Hallo, Besucher der Thread wurde 4,2k aufgerufen und enthält 12 Antworten

letzter Beitrag von pretender1 am

Austernpilze zubereiten

  • Hallo zusammen,


    ich will meine Schätzchen gleich vervespern und wollte mal wissen, ob das anbraten in etwas Zwiebeln und Butter und das anrichten auf Toast eine akzeptable Zubereitungsweise für Austern sind (wollte jetzt zu Mittag nicht `ne große Kochorgie starten, obwohl ich weiß, dass der Pilz noch viel mehr hergibt)


    Danke Euch


    ALex[hr]
    Ok....Geduld ist nicht meine Stärke. Habe zum Selbsttest gegriffen und die Austern mit Zwiebeln, Pfeffer und Salz sowie etwas Chilli angebraten und auf Toast angerichtet. Dazu einige Cocktailtomätchen...wunderbar.... !!!

    Hallo, liebe Freunde der FKK - ...der FruchtKörperKultur natürlich ! ;)


    ...leider nur noch 97 Pilzchips....(Dörrpilze-Rätsel)

    Einmal editiert, zuletzt von Pilzologe ()

  • Hallo, Alex!


    Ist auch besser so, frisch schmeckt's doch am besten. :alright:
    Im Grunde genommen kann man mit Austern ja alles Mögliche machen. Sogar frittiert habe ich die schon (war aber nicht so der Hit).


    Für den schnellen Hunger ist es schon optimal so wie du es gemacht hast. Da kommt der Pilzgeschmack am besten durch. Theoretisch kann man sogar die Chilis und die Zwiebeln weglassen, die ja auch einen starken Eigengeschmack haben.
    Dann so wie du auf Toast anrichten oder auch auf Feldsalat. Das kommt auch nicht schlecht. :P



    LG, Pablo.

  • Na ja, :P


    ein bisschen anbraten in Butter, Zwiebeln (diese zuerst glasieren), mit ein wenig granulierter Gemüsebrühe würzen, bisschen braune Soße dazu, wenig Wasser, gekochten Schinken würfeln oder fein hacken, bisschen Sahne, immer wieder ein bisschen Wasser dazu und köcheln lassen, evtl. noch etwas Salz und Pfeffer, das ganze immer wieder eindicken lassen und regelmäßig bisschen Wasser dazugeben, damit eine ordentliche Kochzeit erreicht wird (15-20 Minuten), die letzten 2 Minuten noch einen Schuss trockenen Weißwein dazugeben, die Herdplatte nach Zugabe des WW ausschalten. (Köchelt ja weiter...)
    Das ganze dann in die zwischenzeitlich gekochten Bandnudeln heben, ein paar frische Kräuter (nicht zu viel....) darüber streuen und es freuen sich Auge und Gaumen. ;)


    LG,
    Markus

  • Hallo Alex!
    Nun, Du hast sie ja schon gegessen, aber vielleicht findest Du ja noch welche.
    Ich mache die Austern gerne mit einer sehr kleine Schalotte und einem Hauch Knoblauch.
    Also: Schalotte fein würfeln und in etwas Butter anschmoren, die in schöne Streifen geschnittenen Austern mitbraten. Ein ganz klein wenig Knoblauch zerreiben und mitschmurgeln. Nach einer ordentlichen Garzeit mit ein wenig Sahne ablöschen, salzen und mit frischem Pfeffer abschmecken. Dazu schmeckt Reis ebensogut wie Markus' Bandnudeln.
    Es gibt viele, die keinen Knoblauch an ihren Pilzen mögen, da dieser das Pilzaroma abtöten soll. Das empfinde ich jedoch nicht, besonders nicht,wenn man den Knoblauch sparsam dosiert.

  • Hallo Markus,


    meinst du mit brauner Soße, einen Rest von einer Bratensoße oder eine Packungssoße (ich hoffe nicht)?
    Ansonsten hört sich dein Gericht lecker an.


    VG


    Rasmik

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

  • Hallo Rasmik,


    auch wenn es Dich vielleicht schockiert, hier war was auf die Schnelle gefragt. Eine richtige Bratensoße mit Knochen und Co zu fertigen geht nicht so auf die Schnelle nebenher.


    Deswegen greife ich gerne (man höre und staune) auf die dunkle Packungssoße "bei Aldi" zurück. In einer Packung sind drei Päckchen.
    Jeweils für 0,25 Liter Soße. Im Gegensatz zu einigen sonstigen Reformsaucenanbietern und Mitbewerbern beinhaltet diese Sauce keinen Geschmacksverstärker und lässt den eigentlichen Geschmack des Gerichtes auch noch zur Geltung kommen.


    Ich steh dazu, (auch wenn ich Fredy jetzt im Hintergrund poltern höre, :D:D), aber probiere es mal aus. Du wärst der Erste, dem es nicht schmeckt. (ein wirklicher Ersatz für eine selbst hergestellte echte Bratensoße kann eine "Päckchensoße" natürlich nie sein, logischerweise...., schon alleine aufgrund der Frische der Zutaten einer selbst zubereiteten ...)


