Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Morchel-Zeit
#1
Hallo Forum

Bekanntlich befinden wir uns ja wieder mitten in der Morchelverzehrhochsaison. Alles muss weg. All die gefüllten Vorratsgläser, die die Regale verstopfen, werden jetzt wieder landesweit geleert, damit in der baldigen Morcheljagdhochsaison auch bestimmt genug Platz für die Trophäen vorhanden sein wird. Auch all die weihnachtsbeschenkten Verwandten und Bekannten kochen Morcheln was das Zeug hält und zerbrechen sich den Kopf über abwechslungsreiche Zubereitungsarten.

Um diesen Problemen etwas entgegen zu wirken, möchte ich Euch mein Lieblings-Rezept verraten.

Morchel-Raclette

Zuerst werden die Morcheln ein paar Stunden in einem guten Weisswein eingelegt und dann mit dem Wein ganz kurz aufgekocht.
Dazu brauchen wir einen rezenten Raclette-Käse, Zwiebeln, scharfe Peperoncini und Pellkartoffeln.
   

Dann wird das Pfännchen beladen: zuerst ein paar Zwiebelringe, darauf Peperonciniringe nach Bedarf, ein paar Morcheln, die mit einer Scheibe Käse belegt werden und zuoberst auf den Käse kommen noch 1-2 Teelöffel vom Morchel-Wein.
Und ab damit in den Raclette-Ofen.
   

Wenn's dann so aussieht, nimmt man's wieder raus.
   

Das Ganze wird nun über die, nach Möglichkeit nicht geschälten, gewürfelten Pellkartoffeln gegeben.
   

Und jetzt reinhauen und hemmungslos wiederholen bis man nicht mehr kann.

Wichtig: auf keinen Fall irgendwelche Gewürze draufknallen. Die guten Aromen der Rohstoffe würden komplett vernichtet.

Dazu passt natürlich ein feines Bier.

Ich würde mich natürlich über ein Feed-back der Ausprobierer freuen.

Lieber Gruss
Marco
Antworten
#2
Sieht dass leeeecckker aus  yumyum yumyum
Beste Grüsse aus dem Südwesten
Gneenhorn-Gnozaki
----------------------------------------------------------------------------
Nur die Harten dürfen in den Gnarten ... aber Pilze in die Pfanne oder kriegen eine APR-Wildcard Gnolm8
Antworten
#3
Hallo Marco!

Lecker sieht das aus!! Nun muss ich nur noch die Morcheln finden! Wink

Kann ich mir aber gut vorstellen, dass das eine tolle Kombination ist!
Grüße von der Goldhex Sarah [Bild: FlyingWitch.gif]
-------
Meine Bilder dürfen unter Namensnennung frei verwendet werden (CC-BY Lizenz).

Antworten
#4
Liebe Sarah

Falls Du diese fiesen kleinen Duckdichbiester nicht finden solltest, versuch's einfach mit was anderem. Totentrompeten, Kraterellen oder was Dich grad gelüstet. Ich hatte auch schon mal frische Steinpilze, klein gewürfelt, dazu verwendet. Diese kommen dann aber roh unter den Käse. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Lieber Gruss
Marco
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zubereitung Stock Morchel? Fritz 10 1.803 17-06-2015, 22:00
Letzter Beitrag: Beorn
  Morchel- oder Blätterteigschnecken Sollinger 3 1.742 19-03-2014, 20:11
Letzter Beitrag: mentor1010



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste