Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Täubling und Milchling
#1
Hallo zusammen,
eigentlich waren wir Brombeeren Pflücken zum Gelee machen, aber die Kamera und der kleine Zusatzkorb waren doch dabei.

An einer Stelle war eine ganze Rotte dunkel weinroter Täublinge mit schwarzer Mitte, die sahen so essbar aus - waren dann aber doch eher scharf. Huthaut fast vollständig abziehbar, Geruch eher unauffällig, mit Guajak ziemlich schnell lebhaft dunkel blaugrün, mit Phenol braun, mit FeSO4 unauffällig, bestenfalls leicht rosa. Die Huthaut ist bis über die Mitte abziehbar.
Meine Bestimmungsversuche brachten mich zu Russula atrorubens - Schwarzroter Speitäubling oder Russula atropurpurea - Purpurschwarzer Täubling, kann mich nicht recht entscheiden.
   
   
   
   
   

Mehrfach gefunden habe ich diesen Milchling, Milch weiß, bleibend, ziemlich scharf. Hut blass aber deutlich zoniert, Hutrand glatt, Stiel hohl, Fleisch weiß bleibend. Insbesondere letzteres spricht für mich eher für Lactarius evosmus - Blasser Zonenmilchling vs. Lactarius zonarius - Echter Zonenmilchling. Aber das sind ja immer nur Nuancen. Und jetzt habe ich auf den Bildern die gelblichen Grübchen am Stiel entdeckt, die hat wohl nur zonarius. Ich zeige euch einfach ein paar Bilder, evtl. könnt ihr ja was zu sagen.
   
   
   
   
   
   
Dank & liebe Grüße,
Rainer
Antworten
#2
Moin

Ist dein milchling leicht violett am Stiel oder täuscht das ?

[Bild: 30138071oi.jpg]


Alex

"Unwissenheit schützt vorm Sterben nicht"
Antworten
#3
Hallo,
Russula atropurpurea und Russula atrorubens sind beide möglich. Auf dem Bild sieht man welkes Eichenlaub, und R. atropurpurea ist ein Pilz unter Eiche, R. atrorubens dagegen braucht die Fichte. R. atropurpurea hat am Stiel und in den Lamellen oft wachsgelbliche Flecken, R. atrorubens ist dagegen von unten üblicherweise reinweiß. R. atropurpurea ist ein ziemlich kompakter, oft großer Täubling mit ziemlich stabilem Fleisch, R. atrorubens ist eher schmächtig und zerbrechlich. R. atropurpurea ist nur leicht scharf, R. atrorubens mäßig scharf. Vielleicht kannst du mit all diesen Angaben eine Entscheidung treffen.
R. zonarius würde ich dir bestätigen, aber ich glaube, die Fachleute streiten sich ohnehin, ob L. zonarius und L. evosmus nicht das Gleiche ist.
FG
Oehrling
Antworten
#4
Hallo, Rainer!

Bei diesen Milchlingen lande ich jedenfalls sowohl mit der FNE - Monografie als auch mit Gröger immer recht zielcicher bei Lactarius zonarius.
Meine verfärben sich aber durchaus, nur dauert das normalerweise mehr als eine Stunde (manchmal eher so einen halben Tag).

Lactarius zonarius:
   
   
   
   
   
   
   
   


LG, Pablo.
Antworten
#5
Hallo zusammen,
Danke für eure Kommentare, hat mir mal wieder weitergeholfen

Zum Täubling: @Oehrling, nachdem ich alle Deine Fragen zweifelsfrei mit einem klaren 4:0 für R. atropurpurea beantworte, sollte die Sache ziemlich klar sein. Der Mykorrhiza-Partner könnte auch Castanea sativa sein, die ist da der häufigste Baum - oder Eiche.


Zum Milchling: @Pablo, Danke für die Bilder, das bestätigt wohl die Artzuordnung. @Alex, Deinen Zaunpfahl mit dem Rosa kann ich nirgendwie nicht zuordnen, da fehlt mir wohl das entscheidende Stückchen. Ist zwar jetzt nicht mehr zu sehen, war aber echt, kein Farbstich.
Dank & liebe Grüße,
Rainer
Antworten
#6
Hallo, Rainer!

Solche rosa Flecken können ein Hinweis sein auf >Lactarius controversus<, der aber insgesamt doch etwas andere Farbverläufe hat, im Anschnitt gilbendes Fleisch (Milch ohne Fleischkontakt aber unveränderlich) und keine Gruben am Stiel. Hier ist das wohl mehr ein Artefakt, also zB daß der Fruchtkörper an der Stelle durch irgendwas angegriffen ist.


LG; Pablo.
Antworten
#7
Hallo Pablo,
Dank für die Erklärung was der Wink gemeint haben könnte. Aber das Merkmal "Milch weiß und ohne Verfärbung" ist ja ganz klar dagegen. Außerdem der Gesamtauftritt - ich hatte an dem Tag mindestens 50 Ex. gesehen die alle so oder ähnlich aussahen.
Dank & liebe Grüße,
Rainer
Antworten
#8
Hallo Pablo

Welche Sporenpulverfarbe haben Deine R. zonarius? Ich hatte gestern helle Exemplare mit SPP dass deutlich dunkler war als in Pilze der Schweiz bei L. zonarius abgebildet. Leider habe ich keinen Sporenabwurf von typischen L. zonarius.

LG Karl
Antworten
#9
Hallo Karl,
der Sporenabwurf ist noch da, ich hatte über Weiß und Schwarz absporen lassen. Sieht im Original ganz typisch aus wie in Pilze der Schweiz. Kommt aber im Foto leider nicht rüber, die sind beide etwas zu hell. Dsa erste ohne Blitz im Zimmer, etwas versucht die Farbstiche rauszubekommen, das zweite geblitzt.
   
   
Vielleicht hilft es ja trotzdem weiter. - Gruß Rainer
Antworten
#10
(26-08-2017, 11:36)ZiUser schrieb:  Hallo Karl,
der Sporenabwurf ist noch da, ich hatte über Weiß und Schwarz absporen lassen. Sieht im Original ganz typisch aus wie in Pilze der Schweiz. Kommt aber im Foto leider nicht rüber, die sind beide etwas zu hell. Dsa erste ohne Blitz im Zimmer, etwas versucht die Farbstiche rauszubekommen, das zweite geblitzt.
Hallo Rainer

Zum Vergleich der Sporenpulverfarbe bringe ich das SPP auf einen Objektträger, schiebe es zu einem Häufchen zusammen und lege einen zweiten Objektträger drauf. Dann verschiebe ich die Objektträger gegebeinander bis sich eine dünne, gleichmäßige Schicht bildet. Die Objektträger kannst Du dann zum Vergleich über die Farbtafel legen.

LG Karl
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ein Täubling der Woche Karl W 1 73 Vor 5 Stunden
Letzter Beitrag: Rada
  Mein Täubling diese Woche: R. unbestimmt kuhmaul 8 543 25-01-2018, 16:43
Letzter Beitrag: kuhmaul
  Erbitte weiterführende Hinweise zu diesem Täubling (?) rickenella 1 305 02-12-2017, 09:37
Letzter Beitrag: Climbingfreak
  Täubling unter Eiche in Süditalien frank2507 8 385 14-11-2017, 23:23
Letzter Beitrag: Karl W
  Stockschwämmchen od. Gifthäubling Tjeerd 5 320 11-11-2017, 21:35
Letzter Beitrag: beli 1
  Bestimmungshilfe für dunkelbraunen Milchling MoKo 7 394 30-10-2017, 20:56
Letzter Beitrag: MoKo
  Buckel–Täubling? Tjeerd 6 338 27-10-2017, 15:14
Letzter Beitrag: Climbingfreak
  Frauentäubling - aber ocker Sporenpulver ZiUser 7 395 21-10-2017, 09:08
Letzter Beitrag: ZiUser
  Lycoperdon pyriforme - Birnenstäubling?? chris77 2 180 18-10-2017, 08:44
Letzter Beitrag: chris77
  Gifthäubling? motir 6 346 16-10-2017, 19:31
Letzter Beitrag: Beorn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste