Pilze u. Pilzbestimmung - Pilzforum.eu

Normale Version: Lactarius camphoratus - Kampfermilchling?
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo,
vorgestern habe ich es mal wieder bei mir an den Otterbach geschafft. Außer einer guten Portion Schiefknolliger Champignon auch noch ein paar Sachen mitgenommen zur Bestimmung. Unter anderem diesen Milchling hier - das oben ist erstmal nur ein Arbeitstitel, da ich mit meiner Bestimmung nicht wirklich im Reinen bin.

Merkmale:
Hut: rotbraun, matt, trocken, kahl, ca. 4cm, Rand auch jung nicht haarig (bei 50x unterm Bino Andeutung von filzig)
Stiel: kräftig, rotbraun, auf den Bildern zu hell, ca. 4cm
Milch: weiß, bleibend, mild
Geruch: gummiartig
sporenfarbe: nur wenig von weiß abhebend

Bestimmung hat mich zu L. camphoratus - Kampfermilchling - geführt, aber ein paar Sachen passen nicht
- ich weiß nicht wie Kampfer riecht, wohl aber Cumarin, und danach riecht er jetzt fast trocken nicht
- das Sporenpulver ist wirklich nur Nuanchen cremiger als reinweiß, z.B. Pilze der Schweiz zeigt die Farbe deutlich cremfarbig

Alternativwege führen z.B. zum Brätling - L. volemus - da passt die Farbe des Sporenpulvers, aber ein Bräunen der Milch konnte ich nicht beobachten

Leider sind die Bilder vom Standort schlecht - ohne Biltz unscharf wegen schwachem Licht, mit Blitz zu hell.

Es waren 2 Pilze im Abstand von ein paar hundert Metern, ich denke aber die gleiche Art.

Was meint ihr?

[attachment=203262][attachment=203263][attachment=203264][attachment=203265][attachment=203266][attachment=203267]
Hallo Rainer,
Beim Kampfer-Milchling sollten Stiel und Lamellen etwas dunkler sein.
Was hältst du von dem hier :
https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BC%C3%9Flicher_Buchen-Milchling
Passt auch vom Geruch her besser.
Gruß Norbert
Hallo Norbert,
das passt wirklich viel besser. Sowohl Geruch wie auch Sporenfarbe.

Der Schlüssel in Pilze der Schweiz der nach den verschiedenen Brauntönen separiert ist hat mich da allerdings nicht mal in die Nähe von subdulcis gebracht. Laut Schlüssel müsste er gelborange bis orangebraun sein. Und das kann ich hier nicht wirklich sehen.

Wobei ich jetzt nochmal den Schlüssel im Parey durchgangen bin und der hätte mich da wohl hingeführt: Hut trocken glatt, weder wildlederartig noch schmierig, Farbe ... orange- oder rot- bis fleischbraun ... Insofern - ich denke das kommt hin.
Hallo Rainer,

zur Ergänzung: L.volemus und L. camphoratus sind beides leicht bestimmbare Milchlinge, Du wirst sie wiedererkennen, wenn sie Dir einmal gezeigt wurden. Zusammenfassung auf meine Art Wink :
Volemus ist recht freudig terracotta-orange gefärbt, eher kräftiger Habitus, gibt bei geringster Verletzung viel Milch ("Kuh des Waldes"), die
bald braun verfärbt, klebt und Dir die Klamotten versaut,
Camphoratus ist in allen Teilen recht dunkel mit rötlichem Einschlag gefärbt, oft kleiner und "zarter" als ähnliche Milchlinge.

Im Zweifel richtet´s der Geruch: volemus riecht nach einiger Zeit im Korb penetrant nach Fisch, camphoratus spätestens nach Antrocknen deutlich nach Maggi.

LG

Andreas
Hallo Andreas,
Danke für diese persönlichen Einschätzungen. Die sind auf viel instruktiver und hilfreicher als die Aufzählung von Merkmalen in Bestimmungsschlüsseln.
Gruß Rainer