Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bericht vom 16.03.2016: Im März ging es schon richtig los - Teil 1
#1
16.03.2016: Im März ging es schon richtig los - Teil 1

Liebe Schwammer-Freunde,
an diesem Tag war ich mal wieder mit Matthias unterwegs. Wir suchten uns ein Mischwaldgebiet aus.
Unsere Wegstrecke war nicht sehr lang, denn Pilze gab es in Hülle und Fülle, sodass wir für die ersten 50 Meter über eine Stunde brauchten.
Kommt mit uns und seht was uns alles begegnete.

Wegen der Menge müssen wir diesen Bericht diesmal auf 3 Teile aufteilen.


Teil 2 findet Ihr hier
Teil 3 findet Ihr hier


Wir schreiben den Bericht wieder zusammen.
Wie immer: Meine Texte sind schwarz, Matthias' Texte sind grün. ;-)
Meine Bilder sind mit einem schwarzen
, Matthias' Bilder sind mit einem grünengekennzeichnet.
Und los geht's...

Die noch sehr primitiven Mikrobilder und Auflichtbilder von mir bitte ich zu entschuldigen - Im März hatte ich ja kurz zuvor mit dem Mikroskopieren gerade  erst begonnen. Es waren hier also eher meine ersten "Versuche".... ;-)


Der erste Fund war ein Erstfund für uns beide der aber schnell zu bestimmen war...
Das ist einer der Pilzchen, die ich unbedingt einmal finden wollte. In Ellis & Ellis wird er an Rhododendron beschrieben, weswegen ich daran gesucht habe, immer ohne Erfolg. Nun war er auf einmal da, am Rand eines moosigen Fichtenstumpfs.


Fundnummer: 2016-03-12-1226
Smaragdgrünes Baumstielpilzchen (Dendrostilbella smaragdina)
[Bild: mush-10875.jpg]


[Bild: mush-10876.jpg]


[Bild: mush-10877.jpg]


[Bild: mush-10878.jpg]


[Bild: mush-10879.jpg]


[Bild: mush-10882.jpg]


[Bild: mush-10880.jpg]


Konidien:
(2.8) 3 - 3.4 (3.5) x (1.3) 1.35 - 1.66 (1.7) µm
Q = (1.9) 2 - 2.5 (2.6) ; N = 11
Me = 3.2 x 1.5 µm ; Qe = 2.2

[Bild: mush-10881.jpg]


Natürlich gibt es auch schon Rindenpilze...

Der nächste ist der Zweifarbige Harzrindenpilz, Resinicium bicolor. Die Art ist recht häufig und hat ganz besondere Zystiden: Gezackte Asterozystiden und ballonförmige Halozystiden. Den Pilz zu mikroskopieren lohnt sich immer.
Ein mikroskopisch sehr schöner Standard-Rindenpilz. Mit etwas Erfahrung lässt er sich auch makroskopisch gut vorbestimmen.


Fundnummer:
2016-03-12-1227
Zweifarbiger Harzrindenpilz (Resinicium bicolor)

[Bild: mush-10883.jpg]


[Bild: mush-10884.jpg]


[Bild: mush-10885.jpg]


[Bild: mush-10886.jpg]


Matthias erklärte mir den nächsten Pilz, ein sehr häufiger Scheinbecher in knallgelb...

Fundnummer:
2016-03-12-1230
Schmieriger Kiefernzapfen-Scheinbecher (Dendrodochium citrinum)

[Bild: mush-10887.jpg]


[Bild: mush-10888.jpg]


[Bild: mush-10889.jpg]


Sporen:
(1.4) 1.44 - 1.6 (1.8) x (1.4) 1.43 - 1.7 (2) µm
Q = 0.9 - 1 ; N = 12
Me = 1.5 x 1.6 µm ; Qe = 1


[Bild: mush-10890.jpg]


Dann ein echter Hammer-Fund...
Wir hatten beide keine Ahnung was das ist.


Fundort: ca. 550 müNN. ca. N50, O12, an einer Fichtennadel, die mit stark zersetztem Holz verdeckt in einem kleinen Hohlraum steckte
Fundzeit: 16.03.2014
Wuchsform: gesellig an der Nadel
Becher:
weiß, alt gelblich, flach, Scheibenartig
Stiel: oben weiß unten schwarz, stark behaart
Größe: Becherdurchmesser ca. 0,2 mm, Stiellänge ca. 0,8 mm, Stieldurchmesser ca. 0,02 mm (20 µm)
Sporen: ca. 3.9 - 4.9 x 1.2 - 1.5 µm; Q = 3 - 3.7 ; Me = 4.5 x 1.4 µm ; Qe = 3.3

Matthias schrieb mir:
Ich hab schon Bilder gemacht, aber null Komma null Ahnung, was das sein soll. Phialiden am Stiel, das ist schon außergewöhnlich.
Hast Du irgendwas gefunden, was nach Basidie aussieht? Ich hab nix gesehen. Vielleicht ein marasmioider Pilz mit einem Befall? Sieht dafür aber auch wieder zu zusammengehörig aus. Also ich hab hier so wenig Ahnung wie schon lange nicht mehr... ;-)


Dach Anna aus dem Forum half uns... Schnell war klar - das ist Antinoa juniperinella...

Hier bin ich schon sehr gespannt, ob er sich uns im kommenden Jahr auch wieder zeigt.

