Ein Nebelmorgen mit tollen Funden

Es gibt 37 Antworten in diesem Thema, welches 6.556 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Earl86.


  • ...Leider rutschen solche Beiträge wie Deiner hier aufgrund einzelner Bestimmungsanfragen (die natürlich auch ihre Berechtigung haben) zu schnell nach hinten ab. ...


    Genau so ist es! 8|
    Schön, dass ich Deinen Beitrag trotzdem noch gefunden habe.
    Bin sehr gerne mitgegangen, nicht zuletzt auch wegen der tollen Bildqualität. :thumbup::sun::)

  • Hallo Tuppie.

    Danke fürs mitgehen durch den Wald. Freut mich wenn es dir gefallen hat. :)



    Hallo Björn.

    schön das auch du wieder dabei sein wirst im nächsten Jahr. :)
    Die Bischhofsmützen waren bei meinen letzten besuch leider die 2 einzigsten.
    Ich hoffe, da kommen wie im vorigen Jahr noch mehr. :/
    Letztes Jahr waren es ja noch über 50 Fruchtkörper an den beiden Buchenstämmen.


    Bin schon auf die Bilder gespannt. :sun:



    Hallo Peter.


    Danke für dein Lob. :shy:

  • Hallo Andy,


    wieder mal ein toller Beitrag von dir, schaut man sich gerne an! :thumbup:
    Die Bilder vom Phaeomarasmius sind einfach atemberaubend schön!



    Eigentlich ist ja schon Alles gesagt...


    Nicht ganz, Karl! ;)
    Der violette Pilz von Bild 2 wartet noch auf einen Namen.
    Und ich denke, ich kann das auflösen, indem ich auf Nectriopsis violacea, den Lohblüten - Pustelpilz verweise.


    Vor einem Jahr hatte ich dem mal ein Portrait gewidmet, welches ich damals Pferd und Reiter nannte.
    Einfach mal anklicken und vergleichen.


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 59 nach diversen Verlusten -10 APR 2022 = 49

  • Hallo zusammen,


    ja die Gegend ist wirklich traumhaft. Ich konnte sie vor zwei Jahren bei einem Urlaub geniessen.
    Nur für die Gegend direkt um den Stechlin möchte ich zwecks der Ankündigung eines Treffens nicht zum Spielverderber werden. Das gesamte Gebiet rund herum ist komplett und großräumig Naturschutzgebiet.
    Daher ist das Sammeln dort schon sehr kritisch zu betrachten.
    Nichtsdestotrotz gibt es in der Region viele andere tolle und unberührte Flecken, wo sich das Sammeln echt lohnt. Ich kann zum Bsp die Wälder rund um Buchholz / Zernikow sehr empfehlen!


    AndyHVL: danke für die schönen Erinnerungen, die du bei mir wieder hervorgerufen hast...

  • Hallo zusammen.



    Karl: Danke. Freut mich, dass du den Beitrag wunderschön findest.

    nobi: Danke dir. Ja das sollte es wohl sein, wie man in deinem Thread sehr schön sehen kann. :thumbup:
    Es waren insgesamt 3 Lohblüten dort. 2 mal diese Violetten und eine von den "normal" gefärbten.

    immerbergauf: Gut das du das angesprochen hast, dass das Gebiet großflächig ein Naturschutzgebiet ist. Hatte ich hier jetzt noch nicht erwähnt gehabt.
    Spätestens aber im Thread, den ich dafür dann demnächst eröffnen werde.

    Danke für deinen Beitrag. :)

  • Ja, tut mir sehr leid.


    Schutz ist ja okay, nur die Art der Umsetzung nicht.
    Mir hängt das Thema aber längst zum Hals raus. Noch finde ich ja ein paar Gegenden wo ich auch den Weg verlassen darf.
    Sobald das endet werde ich aber jegliches Interesse daran verlieren und andere Hobbies finden oder ein anderes Land. Mal sehen.
    Womöglich werde ich mich aber auch dafür einsetzen daß die Naturschutzgebiete aus meinen Augen verschwinden und etwas mir nützliches dafür Platz bekommt. Man bräuchte nur die Schilder austauschen, soweit vorhanden und in gute Zäune und Security investieren. Als gut abgeschottetes wirtschaftliches Ressource-Gebiet für Wasser und Holz z.B. Davon hat jeder was. :evil: Das macht uns zu einem sehr wohlhabenden privilegierten Land.
    Die Spezies Mensch ist nämlich ein opportunistisches Tier, auch bekannt als Ego-Schwein.
    Aber, genug gejammert von mir. Die Welt ist wie sie ist.

  • Hallo Leute,
    also mal eine kleine Erklärung zu dem Gebiet, wie ich es erlebt habe.
    Das Thema Naturschutz sehe ich auch sehr kritisch, weil es am Ende auch nur von einem Extrem ins andere führt. Mein Hintergrund und meine Meinung zu dem Thema ist allerdings auch von Dingen beeinflusst, mit denen vermutlich die wenigsten zu tun haben.
    Das würde jetzt aber zu weit führen. Das kann ich bei dem Treffen ja mal erzählen, wen es interessiert.
    Fakt ist, das speziell am Stechlin keine Ranger einem auf den Sack gehen, wenn man nicht auf dem Weg bleibt. Das ist in der Stubnitz auf Rügen zum Beispiel ganz anders...
    Man kann dort in Ruhe durch den Wald stromern und in Ruhe Fotos machen. Das interessiert keinen im negativen Sinne. Ich denke, das kann Andy auch bestätigen.
    Wer dann auch Pilze zur Bestimmung oder zum Futtern sammeln will, der kann das auch in unmittelbarer Umgebung tun. Der Wummsee nahe Rheinsberg ist beispielsweise ein idealer Ort dafür. Man könnte also durchaus einen Tag den Stechlin und Umgebung erkunden und einen weiteren den Fokus eher aufs Sammeln und Mitnehmen legen.


    Ich denke, Andy, ein Treffen ist durchaus lohnenswert für alle Interessen und würde auch einige Leute ansprechen.
    Ich bin dafür:thumbup:


    viele Grüße
    Björn

  • Hallo Andy,
    zwischen Stechlin- und Wummsee gibt es so viele schöne Ecken, die nicht Naturschutz sind, und sich bestimmt lohnen. Wäre schade, wenn Du jetzt abbläst. Irgendwie gibt es doch immer Wälder oder Wiesen, wo sich was interessantes an Fungi findet, um sich auszutauschen. Ich wäre gerne dabei.
    @ immerbergauf: ist das schon zwei Jahre her, dass wir uns dort fast hätten treffen können, wenn bei mir nicht was dazwischen gekommen wäre?

  • Wie oben schon erwähnt... Die Region ist meiner Meinung nach ein absolutes Naturhighlight und das nicht nur für Brandenburg. Und dementsprechend fast schon prädestiniert für ein Treffen.
    @ Anja: ja es ist tatsächlich schon 2 Jahre her. Lustig, dass du dich noch dran erinnern kannst. Es war ein toller Urlaub bei Euch in der Ecke.

  • Wir waren am Wochenende auch in dem Gebiet. Ich persönlich habe kein Problem mit dem NSG-Status fürs umsichtige Sammeln und Fotografieren, auch wenn mir durch andere Hobbys entsprechende Negativbeispiele bestens bekannt sind. Zudem ist man ja flexibel in der Wahl des Gebietes, gibt ja genug Wald da oben.


    In diesem Sinne ; ein großes Bitte für dieses gemeinsame Treffen! Ich wäre sehr gern dabei!


    LG, Andreas

    Der Brieselang ist eine schwindende Macht, an Terrain verlierend wie an Charakter, aber auch noch im Schwinden ehrwürdig, voll Zeichen alter Berühmtheit und alten Glanzes. Fontane