    LG,
    Markus

  • Hallo Markus,


    keine Angst ich bin nicht schockiert und bin mir auch sicher, dass dein Gericht lecker ist. Ich masse mir auch nicht an über andere Geschmäcker zu urteilen. Beim Discounter kaufe ich auch ein, viele Produkte sind dort sehr gut, bzw. ich erkenne teilweise keinen Unterschied zu teuren "Marken-Produkten". Mit der Frage nach einem schnellen Gericht hast du auch recht.
    Es hat mich eigentlich nur interessiert, was du mit brauner Soße gemeint hast. Teilweise wird hier im Forum ja mit Dialekt geschrieben, vielleicht hätte es ja noch einen anderen Begriff gegeben. Ich müsste da gerade an grüne Soße denken, die ja auch sehr regional ist.


    VG


    Rasmik

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

  • Su e rischdisch scheh grieh Soos, des ja schon en eschte Gaumeschmaus... abber nett zum Austernpilz, gelle!.:freebsd:

  • Hallo Rasmik !


    Korrekt erkannt. Der Dialekt hat durchgeschlagen. Braune Soße soll heißen "dunkle Bratensoße" um es korrekt zu benennen. :alright:
    Da spielt eben nicht nur die Farbe, sondern auch der Geschmack eine Rolle. Und je nach Geschmack kann man auch mit granulierter Fleischbrühe anstatt Gemüsebrühe würzen. Wobei ich die Gemüsebrühe bevorzuge. Varianten aller Art und Zugabe von Gemüse in kleinen Mengen sowie Kräutern können das Gericht natürlich deutlich und individuell ohne großen Aufwand individuell verändern /abrunden.


    Bringt doch mal eure Ideen ein hier. Rezeptvorschläge sind keineswegs verpönt. Alle meine persönlichen Freunde hier im Forum essen sehr gerne Pilze, mittlerweile bereiten wir unsere Funde nach einer gemeinsamen Tour auch gemeinsam zu, wenn die Zeit vorhanden ist. Nur zu ;)


    LG,
    Markus

  • Hallo,
    Falls mal wieder was schnelles her soll oder eine Vorspeise:
    Austernpilze in Butter goldbraun von beiden Seiten anbraten, mit Pfeffer und Salz würzen.
    Auf Rucolasalat mit einer Himbeervinaigrette undein bisschen Parmesan. Dazu frisches Ciabatta und ein frischer Weißwein (Riesling und co.) - sehr lecker.
    Viele Grüße
    Thomas

  • Hallo,
    geschmäcker sind unterschiedlich. Was ich auch Heute wieder feststellen konnte. Letztes Jahr war ich zu spät dran, aber der Baum stand auch Heute noch:



    Gerne möchte ich mich Outen, aber Austernseitlinge sind nichts für mich.
    Der Geschmack ist mir viel zu dominant. Ich habe die Pilze als Ragout zubereitet und über selbst gemachte Nudeln gegeben. Im Biss sehr "griffig", aber ein alles übtertönendes Aroma. Die ganze Wohnung riecht noch danach.
    Mutter ist begeistert, aber Austernseitling und ICH werden wohl keine Freunde... ;)


    Liebe Grüße


    Vielleicht liegt es ja aber auch an dem Baum... :)


  • Hallo, Austernseitlinge gehören geschmacklich ebenfalls nicht zu meinen Favoriten, auch wenn ich sie gerne sehe. Und ich mag den Geruch, auch beim gekochten Gericht.


    Mag diverse Pilze besonders gern, wenn sie in der Pfanne mit Sahne und mit Sojasauce (bio, später dazugeben) langsam geköchelt werden. Dazu breite Nudeln. Gestern habe ich zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder selbst gesammelte Austern gegessen. Geschmacklich nicht der Brüller, vermutlich waren die beim Daueregen einfach zu nass, um viel Aroma zu haben.
    Bei Parasolpilzen muss ich mit der Sahne Sojasaucekombi fast noch die Pfanne ausschlecken, so lecker finde ich da die Kombi.
    Bei Austernseitlingen habe ich früher zu der Sahne-Sojasaucekombi noch eine Prise frisch geriebene Muskatnuss oder auch gehackte Walnüsse gegeben, diese Saison allerdings noch nicht. Könnte mir auch roten Pfeffer dazu gut vorstellen, werde das demnächst mal testen.


    Finde übrigens Muschelseitlinge überhaupt nicht bitter (habe ich gestern auch verspeist) und ich gehöre zu denen, die bitter gut schmecken können.


    Auch wenn der Austerschmaus gestern nicht ultimo war:
    Die Sojasauce werfe ich dennoch mal in die Runde.
    Liebe Grüße


    Lia

    [font="Impact"]Kein Pilz ist klein genug, um nicht auch ein Glückspilz zu sein. :sun:[/font]

    Einmal editiert, zuletzt von Lia ()

  • Hallo Lia,


    eine gute Anregung: Sojasauce ist gespeichert. :freebsd::alright:
    ... und wird getestet werden.


    Wobei mich schon sehr interessieren würde, ob sie sich geschmacklich unterscheiden je nach dem an welchem Baum sie wachsen. Ups. :) Vielleicht kann ja jemand etwas dazu sagen.


    Liebe Grüße

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.