Fundnummer: 2016-03-12-1245
Antinoa juniperinella

[Bild: mush-10041.jpg]


[Bild: mush-10042.jpg]


[Bild: mush-10043.jpg]


Ältere Fruchtkörper:
[Bild: mush-10044.jpg]


[Bild: mush-10045.jpg]


[Bild: mush-10046.jpg]


[Bild: mush-10047.jpg]


Der Stiel:
[Bild: mush-10048.jpg]


[Bild: mush-10049.jpg]


Konidien:
3.9 - 4.9 x 1.2 - 1.5 µm
Q = 3 - 3.7 ; N = 6
Me = 4.5 x 1.4 µm ; Qe = 3.3

[Bild: mush-10874.jpg]


[Bild: mush-10954.jpg]



Weiter ging es mit einem unbestimmbaren Rindenpilz bei dem nur Konidien zu finden waren.
Er war aber nett anzuschauen.

Fundnummer:
2016-03-12-1258
Rindenpilz unreif

[Bild: mush-10891.jpg]


[Bild: mush-10892.jpg]


[Bild: mush-10893.jpg]


[Bild: mush-10894.jpg]


[Bild: mush-10895.jpg]


Weiter zum Teil 2
Antworten
#2
Moin.

Der kleine Türkisgrüne ist ja oberputzig.  Smile
Und die Dokumentation von Resinicium bicolor (der irgendwie oft nervig zu präparieren ist) ist super-super!  Alright
Die "Kruste" auf den letzten Bildern dürfte ein unreifes Stadium von Hypoxylon rubiginosum sein. Die hat mich schon so oft an der Nase herumgeführt, weil ich dachte, daß es ja eine schicke Tomentella sein könnte.


LG, Pablo.
Antworten
#3
Hallo Dieter,

immer wieder schön deine Dokus. Alright
Gruß Mario
Ein Gruß aus den Bergischen Land

Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.

Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.
Antworten
#4
(22-12-2016, 19:51)Beorn schrieb:  Die "Kruste" auf den letzten Bildern dürfte ein unreifes Stadium von Hypoxylon rubiginosum sein. Die hat mich schon so oft an der Nase herumgeführt, weil ich dachte, daß es ja eine schicke Tomentella sein könnte.

Danke Pablo, habe ich mal so festgehalten.
Beste Grüße
Dieter
Antworten
#5
Hallo Dieter, Hallo Matthias,

ein paar wunderbare Beiträge habt ihr da in der letzten Zeit wieder verfasst. Die Bilder sind nicht nur Klasse anzusehen sondern dienen auch der Inspiration! Dadurch ist mir ein paar Tage nach eurem Beitrag ein grüner Schimmer an einem liegenden, entrindeten Fichtenast aufgefallen, der sich ebenfalls als Dendrostilbella smaragdina entpuppt hat! Leider sind meine Bilder nicht so hübsch wie eure, aber zur Bestimmung hat es gereicht Alright .

       

Beste Grüße und vielen Dank,
Florian
Antworten
#6
Prima Fund Florian ;-)
Beste Grüße
Dieter
Antworten
#7
Hallo Ihr 2,

ich musste echt schmunzeln, als ich las "wir kamen keine 50 Meter weit, alles war voller Pilze" und vor ein paar Jahren hätte ich mir sicherlich augenrollend an die Stirn getippt, da Pilze doch groß (und am Besten essbar  Wink ) sein müssten ^^  Big Grin

Tja, so ändert man seine Ansichten nach ein paar Jahren im Forum und freut sich über Beiträge wie von Euch, die einen in die Mikrowelt eintauchen lassen. 

Wunderbar und vielen Dank dafür  Alright
Liebe Grüße,
von Kuschel
Antworten
#8
Hallo Ihr Zwo!
Wie immer ist von mir leider kein Sachverstand für die Winzlinge zu erwarten, aber Begeisterung!
Die Türkisfarbenen sind ja wirklich hübsch, und besonders gut gefällt mir die Antinoa. Unglaublich, mit welcher Sehschärfe Ihr da durchs Gelände krabbeln müsst, um so etwas zu finden.
Danke!
Liebe Grüße
von der Bunthex Tuppie Gnolmfeder
[Bild: 31282497at.png]


"Tuppies Sammelmappe" "Gnolmengalerie"
Meine Fotos UND Zeichnungen sind nicht ohne meine vorherige Genehmigung außerhalb dieses Forums zu verwenden!
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mediterranes Pilzseminar in Kroatien (Bericht) Oehrling 19 469 14-01-2018, 17:42
Letzter Beitrag: Beorn
  Moor Funde ! Teil III beli 1 6 387 12-11-2017, 19:48
Letzter Beitrag: Beorn
  Moor - Sumpf ! Teil II beli 1 14 420 11-11-2017, 17:55
Letzter Beitrag: :)seph*
  Bericht vom 30.07.2016: Farbenfrohes Pilzfestival XXXL - Teil 6 Schwammer-Dieter 6 500 11-11-2017, 15:36
Letzter Beitrag: Enno
  Moor - Sumpf Bayern ! Teil I beli 1 22 621 10-11-2017, 15:47
Letzter Beitrag: Beorn
  Wiederfund und schon jetzt ein Jahreshöhepunkt Craterelle 8 467 16-10-2017, 14:43
Letzter Beitrag: Craterelle
  Herbst Pilzpirsch Teil II .... beli 1 4 399 06-10-2017, 14:15
Letzter Beitrag: beli 1
  HIER und ANDERSWO (Teil 2) abeja 19 920 28-09-2017, 19:19
Letzter Beitrag: abeja
  Es geht richtig los lutine 4 567 27-09-2017, 14:22
Letzter Beitrag: keiAhnungGrüni
  HIER und ANDERSWO (Teil 1) abeja 15 752 19-09-2017, 23:36
Letzter Beitrag: abeja



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste