Hallo, Besucher der Thread wurde 5,2k aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Pilzfreundin10 am

Vitamin D Gehalt von Speisepilzen

  • Hallo zusammen,


    würde mal gerne wissen, ob jemand vielleicht eine Liste oder ne Quellenangabe hat, auf der die verschiedenen Vitamingehalte der gängigsten (oder auch aller) Speisepilze aufgeführt sind;


    Speziell der Gehalt des "Sonnenschein-Vitamins", Vitamin D, würd mich interessieren.


    Habs mal ne halbe Stunde gegoogelt, bin aber nicht fündig geworden.
    Vielleicht kann mir einer von euch weiterhelfen.


    Desweiteren würde mich interessieren, in welchen Dimensionen sich die Verluste beim Trocknen oder Einfrieren, bewegen.


    LG

  • Hallo,


    hab auch mal ein bisschen gegoogelt:



    Steinpilze: 3,1 Mikrogramm/100 Gramm
    Champignons: 1,9 Mikrogramm/100 Gramm


    (sagen sowohl http://www.focus.de/gesundheit…nsmitteln_aid_324214.html, als auch http://www.bildderfrau.de/erna…-lebensmittel-d28970.html) - haben aber bestimmt einer vom anderen abgeguckt!


    Sonnengetrocknete Austernpilze 900 µg/100g, wenn ganztägig gesonnt (wurde 2-mal geschrieben, war also kein Tippfehler, erscheint aber unglaublich viel) - Link: http://www.drschwarz.eu/index.php?page=16


    Steinpilze, Champignons, Shiitake oder Rotkappen sollen vom Vitamin-D-Gehalt etwa im gleichen Bereich liegen (http://www.ihr-wellness-magazi…mittel-mit-vitamin-d.html)


    Ein Erwachsener benötigt etwa 20 Mikrogramm Vitamin D täglich.


    Das war das, was ich spontan finden konnte, auch wenn es irgendwie nicht ganz zufriedenstellend ist.


    lg,


    Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo ,


    hab noch eine etwas verstaubte Liste in "Technologie der Pilzverwertung" entdeckt......mit stark abweichenden Ergebnissen :(


    Alles auf 100g Pilze


    Steinpilz : ~8,3 Mikrogramm
    Pfifferling : 8,25 Mikrogramm
    Champignon : 4,18 Mikrogramm
    Morchel : 0,013 Milligramm !!!


    Birkenpilz u. Reizker in der Liste gehen leer aus....


    Jan-Arne : Die hohen Werte bei sonnengetrockneten Austernpilzen sollten stimmen , hier wird das Ergosterol , die Vorstufe von Vit. D durch Sonnenlicht/UV-Strahlung in dieses umgewandelt, erklärt vielleicht auch die stark schwankenden Zahlen .


    Es gibt in der Pilzverarbeitung sogar eigene pulsierende UV-C Lampen , diese können den Vit. D Gehalt in den Pilzen um über 800% :eek: steigern , je nach Beleuchtungsdauer auch mehr !



    Gruß
    Walter

  • Hallo zusammen, kleines Update zum Thema.


    Aktuell habe ich vorgestern einen Vortrag gehört von einem Lebensmittelchemiker der Uni Gießen. Da war unter anderem was über den Vitamin-D Gehalt bei Pilzen zu hören gewesen. Ich habe die Zahlen nicht mehr genau im Kopf, aber bei den Untersuchungen kam heraus, dass man z.B. bei Trompetenpfifferlinge sehr viel Vitamin D nachweisen konnte (~ 25 µg), während es bei Kulturchampignons verschwindend geringe Mengen waren (~ 0,2 µg). Das hat durchaus was mit der Sonneneinstrahlung bzw. UV-Strahlung zu tun. Wenn man Zuchtpilze mit UV-B (nicht UV-C) bestrahlt, kommen ordentlich höhere Vitaminwerte heraus. Mittlerweile werden hin und wieder auf solche Manier behandelte Pilze als "Lichtpilze" verkauft.

    Hier gibts einen Bericht dazu: https://www.ardmediathek.de/tv/alles-wissen/lichtpilze/hr-fernsehen/video?bcastid=3416170&documentid=57310438


    Beste Grüße

    Harald

  • Hallo, Harald,


    Danke für's Schlaumachen!

    LG

    Peter

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.