kontaktieren.
    LG.Alina

    :sun:Etwas lernen bedeutet, mit einer Welt in Verbindung zu treten, von der man nicht die geringste Vorstellung hat (Paulo Coelho)
    --------------------------------------------------------------------------Pilzchips: 98

  • Guten Morgen Alina,




    ja das ist mir auch eingefallen. Pilzmel ist genau der richtige Mann dafür.


    Mir fällt da mein Fund ein. Dieses Frühjahr............





    http://www.pilzforum.eu/board/…ter-seltener-lamellenpilz


    Irgendwie sehe ich da Ähnlichkeiten. Oder bin ich jetzt völlig neben der Spur?





    Liebe Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

    • Offizieller Beitrag

    Morgen!


    Hm, ich denke hier auch eher an die Psathyrella candolleana (Behangener Faserling) von anthropogenen Standorten.
    Jedenfalls fällt mir nichts auf, was dagegen spricht, vor allem die intensiv aufhellenden Hüte und das am Hutrand verbleibende Velum passen da gut dazu.
    Aber es ist halt eine schwierige Gattung, da sollte man sich nie zu sicher sein.



    LG, Pablo.