Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anfängerfrage: Pilze auf Holzstamm züchten
#1
So, nach langer Forums- (und leider auch Pilz-)abstinenz melde ich mich hiermit wieder zurück!

Auch wenn meine Zeit nun noch knapper bemessen ist als vor meiner Abstinenz, möchte ich dieses Jahr doch wieder mehr in den Wald gehen und nach Pilzen Ausschau halten...

Aaaaber bevor das losgeht (oder evtl. zeitgleich Wink ) würde ich gerne ein anderes Projekt beginnen:

Ich habe mir drei frisch geschlagene Buchenstämme besorgt (1m lang, 20cm Durchmesser), welche ich gerne mit Pilzen beimpfen möchte. Leider bin ich mir noch sehr im Unklaren über das Wo, Wie und Warum. Ok, warum ist eigentlich klar.
Aber vielleicht könnt Ihr mir ja ein paar Fragen beantworten, damit ich mit der Pilzzucht beginnen kann.

In der engeren Auswahl stehen bisher Austernseitlinge, Shii-take und Stockschwämmchen.
Gibt es Erfahrungswerte, welche dieser Pilze für mich als Anfänger geeignet sind? Also Austernseitlinge sind ja scheinbar das, was jeder macht (und auch schafft?) aber wie sieht es mit den anderen beiden aus? Ist das genauso erfolgsversprechend oder muss man da schon etwas mehr Ahnung haben/Zeit investieren?

Dann bin ich mir sehr unsicher was ich überhaupt benötige: Impfstäbchen, Körnerbrut, ...??? Ich hab da zwar bei Pilzmännchen auf der HP gelesen, werd aber nicht so recht schlau daraus. Und welche Menge benötigt man für einen Stamm?

Idealer Zeitpunkt zum beimpfen scheint ja der Frühling zu sein, also müsste ich vermutlich schon bald bestellen, oder?
Und noch eine Frage, die aber vermutlich recht offensichtlich zu beantworten ist: Wo sollte man den die Stämme aufstellen?
Ich hätte da eine kleine Ecke im Garten unter Bäumen (also relativ schattig und vermutlich mit etwas erhöhter Luftfeuchtigkeit) Bärlauch und Efeu gedeihen hier wunderbar. Passt das auch für die Pilze, oder wäre ggf. eine warme Stelle sinnvoller?

Ok, ich gebs zu, ich glänze hier wieder mal mit völligem Unwissen Shy aber ich will ja dazulernen Smile 

Über sonstige Tipps und Tricks würde ich mich natürlch auch sehr freuen. Smile

Danke schonmal & Viele Grüße
Onkel Tom

 
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Anfänger-Winterpilzzucht mykoma 3 226 20-02-2018, 12:23
Letzter Beitrag: HexeDee
  Judasohren im eigenen Garten züchten? Teetrinker 1 343 15-12-2017, 13:55
Letzter Beitrag: Uwe58
  aufgetaute pilze wieder einfrieren?? ARO050810 7 682 30-11-2017, 09:35
Letzter Beitrag: Mausmann
  Offene Fragen zum Thema Pilze trocknen Michael Franz 11 1.853 16-10-2017, 10:12
Letzter Beitrag: kneidel
  Großer Scheidling -züchten Safran 6 1.524 26-08-2017, 05:59
Letzter Beitrag: Craterelle
  anfänger erbittet hilfe!!! Thor-88 8 3.299 28-07-2017, 09:23
Letzter Beitrag: Pilzklaus
  Schimmelrückbildung bei Pilzzucht - Pilze noch genißbar? lx2 2 723 21-03-2017, 19:50
Letzter Beitrag: Herr Bert
  Pilze verwerten im Winter PilzVogel 6 994 12-11-2016, 17:33
Letzter Beitrag: Uwe58
  Nochmal Morcheln züchten neten 2 1.311 26-07-2016, 11:39
Letzter Beitrag: Wühlmull
  Morcheln im Garten züchten Dodo 17 5.031 05-07-2016, 19:59
Letzter Beitrag: Maria



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste