Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Phlebia aurea = Goldgelber Fadenstachelpilz
#1
Phlebia aurea (Fr.) Nakasone 1997
Goldgelber Fadenstachelpilz
Synonyme:
- Mycoacia aurea (Fr.) J.Erikss. & Ryvarden 1976
- Hydnum aureum Fr. 1828
- Mycoacia stenodon (Pers.) Donk 1931
- Hydnum membranaceum var. stenodon Pers. 1825

Familie: Meruliaceae
Ordnung: Polyporales
Klasse: Agaricomycetes



makroskopische Eigenschaften: Fruchtkörper vollständig resupinat, mit generell positiv geotrop ausgerichteten, +/- gedrängten Stacheln oder Zähnchen auf dünnem, zum Rand hin unauffällig oder gewimpert ausdünnendem Subikulum; einzelne Zähnchen kaum länger als 2-3mm, Spitzen bisweilen etwas unregelmäßig ausgefranst; frisch mit wachsartiger Haptik, getrocknet hart und spröde; zunächst cremefarben, blass ockergelblich, nach und nach (je nach Alter, Witterungseinflüsse) dunkler gelb, gelbockerlich oder goldgelb; Stacheln und Subikulum ohne signifikante Reaktion in KOH (5% - 20%)

mikroskopische Eigenschaften: Hyphenstruktur in Stacheltrama und Subikulum monomitisch; Hyphen hyalin, vorwiegend dünnwandig, Septen mit Schnallen; Hyphen in Stacheltrama parallel, dicht gebündelt, zu den Spitzen hin ohne auffällig Kristalle / Inkrustierungen; an Stachelbasis + Subikulum auch mit Ansammlungen von +/- groben, uncharakteristisch geformten Kristallen;
Hyphen im Subhymenium sehr dicht verflochten, auch verklebt und kaum zu beobachten;
Hymenium aus schmal keuligen Basidien, diese mit Basalschnalle und generell viersporig (selten zweisporig); Zystiden fehlen, Zystidiolen fehlen oder nur selten und undeutlich (ähnlich Basidiolen); Hymenium im Bereich der Stachelspitzen auch mit einzelnen oder gebündelten Hyphidien (ohne Inkrustierungen); Stachelspitzen steril, Hyphenenden dort abgerundet zylindrisch bis undeutlich schmal keulig, normalerweise ohne Inkrustierungen;
Sporen hyalin, dünnwandig, inamyloid, zylindrisch - suballantoid (Frontalansicht auch ellipsoid);
um 3,5-5 x 1,5-2 µm

Vorkommen: Vorwiegend an Laubholz, vereinzelte Funde an Nadelholz sollen vorkommen; zumeist an liegenden Ästen (Bodenkontakt) bei etwas fortgeschrittener Zersetzung; der vorgestellte Fund an Rotbuche (Optimalphase, Weißfäule) stammt aus der nördlichen Oberrheinebene, sandigerBoden, sauer, nährstoffarm; Substratzustand mäßig feucht


Bilder (Anklicken zum groß Angucken):
   
   
   
   
   
   
   


Verwechslungen: Die häufigste Phlebia - Art (bzw. Mycoacia, wer diese einordnung bevorzugt) mit diesem makroskopischen Erscheinungsbild wäre Phlebia uda, die sich makroskopisch durch die tiefrote KOH - Reaktion (bei Phlebia uda ev. auch nicht immer deutlich ausgeprägt), vor allem aber mikroskopisch durch die anders geformten Sporen (in Seitenansicht zylindrisch - gekrümmt statt ellipsoid) und die fehlenden, stäbchenförmigen Inkrustierungen der Hyphen in Stacheltrama und Stachelspitzen unterscheidet.
Weitere Vergleiche siehe auch dort (Link unten).
Ohne entsprechende KOH - Reaktion gibt es in dieser wie in anderen weiteren Gattungen noch etliche täuschend ähnliche Arten, zur Bestimmung ist die Beobachtung mikroskopischer Merkmale notwendig.

Vergleichsvorschläge:
>Phlebia uda = Wachsgelber Fadenstachelpilz<
>Phlebia bispora = Dimitischer Fadenstachelpilz<
>Phlebia fuscoatra = Schwärzender Fadenstachelpilz<
>Phlebia nothofagi = Scheinbuchen - Fadenstachelpilz<
>Phlebia subochracea = Ockergelber Kammpilz<
>Phlebia radiata = Orangeroter Kammpilz<
>Sarcodontia crocea = Apfelbaum - Stachelbart<
>Kneiffiella barba-jovis = Jupiterbart<
>Leucogyrophana pinastri = Sklerotien - Fätlingshaut<
>Dentipellis fragilis = Zarte Zahnhaut<
>Radulomyces molaris = Gezähnter Reibeisenpilz<
>Xylodon spathulatus = Plattzahniger Zähnchenrindenpilz<
>Kavinia himantioides = Ausgebreitetes Hängezähnchen<
>Kavinia alboviridis = Grünweißes Hängezähnchen<
Antworten
#2
Hallo Pablo,

super Portrait wieder mal Alright
Gruß Mario
Ein Gruß aus den Bergischen Land

Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.

Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Phlebia rufa = Rötender Kammpilz Beorn 4 234 12-01-2018, 17:56
Letzter Beitrag: Beorn
  Phlebia radiata = Orangeroter Kammpilz Beorn 1 333 27-12-2017, 14:58
Letzter Beitrag: boccaccio
  Phlebia nothofagi = Scheinbuchen - Fadenstachelpilz Beorn 1 222 06-09-2017, 19:55
Letzter Beitrag: romana
  Phlebia uda = Wachsgelber Fadenstachelpilz Beorn 2 230 06-09-2017, 19:48
Letzter Beitrag: romana
  Phlebia subochracea = Ockergelber Kammpikz Beorn 4 340 29-03-2017, 21:01
Letzter Beitrag: Beorn
  Phlebia livida = Bleifarbener Kammpilz Beorn 1 366 21-03-2017, 19:05
Letzter Beitrag: Beorn
  Phlebia lilascens = Lilafärbender kammpilz Beorn 0 256 20-03-2017, 19:20
Letzter Beitrag: Beorn
  Phlebia tremellosa = Gallertfleischiger Fältling Beorn 2 557 17-03-2017, 23:35
Letzter Beitrag: abeja
  Tremella mesenterica = Goldgelber Zitterling Trino 4 2.899 16-01-2015, 23:31
Letzter Beitrag: Beorn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste